EUR 8,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Wille zum Glück ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Wille zum Glück und andere Erzählungen Sondereinband – 10. Juni 2008


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Sondereinband
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,00 EUR 0,93
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 0,79
60 neu ab EUR 8,00 19 gebraucht ab EUR 0,93

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Der Wille zum Glück und andere Erzählungen + Sämtliche Erzählungen in vier Bänden                                                        Die Betrogene: Erzählungen 1940-1953 + Sämtliche Erzählungen in vier Bänden                                                        Unordnung und frühes Leid: Erzählungen 1919-1930
Preis für alle drei: EUR 26,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Sondereinband: 256 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 13 (10. Juni 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596294398
  • ISBN-13: 978-3596294398
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 1,4 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 327.968 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas Mann, 1875 – 1955, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Mit ihm erreichte der moderne deutsche Roman den Anschluss an die Weltliteratur. Manns vielschichtiges Werk hat eine weltweit kaum zu übertreffende positive Resonanz gefunden. Ab 1933 lebte er im Exil, zuerst in der Schweiz, dann in den USA. Erst 1952 kehrte Mann nach Europa zurück, wo er 1955 in Zürich verstarb.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT am 12. April 2005
Format: Sondereinband
Der erste Kurzgeschichtenband Thomas Manns enthält 14 leitmotivisch miteinander verbundene Erzählungen. Zentrum einer jeden Geschichte ist ein zumeist einsamer und unglücklicher Mann.
In "Gefallen" berichtet ein Arzt über seine erste Liebe, eine attraktive Schauspielerin, die sich, wie er bitter erfahren muss, durch Prostitution über Wasser hält.
In "Der Wille zum Glück" wirbt ein kränklicher junger Mann jahrelang um seine große Liebe, um dann nach dem Erreichen seines Ziels in der Hochteitsnacht zu sterben.
"Der kleine Herr Friedmann" verliebt sich in eine attraktive, aber verheiratete, Frau, die mit seinen Erwartungen und Gefühlen spielt und ihm am Ende ihre ganze Verachtung ins Gesicht lacht. Dies führt zu einem tragischen Ende.
"Tobias Mindernickel", ein einsamer und doch widerlicher Charakter, kauft sich einen Hund, nur um ihn zu quälen und danach liebevoll zu umsorgen. Ein erschreckender Versuch, seinem einsam-erbärmlichen Leben einen Sinn zu geben.
"Luischen" schließlich berichtet von einem hässlichen Rechtsanwalt, der voll und ganz abhängig von seiner attraktiven Frau ist. Diese betrügt ihn mit einem jungen Musiker. Die beiden beschließen, ihren Mann vor Augen der ganzen Stadt zu demütigen. Im Rahmen eines Festes zwingen sie den Rechtsanwalt zur Musik des Komponisten in einem Kleidchen aufzutreten und ein lächerliches Lied zu singen. Erst auf der Bühne erkennt er den Betrug seiner Frau und bricht zusammen.
Fazit: Bis auf eine Ausnahme zeichnen sich Manns frühe Erzählungen durch Tragik, Leid und Tod aus. Doch schon hier wird sein einzigartiges Sprach- und Erzähltalent deutlich, die das Lesen jeder Geschichte zu einem Vergnügen machen. In diesem ersten Band finden sich die meisten und kürzesten Geschichten, so dass "Der Wille zum Glück" vor allem für Mann-Einsteiger zu empfehlen ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Seidler am 25. Februar 2008
Format: Sondereinband
Sammlung sehr depressiver Geschichten. Wobei Geschichten schon zuviel gesagt ist, es fehlt meist die Story und nur die kranken Bewusstseinsinhalte stehen im Vordergrund.
Keine Spannung. Gegenüber seinen späteren Meisterwerken nur flache Rhetorik.
Zuviel Nietzsche-Epigonentum. Zuviel Sucht nach Depression. Zuviel Pessimismus.

Wer aufmunternde Literatur sucht, sollte noch ein wenig recherchieren!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden