Der Zweite Weltkrieg und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 18,70 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Der Zweite Weltkrieg auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Zweite Weltkrieg [Gebundene Ausgabe]

Antony Beevor , Helmut Ettinger
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 39,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 4. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 32,99  
Gebundene Ausgabe EUR 39,99  

Kurzbeschreibung

11. August 2014
Vor 75 Jahren, am 1. September 1939, begann der Zweite Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg war der brutalste und folgenschwerste kriegerische Konflikt der Geschichte – mit einem bis dahin ungekannten Maß an Waffengewalt und millionenfachem Sterben bis hin zum Völkermord. Antony Beevor, angesehener britischer Historiker, entwirft ein globales Panorama, das die großen Zusammenhänge dieses Krieges ebenso transparent macht wie die herrschenden politisch-ideologischen Kräfte, das Ursachen und Folgen umfassend und in bisher einmaliger Prägnanz verdeutlicht. Er folgt von Norden nach Süden und von Osten nach Westen jenen Männern, die die Welt in die größte Schlacht der Menschheitsgeschichte getrieben haben. Und er verliert dabei nie jene aus den Augen, für die dieser monströse Krieg unermessliches Leid bedeutete. Auf der Basis aktueller Forschung, bestens recherchiert, empathisch erzählt, hat Beevor das Buch zum prägendsten Ereignis des 20. Jahrhunderts geschrieben.


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der Zweite Weltkrieg + D-Day: Die Schlacht um die Normandie + Stalingrad
Preis für alle drei: EUR 73,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Im Großen wie im Detail eröffnet Beevors Darstellung neue Sichtweisen, setzt gewohnte in ein neues Licht und arbeitet sich damit an die Grenzen dessen vor, was die monografische Darstellung des Zweiten Weltkriegs leisten kann." (Die WELT / Literarische Welt)

"Vor fünfundsiebzig Jahren brach der Zweite Weltkrieg aus: Der Historiker Antony Beevor widmet ihm eine Darstellung, die Politik, Diplomatie und Kampfgeschehen gekonnt miteinander verknüpft." (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

"Wer es ganz gelesen hat, weiss Bescheid über den Zweiten Weltkrieg." (Tages-Anzeiger)

"So entsteht auf knapp 1000 Seiten ein gewaltiges Panorama, das mit seiner Wucht ebenso beeindruckt wie mit seiner Akribie." (DeutschlandRadio Kultur)

"Meisterwerk zum Krieg." (Passauer Neue Presse)

"Das Werk ist mehr als eine detailreiche Nachzeichnung der Ereignisse: Beevor zeigt Zusammenhänge auf (...), darüber hinaus gelingen ihm brillante Charakterstudien von Militärs, Staatsmännern, ja, von ganzen Staaten." (Rhein Main Presse)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Antony Beevor, Jahrgang 1946, hat sich mit mehrfach ausgezeichneten und in zahlreiche Sprachen übersetzten Büchern zur Geschichte einen Namen gemacht. Auf Deutsch sind von ihm erschienen: »Stalingrad« (1999), »Berlin 1945 – Das Ende« (2002), »Die Akte Olga Tschechowa« (2004), »Der Spanische Bürgerkrieg« (2006), »Ein Schriftsteller im Krieg« (2007) und »D-Day« (2010).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hilfreiche Lehrstunden 18. September 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Mich erstaunt die Diskussion in diesem Forum. Anscheinend gibt es zum Inhalt dies Buches wenig, zu dessen Preis hingegen sehr viel zu sagen. Oder hängt das Interesse an der Geschichte des Zweiten Weltkriegs vom jeweiligen Buchpreis ab ? Zumal es meines Wissens auch in Deutschland noch niederschwellige Angebote wie Bibliotheken gibt.
Für jene, die den Preis in Kauf zu nehmen gewillt sind, bietet das Buch, trotz der 900 Seiten, eine sehr konzise Übersicht über das Kriegsgeschehen. Der Autor hält sich strukturell an die chronologische Abfolge der Ereignisse, ergänzt diese Darstellung jedoch, wo zu deren besserem Verständnis nötig, um Hinweise auf wirkmächtige Zusammenhänge ausserhalb des gerade behandelten Zeitrahmens.
Es ist nicht immer selbstverständlich, dass bei beiden Weltkriegen der Fokus auf die aussereuropäischen Schauplätze gerichtet wird und also die Perspektive verschoben werden muss. Gewiss, es gab beispielsweise den Krieg am Südrand des Mittelmeeres, aber auch im Irak und Syrien fanden Kampfhandlungen statt. Es gab des weiteren den Pazifikkrieg, doch auch im Inneren Chinas wurde auf eine selten grausame Art gekämpft. Und dies schon weit vor dem normalerweise angesetzten Beginn im September 1939. Es ist das Verdienst Beevors, auch Nischen auszuleuchten, die dem interessierten Laien bislang weniger bekannt waren. Der Autor zeigt die Wechselwirkungen der Ereignisse aufeinander, über den Globus hinweg; ein Weltkrieg eben.
Auch die handelnden Akteure nimmt er ins Visier. So räumt Beevor beispielsweise mit der Verklärung Rommels auf und stellt ihn als einen überehrgeizigen Hasardeur dar.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Extrem klare Fassung 22. September 2014
Von Fabio
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ich bin nicht deutschsprachig aber das Buch ist sehr gut lesbar. Ich bin nur am Anfang aber spannend und klar geschrieben. Alles bezieht sich auf Quellen. Besonders bemerkenswert die Abschnitte, wo die "moralische" Werte der Akteure wiedergegeben sind. Nicht ein Buch über die Perversion und Schwäche der Deutsche, der Japaner, der Russen, der Franzosen und der anderen sondern über die Perversion des Menschen. Gibt zu denken ...
Wer zu spät kommt zahlt mit de Leben!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Rezensionen sind Besprechungen, die sich inhaltlich mit einer Arbeit auseinandersetzen. Das in diesem Fall die zugegeben unmögliche Preisgestaltung des Verlags in den Mittelpunkt rückt, wird dem Autor und seiner umfangreichen Abhandlung nicht gerecht.
Aber, da dieses Thema angesprochen wurde, zusammen mit der inflationären Veröffentlichungspolitik zu einem zentralen Gedenkdatum, spricht nicht für die deutsche Verlagslandschaft. Der quantitative Charakter rückt zunehmend in den Vordergrund. Essays und Prosaerzählungen aufgebläht zu Sachbüchern und Romanen. Der Hardcover- und der Taschenbuchverwerterechte-Wahnsinn in einem entfesselten Kulturmarkt wirkt nur noch peinlich. Die Preispolitik fast aller Verlage, tut dabei ihr übriges. Seit Jahren beobachte ich eine verhuschte aber kontinuierliche Preissteigerung bei Hardcover, Taschenbuch und E-Books. Kultur, Literatur zu erschwinglichen Preisen für alle - nicht in diesem Land. Verlage sind knallhart kalkulierende Wirtschaftsunternehmen, die unter dem Schutzschirm der Preisbindung als Hohepriester der Lesekultur auftreten. Quantität statt Qualität, Elite statt Masse. Ein Widerspruch, der sich nicht aufheben lässt und der diese vermurkste Verlagspolitik in absehbarer Zukunft wie einen Ballon platzen lässt.
Zum Buch: Wir lernen, Kriegsbeginn am 01.09.39 mit dem Einmarsch in Polen. Kriegsende mit der bedingungslosen Kapitulation durch Dönitz zwischen dem 07. und dem 09.05.45. Punkt. Klare Daten, klare Rahmen. Davor und danach war ebenfalls Krieg, den wir mit unserer eurozentrischen Sichtweise zu gerne ignorieren. Japan und China 1931, Sowjetunion und Japan am Vorabend des offiziellen Kriegsbeginns. Danach Hiroshima und Nagasaki.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar