Der Weg zum Doktortitel: Strategien für die erfolgreiche... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 8,32
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Weg zum Doktortitel: Strategien für die erfolgreiche Promotion (campus concret) Taschenbuch – 18. Februar 2002


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 18. Februar 2002
EUR 17,90 EUR 0,85
5 neu ab EUR 17,90 13 gebraucht ab EUR 0,85

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sie wollen sofort Zeit und Geld sparen? Wir empfehlen das Amazon Spar-Abo. Mehr erfahren

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 204 Seiten
  • Verlag: Campus Verlag; Auflage: 1 (18. Februar 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3593368110
  • ISBN-13: 978-3593368115
  • Größe und/oder Gewicht: 21,7 x 13,9 x 1,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 289.571 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

26.07.2002 / Der Tagesspiegel: Was tun, wenn der Kopf anschwillt? "Es ist immer gut, wenn sich Autoren, die Ratgeber schreiben, an ihre Leidenserfahrungen erinnern. Helga Knigge-Illner, psychologische Beraterin an der Freien Universität, beginnt ihr Buch mit dem tröstlichen Eingeständnis: 'Ich habe das Leiden des Doktoranden am eigenen Leibe erfahren'."

17.10.2002 / Die Zeit (Sonderbeilage): Die Hürden der Würden "Wer an seinen wissenschaftlichen Tageskämpfen zu verzweifeln droht, wird sich von Helga Knigge-Illner bestens getröstet fühlen."

10.04.2004 / Die Tageszeitung: Letzte Ausfahrt Promotion "Die Autorin kennt die Kniffe auf dem Weg zum Doktorhut."

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Helga Knigge-Illner arbeitet als Psychologische Beraterin an der Freien Universität Berlin und betreut seit vielen Jahren Doktoranden in Einzel- und Gruppenberatungen. Sie ist Autorin verschiedener Ratgeber rund ums Studieren. Projektphasen erarbeiten, Schreibblockaden überwinden, die Arbeit präsentieren: Dieser Ratgeber unterstüzt Sie dabei, ihre Doktorarbeit erfolgreich zu managen. Mit konkreten Fallbeispielen, Tools und Übungen.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

120 von 130 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K., Jana am 10. April 2005
Format: Taschenbuch
Als diplomierte Biophysikerin bin ich gerade seit drei Monaten in der Doktorarbeit und habe zu diesem Buch gegriffen, weil ich mir Gedanken über die Themenwahl, die erfolgreichsten Planungen und vielleicht sogar einige konkrete Tipps zur Zeiteinteilung erhoffte. Ich habe das Buch gekauft, weil die Bewertung mit viereinhalb Sternen ausnehmend gut war. ,Da kann man ja für knapp sechzehn Euro nix falsch machen' dachte ich und freute mich auf ein schönes Balkon-Lesewochenende. Doch weit gefehlt. Man kann. Bereits nach knapp einer Stunde stand fest: das ist vielleicht für Andere ein gutes Buch, aber überhaupt nichts für mich und für andere promotionswillige Ingenieure und Naturwissenschaftler wie Biologen, Chemiker, Physiker etc.. Die Autorin ist Psychologin und leider finden offenbar fast ausschliesslich Geisteswissenschafter und -wissenschaftlerinnen den Weg in ihre Sprechstunde. Die vielen Beispiele, die das Buch zieren, berichten so ausschliesslich von Doktoranden der Geschichte, Philosophie, französischer Literatur etc. Hier und da erkennt man sich entfernt im Ansatz wieder, aber insgesamt läuft eine Promotion offenbar in den Naturwissenschaften doch so anders, daß man kein Buch schreiben kann, in dem Geistes- und Naturwissenschaften parallel erschlagen werden. Ich sitze weder wochenlang isoliert am Schreibtisch und tippe, noch musste ich zu Beginn das Thema selbst wählen oder ein Expose dazu verfassen und Klinken putzen. Ich habe auch prinzipiell kein Problem, meinen Doktorvater zu einem fachlichen Gespräch zu erreichen.Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kapellenmeister am 4. April 2011
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Das Buch hilft einem potenziellen Doktoranden nur in sehr geringem Umfang. Dies liegt vor allem daran, dass viele Themen angerissen, jedoch nicht befriedigend ausgeführt werden. So zum Beispiel der Punkt "Themenfindung". Hier beschriebt die Autorin nur, dass man ein Thema hinreichend eingrenzen sollte. Wie dies praktisch umzusetzen ist (Zielfragen, Ausschlussfragen, Differenzierungen) sucht man jedoch vergeblich.
Auch die weiteren Ratschläge erschöpfen sich meist in der Auzählung von Stichpunkten. Eine Anwendung auf die Praxis überlässt die Autorin wiederum dem Leser. Aber genau diese Fragen sind es, die den Leser beschäftigen.
Dieses Buch wird seinem Titel und seiner eigenen Zielsetzung nicht gerecht, einen praktischen Leitfaden für die Erstellung einer Doktorarbeit zu geben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
48 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hendrik Fürstenau am 23. April 2002
Format: Taschenbuch
Frau Knigge-Illner versteht es, aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung in der psychologischen Studienberatung, Ängste und Problemstellungen, denen sich ein Doktorand gegenübergestellt sieht, zu benennen, anhand von Beispielen auszufüllen und im Gegenzug Hilfen dazu anzuführen, um sich dieser Einflüsse und ständig umhergeisternden Gedanken bewusst zu werden.
Ich habe meine eigenen Gedankensprünge und Zweifel sehr gut abgebildet gesehen. Die dargestellten Sichtweisen und Handlungsalternativen haben mich dazu gebracht, die "missliche" Situation aus einem völlig anderen Blickwinkel zu betrachten, um so den eigentlichen Kern des Problems zu erkennen und ihn dementsprechend konstruktiv angehen zu können.
Auch die praktischen Hilfestellungen für den Doktorandenalltag (Arbeitsplanung, Themenfindung, Schreibprobleme, Präsentation) haben mir als externem Doktorand doch den einen oder anderen Gedankenblitz beschert, den ein regulärer Doktorand sicherlich durch tägliche Diskussionen "auf dem Gang" mitbekommen kann.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
57 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. März 2003
Format: Taschenbuch
.
Vorab: Das Buch hat mir gut gefallen und ich kann es ohne Einschränkungen empfehlen.
Zum Inhalt: siehe komplettes Inhaltsverzeichnis weiter oben auf dieser Webseite.
Allgemein:
-- Das Buch ist gut lesbar und der Umfang angemessen (ca. 200 Seiten). Die Struktur ist übersichtlich. Positiv fällt der Verzicht auf unnötiges Aufblähen der einzelnen Themen auf. Das Preis/Leistungsverhältnis ist m.E. nach am oberen Limit.
-- Die Themen sind so dargestellt, d.h. in ausreichender Tiefe, dass man auch ohne weiterführende Literatur mit den Lösungen und Hilfen arbeiten kann.
-- Durch viele Beispiele ist die Chance groß seine eigenen Schwierigkeiten, soweit vorhanden, wieder zu finden - mit entsprechender Kommentierung.
-- Die vielen Checklisten und Übungsbeispiele sind konkrete Mittel Probleme zu lösen. Man ist nicht mit der reinen Erkenntnis „Hallo, hier haben wir ein Problem, aber mit der Lösung kann ich Dir nicht helfen" alleine gelassen.
Im Einzelnen:
-- Kapitel 1 - Probleme in der Arbeits- und Lebenssituation
Hat mir nicht so gut gefallen, da ich mich als berufstätiger Aspirant auf den Titel hier nicht wirklich wieder gefunden habe. Die sinngemäße Aussage, dass die Promotion bei voll berufstätigen Doktoranden sehr lange dauern kann oder oft auch abgebrochen wird, hilft mir leider nicht weiter. Ich habe zudem den Eindruck bekommen, dass man nur hoffen kann, dass der durchschnittliche Doktorvater nicht als Führungskraft in der Industrie/Wirtschaft tätig ist. Sollte das der Fall sein, wäre dies wahrscheinlich eine gute Erklärung für die augenblickliche wirtschaftliche Situation.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen