EUR 24,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Wind in den Weiden ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 8,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 5 Bilder anzeigen

Der Wind in den Weiden Gebundene Ausgabe – 17. Januar 2012

21 Kundenrezensionen

Alle 17 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 17. Januar 2012
EUR 24,95
EUR 24,95 EUR 23,48
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 8,91
60 neu ab EUR 24,95 4 gebraucht ab EUR 23,48

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Der Wind in den Weiden + Der Zauberer von Oz - Bibliophile ungekürzte Ausgabe mit Illustrationen von Robert Ingpen + Peter Pan. Bibliophile ungekürzte Ausgabe mit Illustrationen von Robert Ingpen
Preis für alle drei: EUR 74,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Knesebeck (17. Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3868734236
  • ISBN-13: 978-3868734232
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 - 8 Jahre
  • Originaltitel: The Wind in the Willos
  • Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 3,2 x 24,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 120.899 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Harry Rowohlt ist s, der hier den idealen Sprecher abgibt. Das mag daran liegen, dass Rowohlt den Roman selbst aus dem Englischen ins Deutsche übertragen hat und daher die Rhythmik des Textes ganz genau kennt. Vielleicht liegt es auch einfach nur daran, dass man zu hören meint, wie sehr Harry Rowohlt diesen Roman liebt, wie sehr er Maulwurf, Wasserratte, Dachs und vor allem dem Kröterich zugetan ist. Harry Rowohlts brummiger Bass und die geringe Wandelbarkeit seiner Stimme, in der immer leichte ironie mitschwingt, sind wahrlich nicht für jedes Dichtwerk geeignet, aber für Kenneth Grahames wunderbare Erzählung sind sie wie geschaffen." (hörBücher) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kenneth Grahame (1859 1932) wurde im schottischen Edinburgh geboren. Zunächst arbeitete er als Angestellter bei der Bank of England. Um der Eintönigkeit des Büroalltags zu entfliehen, begann Grahame zu schreiben. Wind in den Weiden nahm seinen Anfang als Gutenachtgeschichte für seinen Sohn Alastair, genannt »Mouse«. Das Buch erschien 1908 und avancierte sofort zum Bestseller. Robert Ingpen hat über hundert Erzähl- und Sachtexte illustriert und geschrieben. 1986 erhielt er den Hans-Christian-Andersen-Preis für seine Verdienste um die Kinderliteratur. Bei Knesebeck erschienen von ihm bereits Alice im Wunderland, Peter Pan, Tom Sawyer sowie Der Zauberer von Oz.


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Winfried Stanzick am 22. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Etwa einhundert Jahre ist dieses Kinderbuch aus England.
Nachdem es Elke Heidenreich vor einigen Jahren in ihrer leider abgesetzten Sendung "Lesen!" empfohlen hat, ist es auch bei uns wieder zu einiger Bekanntheit gelangt. Auch Doris Lessing hat in ihrem autobiographischen Buch "Alfred und Emily" in begeisterten Worten über die Prägung berichtet, die sie durch dieses Buch erfahren habe.

"Der Wind in den Weiden" ist so wie etwa "Pu der Bär" ein Klassiker der englischen Kinderliteratur. Seine Hauptpersonen, vier liebenswerte vierfüßige Gentlemen, haben schon Generationen von jungen und älteren Leserinnen und Lesern zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken gebracht - denn das, was Ratte, Maulwurf, Kröterich und Dachs so alles widerfährt, trägt oft sehr menschliche Züge. Und dennoch, auch wenn Dachs und Maulwurf in Höhlen hausen, die mit Mini-Menschenmöbeln ausgestattet sind, entspricht ihr Leben der Natur der Tiere. Sie leben in Freiheit, folgen dem Lauf des Jahres, vernehmen den Ruf der Heimat und sind glücklich, wenn sie beides haben: die Sicherheit des angestammten Baus und die unerschütterliche Treue ihrer Freunde.
Es ist ein Buch über die tragende Kraft der Freundschaft, die vieles aushalten kann und schwierige Charaktere, hier ist es der autonarrische und selbstverliebte Kröterich, mit Geduld und Ausdauer zum Guten verändern kann.

Die bei Knesebeck 2012 zum 80. Todestag von Kenneth Grahame am 6. Juli 2012 verlegte Ausgabe besticht nicht nur ihr schönes Schriftbild, sondern auch durch eine zeitgemäße Übersetzung von Gundula Müller-Wallraf und sehr ansprechende Illustrationen von Robert Ingpen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Erlemann HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 19. November 2009
Format: Audio CD
Maulwurf. Nach Licht, Grün und Ferne. Er wandert aufs Geradewohl in Richtung Sonnenaufgang. Er lauscht den Vögeln, dem sanften Rascheln der Blätter im Wind und den vielfältigen Geräuschen, die es auf einer morgenfeuchten Wiese, in einem lichten Wäldchen und zwischen den Ackerfurchen so zu hören gibt.

Er verharrt erst voller Staunen, als er vor einem silbrig scheinenden, murmelnden und in die Ferne gleitenden Etwas stehen bleiben muss, weil es den Weg von seiner Rechten bis zu seiner Linken quert. Eine Wasserratte erscheint auf der gegenüberliegenden Seite dieses traumhaft schönen flüssigen Teppichs, besteigt ein Boot und überquert das Etwas mit spielerischer Leichtigkeit, die den Maulwurf mit Neid erfüllen würde, wenn sein Gemüt zu einem solchen Gefühl fähig wäre. Voller Freundlichkeit begrüßt ihn die Wasserratte und lädt ihn zu einer Bootsfahrt über den Fluss ein. Ihn, den kleinen Maulwurf, zu einer Bootsfahrt über diesen wundervollen, glänzenden und unendlich alt und weise dahingleitenden Fluss! Es wird ein herrlicher Tag für die beiden. Am Abend sind sie unzertrennliche Freunde und beschließen, ohne es in Worte zu fassen, zusammen in der Wohnung der Wasserratte zu leben.

Der Maulwurf ahnt noch nicht, wie interessant und spannend, manchmal sogar gefährlich das Leben in der lichten Freiheit der Oberwelt sein kann. Er genießt einstweilen sein neues Leben in vollen Zügen und weiß vor lauter Behaglichkeit nicht, wie er sein Glück in Worte fassen kann.
Er lernt den Kröterich und sogar den Fremden gegenüber so abweisenden Dachs, der im wilden Wald lebt, kennen und ahnt, dass er dieses Leben nicht mehr missen will.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sabine (Media-Mania) TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 13. Juli 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Mit "Der Wind in den Weiden" hat Kenneth Grahame einen Kinderbuchklassiker erschaffen, der verzaubert. Er erzählt darin von Waldtieren, die sich anfreunden und kleine und größere Abenteuer miteinander bestehen. Seine Figuren sind ganz verschieden und verkörpern unterschiedliche Eigenarten von Menschen. Der Dachs zum Beispiel ist ein ruhiger und etwas rauer Geselle, der aber jeden fair behandelt und immer alles unter Kontrolle hat. Ganz anders der Kröterich, dem vor allen Dingen sein Ansehen wichtig ist und dass er immer das Allerneueste und Allerschnellste, was es an technischen Errungenschaften gibt, sein Eigen nennen kann. Bemerkenswert dabei ist, dass die Charaktere trotz dieser Vermenschlichung nie an Glaubwürdigkeit verlieren, da sie sich trotzdem ganz typisch wie Tiere verhalten. Manchmal macht sich das nur an Kleinigkeiten wie dem Geruchssinn oder der Liebe zum Fluss bemerkbar, es ist aber immer spürbar.

Dieses zauberhafte Buch um Freundschaft und Zusammenhalt ist zwischen 1995 und 2001 als Comicadaption von Michel Plessix erschienen. Toonfish hat die vier längst vergriffenen Teile jetzt als Gesamtausgabe im Hardcover neu aufgelegt. Die Qualität ist sehr hochwertig: dickes Papier, satte Farben, ein Druck ohne sichtbare Fragmente und ein stabiler Umschlag.

Plessix' Umsetzung ist hervorragend gelungen. Er hat sich sehr genau am Original orientiert und die gesamte Welt des Romans ganz zauberhaft in Bildern umgesetzt. Dabei hat er einen Zeichenstil verwendet, der sich an älteren Bildern orientiert, allen voran dürften das die Illustrationen des Romans von Ernest Shepard sein. Trotzdem wirken die Bilder nicht antiquiert, sondern modern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen