Der Zweite Dreißigjährige Krieg 1914 - 1945 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 16,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Zweite Dreißigj... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,01 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Der Zweite Dreißigjährige Krieg 1914 - 1945: Der Untergang des Abendlandes Taschenbuch – 9. Februar 2010


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 16,90
EUR 16,90 EUR 10,00
2 neu ab EUR 16,90 1 gebraucht ab EUR 10,00
EUR 16,90 Kostenlose Lieferung. Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Amazon Student Hochschulrennen
Alle Teilnehmer haben die Chance auf exklusive Preise im Gesamtwert von über 12.000 EUR. Hier geht es zum Hochschulrennen.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 260 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 3 (9. Februar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3839153409
  • ISBN-13: 978-3839153406
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 1,5 x 20,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 673.344 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Neubaur: Der Autor ist zwar weder Berufsphilosoph noch Berufsphysiker, aber gerade die unverstellte Perspektive des engagierten und leidenschaftlichen Amateurs eröffnet seinem "gesunden Menschenverstand" einzigartige Einblicke in das Wesen unserer Welt weit über den Horizont der "Gelehrten im Turm" hinaus. Der Autor ist 56 Jahre, verheiratet, hat 2 erwachsene Kinder und lebt im Saarland.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

58 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Albert Einstein am 20. April 2010
Format: Taschenbuch
Kenntnisreich und mit Verweis auf maßgebliche Sekundärliteratur und auf bekannte und bislang weniger bekannte Dokumente,entwirft der Autor ein Bild unserer "Jüngeren Geschichte", wie es nur ein gänzlich unabhängiger Laie wagen kann oder ein Historiker, dem die eigene Karriere weit weniger bedeutet, als die Verpflichtung zu Wahrheit und Wahrhaftigkeit. Mit dem Mut,zu Teilen diametral gegen den Zeitgeist, ein so bisher wenig bekanntes Geschichtsbild der verschiedensten Interessen zur Verursachung des Ersten und Zweiten Weltkrieges, des "Zweiten Dreißigjährigen Krieges" von 1914 bis 1945, zu entwerfen, scheut Neubaur auch nicht davor zurück, die hierzulande von einer selbsternannten Meinungsdiktatur wohlgehüteten und bissig verteidigten Tabus entschlossen anzufassen und sogar dem deutschesten aller deutschen Geschichtstabus wissenschaftlich-faktenreich entgegenzutreten, der nachweislichen Beteiligung jüdischer Organisationen am Entstehen des Ersten und Zweiten Weltkrieges. Seine unerschrockene Entschlossenheit, die Ursachen und Verursacher des größten Menschheitsdesasters klipp und klar zu benennen,ist ein seltener und daher umso bedeutenderer Lichtblick in der kümmerlichen Landschaft einer noch von Nürnberg und dem Überleitungsvertrag gegängelten und geklitterten deutschen Historiographie. Denn, so Neubaur: "Lieber treibt die mittlerweile dritte Nachkriegsgeneration in hingebungsvoller Miniaturmalerei methodologisch anspruchslos-langweilige, bestenfalls kriminalhistorisch relevante "Täterforschung" ad calendas graecas et ad nauseam, als sich mit solcher Fragestellung von welthistorischer Dimension in die Nesseln zu setzen.Lesen Sie weiter... ›
33 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Benedikt am 12. April 2011
Format: Taschenbuch
Neubaurs Werk ist ein sehr kurzes, aber zur Nachforschung anstiftendes. Und das sollen gute Geschichtsbücher auch erreichen: den Drang nach der Geschichte entfachen.

Zum Äußeren:
Das Buch ist in 11 Kapitel sowie Pro- und Epilog eingeteilt. Die Schriftgröße ist ca. 12.
Quellenangaben werden per Klammern am Ende des Zitates angegeben.

Zum Inhalt:
Neubaur zeichnet die Vorgeschichte des 1.Weltkrieges wie des 2.Weltkrieges kurz auf in wenigen dutzend Seiten.
Anschließend lässt er sich ganz kurz über die Nürberger Prozesse aus.
In 4 längeren Kapitel geht er auf die 4 Hauptpersonen des 2. Weltkrieges ein: Churchill, Roosevelt, Stalin und Hitler. Es werden deren Interessen und Ziele in der Außenpolitik aufgeführt.
Der letzte Teil beschäftigt sich mit dem jüdisch-zionistischen Wirken auf den Zweiten Dreißigjährigen Krieg. Erst geht er dabei auf die Entstehung von Hitlers Antisemtismus ein. Es wird der hohe Anteil an jüdischen Funktionären in der politischen Linken im Deutschen Reich wie in der Sowjetunion (dort inbesoders!) dargestellt und wie Hitler hiermit zu seinem widerlichen Antisemitismus fand. Danach geht Neubaur auf den Palästina-Schacher der Zionisten im 1.Weltkrieg ein, der die Vereinigten Staaten in den Krieg brachte, allerdings zu kurz. Wer hier mehr wissen will, der sollte Wolfgang Eggerts Im Namen Gottes 1 und 2 lesen und dann auch Quellliteraturrecherche gehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael am 25. Dezember 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ausgezeichnet recherchiertes Buch über die Gegebenheiten, die zu den 2 Weltkriegen führten.
Besonders informativ fand ich die Hintergrundinformationen über die "Akteure" (Churchill, Stalin, Roosevelt, Hitler ect...), deren Motive und Verstrickungen miteinander.
Sehr wichtig ganz besonders der Schluss des Buches, wo die wahren Hintermänner und Profiteure schonungslos aufgezeigt werden - Politisch selbstverständlich (erfreulicherseise) inkorrekt und deshalb auch wahrheitsgetreu.
26 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Platinum am 1. März 2012
Format: Taschenbuch
Also zuerst gab es den ersten WK. Weil das Deutsche Reich Krieg angefangen hat und ja schon immer losballern wollte. Dafür bekamen wir einen auf die Rübe und weil wir damit nicht umgehen konnten, haben wir den zweiten WK angefangen und die schlimmsten Verbrechen begangen, die man sich gar nicht erk.. pardon, vorstellen kann. Dafür bluten wir noch heute völlig zu Recht.
Wer annimmt, Deutschland sei aufgrund seiner technischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Errungenschaften angefeindet worden und der Kriegsgrund 1914 kam den Franzosen und Briten ganz recht, der muß nicht ganz bei Trost sein. Und wenn er dann noch glaubt, die Repressalien + Mneschenrechtsverletzungen des Versailler FRIEDENSvertrages hätten zu berechtigtem Groll und die ausländische Hetze zu Verbrechen gegen Deutsche im Deutschen Reich ( zb in Danzig ) geführt, der hat dieses Buch gelesen und die wahren Zusammenhänge verstanden.

5 Sterne.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas W. am 5. August 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
der Titel sagt ja schon einiges, es ist halt schade, dass wir Deutschen nicht in der Lage sind unsere Geschichte, frei vom Mainstream, mit den vorliegenden Informationen neu und selbstbewust zu betrachten. Ach ja, unser Selbstbewustsein wurde ja im Feuersturm verbrand und auf den Rheinwiesenlagern in einer Sickergrube verscharrt. Nichtsdestsotrotz ein gutes Buch, mit diesem Stoff können noch einige Krimis geschrieben werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen