Der Wille zur Freiheit und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 14,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Der Wille zur Freiheit: Eine gefährliche Reise durch Faschismus und Kommunismus (German Edition) Taschenbuch – 25. Februar 2014


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 9,96
33 neu ab EUR 14,99 3 gebraucht ab EUR 9,96

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 436 Seiten
  • Verlag: Springer Spektrum; Auflage: 2012 (25. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3642540155
  • ISBN-13: 978-3642540158
  • Größe und/oder Gewicht: 15,5 x 2,5 x 23,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.717.284 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

From the reviews:

“The author tells the story between 1922 to 1966; with the exception of a short stay in London Balas spent most of these years in Hungary or in Romania. … The book is not only highly interesting for mathematicians but also for all readers who want to know more about the history of Romania and southeastern Europe in the 20th century.” (Karin Reich, Zentralblatt MATH, Vol. 1241, 2012)

Buchrückseite

Wieviele Schritte muss ein Mensch gehen und wie gefährlich sind seine Wege, wieviel Leid erträgt ein Mensch und woher nimmt er die Kraft, um die einzige Bahn zu beschreiten, die für ihn wichtig ist: die zur Freiheit ohne Verlust seiner Rechtschaffenheit? Egon Balas erzählt in dieser ungemein fesselnd geschriebenen Autobiographie von den Wegen, die ihn aus Transsilvanien nach Pennsylvania führten, auf denen der 1922 in Klausenburg (Kolozsvár – ung., Cluj – rum.) geborene Sohn einer ungarisch-jüdischen Familie zum berühmten Mathematiker wurde, der seit 1966 in den USA lebt. Die Leser des Buches werden auf eine erstaunliche Lebensreise mitgenommen, sie erfahren von großem Mut und grenzenlosem Optimismus.

Balas erlebte als Heranwachsender den Zusammenbruch der alten, vermeintlich sicheren Ordnung, schloss  sich 1942 der Kommunistischen Partei Ungarns an, kämpfte im Untergrund gegen den Faschismus, wurde eingesperrt, gefoltert und konnte schließlich in den Kriegswirren fliehen. Mit seiner Geschichte gibt der Autor auch einen Einblick in die Tragödie der Siebenbürger Juden, deren Mehrzahl in den Jahren 1942-1944 ermordet wurde. Von den dreißig Mitgliedern der Balas-Familie überlebten nur sieben. Egon Balas’ spätere Frau Edith gehörte zu den wenigen, die aus Auschwitz zurückkehrten.

Nach dem Zweiten Weltkrieg hatte Balas infolge seines Widerstandes wichtige Funktionen im kommunistischen Rumänien inne. Er geriet zunehmend in Widerspruch zum stalinistischen Regime, saß als politischer Häftling mehr als zwei Jahre in Einzelhaft bei der rumänischen Staatssicherheit Securitate und kam erst nach Stalins Tod wieder frei. 

Wir erfahren in diesem spannenden Buch von den vielen überraschenden und unerwarteten Wendungen, die das ständige Auf und Ab eines aufregenden Lebens begleiten. Das Buch ist ein Tatsachenbericht, der sich wie ein Roman liest. Dabei wird der Leser auch in skurrile, in groteske Situationen einbezogen, die – nach beklemmenden Schilderungen – befreiend wirken.


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Renate Scheibel am 22. März 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Diese Autobiographie von Egon Balas ist auf dem großen Markt der Biographien und Autobiographien mit Sicherheit eine sehr außergewöhnliche. Nicht nur, weil der Autor (wie er im Vorwort schreibt) von Weggefährten, Kollegen und Freunden wiederholt gebeten werden musste, seine universellen menschlichen Erfahrungen (vor seiner Auswanderung 1967 von Siebenbürgen/Rumänien in die Vereinigten Staaten) aufzuschreiben. Er musste wohl fast zum Schreiben bedrängt werden, weil er sich vielleicht den großen Wert seiner Aufzeichnungen nicht so recht vorstellen konnte.
Die daraus entstandene Autobiographie ist natürlich - wie alle Biographien - ein sehr persönliches Dokument, gleichzeitig aber auch von historischem Wert, weil sie detailreiches, sehr gut recherchiertes Wissen zur "dunklen" Geschichte Europas im 20. Jahrhundert festhält.
Wie ein spannender Roman liest sich die persönliche Geschichte von Egon Balas und seiner Frau Edith, die durch die Hölle auf Erden gehen mussten: Egon in Einzel- und Folterhaft unter der rumänischen Staatssicherheit "Securitate" und Edith, die zu den wenigen Auschwitz-Überlebenden gehört. Beide sind aufgrund ihrer außergewöhnlichen mentalen Fähigkeiten und einem unerschütterlichen Lebenswillen auf ihrem Weg durch die Hölle nicht zerbrochen, sondern konnten mit dem notwendigen Optimismus und innerer Stärke ausgestattet, ihren Weg in ein selbstbestimmtes, freies Leben finden.
Einzigartig finde ich die Schilderungen von Egon Balas im Kapitel "Malmezon I", wo er beschreibt, wie er die Zeit der Isolation in einer Einzelzelle psychisch überlebt hat: "Indem er Physiksitzungen oder mathematisches Wissen wiederholte oder neue Aufgaben im Kopf löste.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen