oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Wind über den Klippen [Taschenbuch]

Leena Lehtolainen
3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 1. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

2. August 2004
„Finnlands Antwort auf Henning Mankell“ (Brigitte) Kommissarin Maria Kallio ist gerade aus ihrem Mutterschaftsurlaub zurückgekehrt, und als wären die Spannungen im Dezernat und die Doppelbelastung nicht genug, hat sie gleich einen Fall auf dem Tisch, der ihr besonders nahe geht. Auf einer Insel in den Schären ist eine Leiche gefunden worden. Zufälligerweise hatte Maria den erfolgreichen Geschäftsmann kurz vorher bei einem Segeltörn kennengelernt. Ein Unfall war es nicht, und bald findet Maria heraus, dass sich noch andere Verbrechen an diesen Fall knüpfen… „Niemand erzählt so spannend von finnischen Eigenheiten und kleinen Morden unter Freunden.“ (stern)

Wird oft zusammen gekauft

Der Wind über den Klippen + Wie man sie zum Schweigen bringt: Maria Kallios sechster Fall + Im schwarzen See: Maria Kallios siebter Fall
Preis für alle drei: EUR 26,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 7 (2. August 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499234955
  • ISBN-13: 978-3499234958
  • Originaltitel: Tuulen puolella.
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,4 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 67.649 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Finnlands Antwort auf Henning Mankell (Brigitte)

Niemand erzählt so spannend von finnischen Eigenheiten und kleinen Morden unter Freunden. (stern)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Leena Lehtolainen, 1964 geboren, lebt und arbeitet als Kritikerin und Autorin in Degerby, westlich von Helsinki. Sie ist eine der erfolgreichsten und renommiertesten finnischen Schriftstellerinnen. 1994 erschien der erste Roman mit der Anwältin und Kommissarin Mario Kallio, deren Abenteuer in Finnland auch als Fernsehfilme sehr erfolgreich sind.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Maria Kallio, den Lesern aus Lehtolainens anderen Büchern wie "Todesspirale" oder "Alle singen im Chor" bekannt, ist inzwischen zur Hauptkomissarin und Dezernatsleiterin in Espoo bei Helsinki befördert worden und muß sich, gerade aus dem Mutterschaftsurlaub zurückgekehrt mit dem mysteriösen Tod eines Unternehmers auf einer kleinen ehemaligen Festungsinsel vor der südfinnischen Küste befassen.
Kein leichter Fall, da Kallio und ihre kleine Familie wenige Wochen zuvor auf dieser Insel übernachtet und dabei das Opfer und dessen Famile kennengelernt haben.
Hinzu kommt, daß der Todessturz des Mannes fast genau ein Jahr nach einem anderen seltsamen Todesfall geschah.Ein eigenbrötlerischer Ornithologe - ein ehemaliger Liebhaber Marias- ist an der gleichen Stelle von den Klippen ins Meer gestürzt..
Anders als ihre schwedischen Kollegen Henning Mankell oder Lisa Marklund verzichtet Lehtolainen auf allzu explizite Gewaltszenen und allzu detailierte Darstellungen von verstümmelten Opfer und konzentriert sich eher auf Psychologie und Stimmung.
Maria Kallio bleibt auch als berufstätige Mutter eine gut gezeichnete spannende Figur, deren Entwicklung im Verlauf von Lehtolainens Büchern überaus stimmig ist.
Einziges - kleines- Manko ist auch diesesmal Maria Kallios etwas blasser Ehemann Antti, bei dem man sich fragt, was die Powerfrau außer seiner Häuslichkeit und Freundlichkeit an ihm findet.
"Der Wind über den Klippen" ist jeden Fall ein Buch, daß einen verregneten Sommernachmittag im Nu vergehen läßt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Maria Kallio ist spitze 16. Mai 2013
Von Honey
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Wer die Maria Kallio Bücher mag, wird auch von diesem nicht mehr loskommen! Leena Lehtolainen ist eine super - tolle Schriftstellerin!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen War der Unfall ein Mord? 30. Mai 2006
Von Mag Wolfgang Neubacher TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Maria Kallio kehrt aus ihrem Mutterschaftsurlaub zurück und übernimmt als Hauptkommissarin ein Dezernat, das bis dahin ihr - mehr als komplizierter - Kollege Ström provisorisch geleitet hat. Dieser hält sich selbst für den besseren Chef - Probleme sind damit vorprogrammiert.

Sehr schnell ist Maria wieder mitten im Geschehen: Ein erfolgreicher Geschäftsmann wird auf einer Insel ermordet - genau ein Jahr nach dem Unfalltod eines ehemaligen Freundes von Maria auf eben dieser Insel. Maria Kallio aber glaubt nicht an Zufälle...

Maria Kallios fünfter Fall ist wieder ein tadelloser finnischer Krimi (man erfährt viel über das Land, seine Eigenheiten, seine Bewohner, seine Landschaften) mit all den Ingredienzien, die man von Leena Lehtolainen kennt: eine emanzipierte Kommissarin (mit einem Mann, der die gemeinsame Tochter betreut); Alkoholmissbrauch an allen Ecken und Enden; Kritik an den Sparplänen bei der Polizei; Aufzeigen von Umweltproblemen und Naturzerstörung...

Summa summarum: Ein handwerklich sauber gearbeiteter Krimi, der ganz schön spannend ist!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Das Gähnen über den Klippen 13. April 2009
Von Mania
Format:Taschenbuch
Maria Kallio hat gerade ihren Mutterschaftsurlaub beendet und muss sich gleich den zahlreichen Aufgaben einer Dezernatsleiterin stellen. Ein Kollege macht Probleme und der Personalmangel macht zu schaffen, doch so richtig stressig wird es erst, als Maria einen Fall auf den Tisch bekommt, der sie nur allzu gut an den Unfalltod ihres ehemaligen Lovers erinnert. War der Tod vielleicht gar kein Unfall? Die Lösung findet sich auf einer Schäreninsel...

Das hier war mein erstes Buch von Leena Lehtolainen, darum kann ich nicht einschätzen, inwiefern sich das Buch von den anderen der Reihe unterscheidet, aber leider hat mich die Lektüre dieses Buches auch nicht gereizt, die weiteren Fälle von Maria Kallio zu lesen.
Die Grundstory war nicht wirklich spannend und diese ständigen Erläuerungen zum Umweltaktivismus hatten fast schon einen predigenden Charakter. Das brauch ich in einem Krimi nicht. Zwar war das Ganze flüssig geschrieben und leicht zu lesen, auch die Gewichtung von privaten Momenten und der Arbeit fand ich gut, allerdings war der Fall einfach nicht spannend, den Hauptakteuren mangelte es für mein Empfinden stark an Charakter. Vieles schien mir einfach nur an den Haaren herbeigezogen (wo ist sie Jiri eigentlich nicht begegnet?) und die Auflösung war leider einfach nicht besonders logisch oder interessant, das Ende einfach nur künstlich in die Länge gezogen.
Fazit: für einen Nachmittag, wenn man krank im Bett liegt, ist die Lektüre durchaus geeignet. Die Zusammenhänge sind nicht besonders kompliziert, der Erzählstil simpel und flüssig. Leider fehlt mir hier vollkommen die Spannung und die Tiefe der Charaktere.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar