Gebraucht kaufen
EUR 4,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,72 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Zahlenteufel: Ein Kopfkissenbuch für alle, die Angst vor der Mathematik haben Taschenbuch – Illustriert, 1. November 1999


Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Illustriert, 1. November 1999
EUR 12,95 EUR 4,99
5 neu ab EUR 12,95 12 gebraucht ab EUR 4,99

Hinweise und Aktionen

  • Schulbücher & Lernhilfen
    Schnell finden und einfach bestellen. Ob Schulbücher, Lektüren, Lernhilfen oder Sprachlernmaterialien: Alle Bücher rund um die Schule finden Sie im großen Schulbuch & Lernhilfen-Special. Natürlich versandkostenfrei.
  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 264 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. November 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423620153
  • ISBN-13: 978-3423620154
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 16,1 x 2 x 23,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (73 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 92.636 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Enzensberger spielt so virtuos mit Metaphern, daß in einem fort die Bilder entstehen, die man nicht so leicht aus dem Kopf bekommt.«
Die Welt

Der Verlag über das Buch

»Enzensberger spielt so virtuos mit Metaphern, daß in einem fort die Bilder entstehen, die man nicht so leicht aus dem Kopf bekommt.« Die Welt

»Die Mathematik darf eine Hommage entgegennehmen, die durchaus ihrem hierzulande bescheidenen öffentlichen Ansehen aufhelfen könnte.« Frankfurter Allgemeine Zeitung


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Erlemann HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 5. Januar 2010
Format: Gebundene Ausgabe
In diesem Mathebuch für alle, die Angst vor der Mathematik haben, ist alles anders.
Robert hat Träume und ärgerlicherweise sind sie nicht wahr. Denn als er von einem Rennrad träumt und aufwachend noch schlaftrunken in den Keller wankt (im Kopf sogar die Zahlen, mit der er das Zahlenschloss des Fahrrads öffnen kann) liegt dort im Regal nur eine tote Maus - so ein Betrug.
Aber eines Tages träumt Robert so vor sich hin und plötzlich erscheint der Zahlenteufel, ausgerechnet, wo Robert doch alles, was mit Mathematik zu tun hat, hasst! Und als kleines Beispiel schildert er dem Zahlenteufel eine Aufgabe aus der Schule, in der 444 Brezeln, zwei Bäcker, sechs Stunden und fünf Bäcker sowie 88 Brezeln vorkommen.
Unerwartet gibt ihm der Zahlenteufel recht: Das sei gar keine Mathematik!
Und dann erklärt dieser kleine rote Zahlenteufel Robert die Mathematik - in zwölf Alp... - oh, Verzeihung, ich meine natürlich in zwölf Träumen!

Im ersten Traum werden die ganzen Zahlen von Eins bis Unendlich, die Brüche und besondere Zahlen (1x1=1; 11x11=121; 111x111=12321; 1111x1111=1234321,...) erklärt. Das alles herrlich unkonventionell und immer wieder unterbrochen von Wutausbrüchen des Zahlenteufels, der nicht einsehen will, warum Robert Angst vor der Mathematik hat!
Im zweiten Traum wird die wichtigste und zuletzt gefundene (oder eingeführte Zahl) erläutert: die "0".
In der dritten Nacht ist das Dividieren dran, alles noch gaaaaaaaaaanz einfach, aber das ist der Trick des Zahlenteufels: ganz langsam, aber stetig wird es schwieriger und das, ohne dass es Robert merkt!
In der vierten Nacht bringt der Zahlenteufel Robert die "unvernünftigen Zahlen" näher (z.B.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
162 von 167 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johannes Gilger am 10. Dezember 2006
Format: Taschenbuch
Ich muss vorweg sagen dass ich dieses Buch im 3. Fachsemester Informatik von einem Freund, wahrscheinlich auch halb als Scherz, geschenkt gekriegt habe. Das Buch habe ich dann am folgenden Tag innerhalb weniger Stunden gelesen und mir gewünscht ich hätte es schon vor dem Abitur irgendwann mal gelesen.

Die Autoren führen durch die Grundlagen der Mathematik (und damit sind wirklich teilweise Grundlagen gemeint die so grundlegend sind dass sie mir in meiner gesamten Schullaufbahn nicht begegnet sind). Da werden natürlich Dinge wie Primzahlen vorgestellt, aber auch das Konzept von multiplikativ/additiv neutralen Elementen, Fakultät, Fibonacci Zahlen und viele andere Dinge, besonders aber halt Dinge an der Mathematik die einfach interessant, verblüffend oder schlichtweg unerklärbar sind.

Ich denke dieses Buch ist perfekt dazu geeignet in Kindern das Interesse für die Mathematik zu wecken. Aber auch ältere Leute haben noch was davon, denn das Buch zeigt was viele Leute wahrscheinlich nicht wissen, dass die Mathematik eben nicht "in sich abgeschlossen" ist und dass es noch immer viele Dinge gibt die erforscht werden wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
119 von 123 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Mai 2000
Format: Taschenbuch
Der kleine Robert haßt einfach alles was mit Mathematik zu tun hat und damit geht es ihm so, wie wahrscheinlich vielen Kindern, die in der Schule "Mathe" machen müssen. Bis zu der Nacht, in der Robert im Traum ein kleiner Zahlenteufel (übrigens nur einer von vielen dieser Art) erscheint. Er jongliert mit Zahlen und stellt Robert die Mathematik so vor wie sie wirklich ist und nicht so wie Dr. Bockel, der Mathelehrer von Robert in der Schule. Robert lernt die "Dreieckigen Zahlen", die "Prima Zahlen" kennen und wie man mit Zahlen "hopst". Da gibt es unvernünftige Zahlen, eingebildete Zahlen und gewöhnliche Zahlen. Er lernt wie man den "Rettich" einer Zahl zieht und was zum Beispiel 4! (sprich "vier wumm") ist. Robert kann es manchmal schon gar nicht mehr erwarten einzuschlafen und den Zahlenteufel wiederzusehen. Er lernt das Hasen auch rechnen können ("Bonatschi-Zahlen"), genauso wie Bäume oder Muscheln. Seiner Mama kann er das alles gar nicht erzählen, die glaubt ihm sowieso nichts und hat von Mathe keine Ahnung.
Dieses Buch ist wirklich toll. Es beschreibt "Mathe" wunderschön für Kinder (ab ca. 10 Jahren) und setzt keinerlei Wissen voraus. Es hat Vorschläge für den Leser zum Mitmachen (Rechnen, Malen, Basteln) und macht Mut in der Schule beim Matheunterricht aufzupassen, auch wenn es nicht immer ganz einfach ist. Die Bilder von Rotraut Susanne Berner sind ebenfalls kindlich-schön und runden dieses Buch ab. Das Buch macht Spaß, nicht nur den Kindern die es lesen, sondern auch den Eltern und ganz bestimmt auch den (Mathe)Lehrern!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von E. Bendl am 11. Januar 2008
Format: Taschenbuch
Dieses Buch habe ich in der 5. Klasse gelesen und war total begeistert. Der Zahlen Teufel ist eine lustige Figur die einem kleinen Jungen namens Robert die spannende Welt der Mathematik bekannt macht. Das Buch hat zu
jeder Rechnung ein Bild die alle sehr schön gestaltet sind. Es ist lustig, spannend und zeigt die Mathematik einmal von einer anderen Seite. Die Geschichte ist toll zum einschlafen und wirklich sehr zu empfehlen Ich bin einfach nur sprachlos !!!!!!!!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen