In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Der Weg in die Schatten: Roman - [Die Schatten-Trilogie 1] auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Weg in die Schatten: Roman - [Die Schatten-Trilogie 1]
 
 

Der Weg in die Schatten: Roman - [Die Schatten-Trilogie 1] [Kindle Edition]

Brent Weeks , Hans Link
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (93 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 11,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 11,99  
Broschiert EUR 15,00  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 27,90 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Dieser Titel ist auch als ungekürzter Hörbuch-Download bei Audible.de verfügbar.



Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Bekannte Ingredienzien, die der Autor in seinem Debütroman allerdings zu einem ganz eigenen, wohlschmeckenden Ganzen mixt." (www.fantasy-news.de)

„Der Amerikaner Brent Weeks ist die männliche Ausführung von der australischen Bestsellerautorin Trudi Canavan.“ (Alex Dengler, denglers-buchkritik.de)

„Brent Weeks Erstlingswerk ist überzeugend und absolut empfehlenswert.“ (www.phantastik-couch.de)

Kurzbeschreibung

In den Schatten wirst du deine Seele verlieren!


Durzo Blint ist ein gefährlicher Mann, ein unübertroffener Meister in der Kunst des Tötens. Doch für den Gassenjungen Azoth ist der gefürchtete Meuchelmörder die einzige Chance, am Leben zu bleiben – denn der allgegenwärtige Hunger und die Schrecken der Straße würden für Azoth über kurz oder lang den sicheren Tod bedeuten. Doch Durzo Blint ist in der Auswahl seiner Lehrlinge äußerst wählerisch – und es ist gut möglich, dass der Weg in die Schatten einen weit höheren Preis fordert, als Azoth es sich je vorstellen konnte …


Der Auftakt zu einer atemberaubend spannenden Trilogie, die kein Leser je vergessen wird.



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1031 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 704 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3442266289
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (11. März 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004OVF164
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (93 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #17.954 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
71 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tragisch, packend, dramatisch 2. April 2010
Von Alea
Format:Broschiert
Wer Fantasy mag, auf supertiefe Charaktere steht, eine Welt, in der nichts schwarz oder weiß ist, bzw alles ein bisschen von beidem vereint ist hier genau richtig.
Das Buch ist eines von der Sorte, wo man sich fragt, wie die Story je gut ausgehen könnte, und man weiß, dass sie es nicht tun wird - nicht für jeden. Man ahnt schon früh, dass manch einer einen grausamen, ungerechten Tod stirbt, der ein oder andere alles verliert und manche wider Erwarten doch ihren Frieden finden - auf die ein oder andere Weise.
Die Grundstimmung ist recht düster, aber nicht ohne Hoffnung. Der Stil gefällt mir total, und der Humor der Bücher ist perfekt: Rabenschwarz, bissig mit einem starken Hauch von Sarkasmus. Man fängt in den traurigsten Momenten an zu lachen.

Die Hauptfigur ist Azoth, ein elfjähriger Straßenjunge. In den Armenvierteln, in denen er lebt, werden Kinder und Jugendliche von Banden regiert, den Gilden. Das ist ein ziemlich grausames System und Azoth und seine Freunde werden von Ratte, dem Anführer ihrer Gilde, heftig drangsaliert.
Als Azoth sich mit ihm anlegt, gibt sein bester Freund ihm alles Geld, das er zusammengespart hat, damit Azoth bei dem Blutjungen Durzo Blint in die Lehre gehen kann und von der Straße wegkommt, weil Ratte ihn töten würde.
Es fängt schon alles sehr grausam an. Ratte ist etwa sechzehn und hält sich die jüngeren Kinder als Sexsklaven und misshandelt auch Jarl. (Der Autor sagt selbst, dass das eigentlich der düsterste Punkt der Trilogie ist, weil es nichts Grausameres als Kindesmisshandlung gibt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen naja 28. Juli 2014
Format:Broschiert
Ich muss mich leider den wenigen schlechten Rezensionen anschliessen.

STIL: Der Spannungsbogen an und für sich taucht ab und zu auf, jedoch ist diesem zu sehr schwer zu folgen. So werden gerade im ersten Teil sehr viele Namen, Orte oder Geschehnisse genannt, ohne jemals darauf Bezug zu nehmen. 100 Seiten später erfährt man irgendwann, was es damit auf sich hat. So erfährt man beispielsweise vom Protagonisten am Anfang des zweiten Bandes, dass er seine Hand verloren hat, obwohl diese Szene zeitlich unmittelbar an die letzten Seiten des ersten Teiles anknüpft. Ich gehe davon aus, dass ich in 100 Seiten näheres weiß, warum er seine Hand verloren hat....

Dem Ganzen ist somit nur sehr schwer zu folgen, weil man sich große Strecken des Buches fragen muss, wen man denn eigentlich jetzt vor sich hat, wie diese Person jetzt dorthingekommen ist, warum auf einmal XY tot ist oder warum auf einmal eine Hand fehlt ?!?! Ist sicherlich Geschmackssache, aber ich finde diese Art des Erzählstils gänzlich unbefriedigend und sehr verwirrend.

Auch schreibstilistisch werden große Sprünge gemacht. So wird mitten im Absatz der Protagonist gewechselt, ohne die Person direkt zu nennen. Hinzu kommen unzählige Personalpronomen und erschweren die eh schon komplexen Zusammenhänge und machen somit einen Lesefluss nur sehr schwer möglich.

Inhaltlich: ich wurde das Gefühl nicht los, ein Buch eines Kindes zu lesen. Gewisse Situationen sind dermaßen konstruiert, dass man, Fantasy hin oder her, überhaupt keinen Zusammenhang erkennen kann. Ähnlich wie Harry Potters Schwert von Gryffindor tauchen wie aus dem nichts magische Artefakte auf,
ohne den Leser darauf vorzubereiten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen magische Assassine 12. April 2011
Von Asaviel TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Broschiert
Inhalt: Azoth ist ein Straßenjunge und er lebt im ärmsten Viertel der Stadt. Von dem wenigen Geld, das er erbetteln oder ergaunern kann, muss er auch noch Abgaben leisten und dann werden die Kinder auch noch regelmäßig misshandelt.
Der Blutjunge Durzo Blint ist Azoths Ausweg, doch er nimmt nur selten Lehrlinge an. Schließlich gelingt es dem Jungen doch, dass sich Durzo seiner annimmt. Und aus Azoth wird im Laufe seiner Ausbildung Kylar. Doch ein Blutjunge ist nur, wer über seine Magie gebieten kann. Kylar ist dazu nicht in der Lage. Er weiß, dass Blint ihn töten wird, wenn er seine Ausbildung nicht zu einem würdigen Abschluss bringen kann'
Cover und Titel: Im Großen und Ganzen ist das Cover sehr so gehalten, wie es derzeit beliebt ist: Eine dunkle Gestalt, die man kaum erkennt. Eindruck machen die Waffen mit dem diese Gestalt scheinbar den Betrachter bedroht. Die violetten Farbschlieren im Hintergrund sind nett anzuschauen und da es eine Szene im Buch gibt, in der man die Assassinen nur durch Rauchbewegungen sehen kann, gibt es auch einen Bezug zum Buch.
Der Titel deutet an, dass wir es mit einem eher düsterem Szenario und dem Auftakt einer Geschichte zu tun haben. Positiv finde ich, dass das Cover zum Englischen identisch ist und auch der Titel ziemlich genau übersetzt wurde.

Meine Meinung: Von Anfang an gelingt es Brent Weeks seinen Leser zu fesseln. Man erlebt sofort mit dem elfjährigen Jungen Azoth das erste Abenteuer und muss erleben wie er misshandelt wird. Trotz der Erlebnisse passt der Junge auf ein kleines Mädchen auf, was ihn auf Anhieb sympathisch macht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Eine verdiente Lobeshymene auf Brent Weeks Schatten-Trilogie
Das Buch ist toll geschrieben, die Charaktere sind komplex und nicht so leicht zu verstehen. Durch eine brillante neuartige Schreibweise gibt es spannende Actionsequenzen und gut... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Florian Faller veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Nicht Fisch nicht Fleisch
Das Buch hat mich nicht überzeugt.
Die Thematik einen "Schurken und Mörder" in den Mittelpunkt zu stellen
hat mich interessiert. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von S. Schwartz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Düster und gewalttätig
Brent Weeks Trilogie war seit langem mal wieder eine Fantasy-Reihe, die mich wirklich von Anfang bis Ende gefesselt hat. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Yokoangel veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Spannende Geschichte mit einer Auflösung, die alle Handlungen...
Dieses Buch war wirklich spannend, ich habe es in drei Tagen durchgelesen. Leider bleibe ich nun mit einem verwunderten Fragezeichen verärgert zurück. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von E. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Intelligente Spannung pur!
Ganz tolles Buch, kann ich nur empfehlen! Ich habe es in 3 Tagen verschlungen. Eine wirklich tolle Geschichte mit allem was ein gutes Buch auszeichnet: spannende Storyline, tolle... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Trochilidae veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch
Der Schreibstil des Autors gefallen mir besonders die Wendungen im Buch. Die Ausarbeitung der verschiedenen Charaktere ist gut manchmal zu oberflächlich, dennoch sind die... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Lars Herrmann veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Idee sucht Ausdruck
Diese Rezension bezieht sich auf die Trilogie, nicht nur auf den ersten Band von Brent Weeks' Geschichte. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Viktor Rodtchenko veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend
Eine sehr interessante Fantasiewelt in der alle, die gerne über Magier lesen, auf ihre Kosten kommen. Fesselnd bis zum Schluss!
Vor 7 Monaten von deidor veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Weg
Mein Sohn liest diese Bücher sehr gerne und ist total begeistert und zufrieden , gerne immer wieder alles super gut
Vor 7 Monaten von Pipilitta veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen so spannend und so atemberaubend !!!
Ich bin eigentlich nicht die "Leseratte". Aber bei diesem Buch fällt es einem schwer, es weg zu legen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von bernd-data veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden