In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Der Wüstenplanet: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Passendes Audible Hörbuch hinzufügen
Der Wüstenplanet (Dune 1) Gesprochen von Marianne Rosenberg EUR 17,95 EUR 3,95
 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Der Wüstenplanet: Roman [Kindle Edition]

Frank Herbert , Ronald M. Hahn
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (109 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Passendes Audible Hörbuch

Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-Buch gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 3,95 hinzu.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,95  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 0,00 im Audible-Probeabo
Unbekannter Einband --  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der mit den Hugo- und Nebula-Preisen ausgezeichnete Science-Fiction-Roman Der Wüstenplanet erzählt die komplexe Geschichte des Wüstenplaneten Arrakis, der im Mittelpunkt eines verstrickten Machtkampfes innnerhalb eines byzantinischen interstellaren Imperiums steht. Arrakis ist die einzige Quelle für Melange, das "Gewürz aller Gewürze". Melange ist für die Fortbewegung zwischen den Sternen nötig und verleiht außerdem übersinnliche Kräfte und langes Leben. Die Kontrolle über Melange ist also gleichbedeutend mit viel Macht.

Ärger gibt es, als der Imperator dem Geschlecht der Harkonnen die Verwaltung über Arrakis entzieht und sie dem der Atreides überträgt. Da die Harkonnen ihr Privileg nicht einfach aufgeben wollen, verbannen sie den jungen Herzog Paul Atreides in die Wüste und überlassen ihn seinem Schicksal. Dort trifft dieser auf die Fremen, einen Wüstenstamm, mit deren Hilfe er ein Heer aufbaut, um das zurückzuerlangen, was rechtlich ihm gehört. Paul Atreides ist allerdings weitaus mehr als nur ein entrechteter Herzog. Möglicherweise ist er das Endprodukt eines lange vorausgeplanten Genexperiments, das die Schaffung eines Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten anvisiert, möglicherweise ein Messias. Sein Kampf findet inmitten eines Netzes mächtiger Personen und einflußreicher Ereignisse statt, und die Auswirkungen dieses Kampfes lassen das gesamte Imperium erschüttern. Der Wüstenplanet ist einer der bekanntesten Science-Fiction-Romane, die je geschrieben wurden, und dies nicht ohne Grund. Der Schauplatz ist differenziert und kunstvoll, die Handlung gleicht einem Labyrinth und die Abenteuer sind aufregend. Es folgen fünf weitere Bände. --Brooks Peck

Kurzbeschreibung

Wer das Gewürz kontrolliert, kontrolliert die Galaxis


Herzo Leto, Oberhaupt des Huses Atreides, erhält Arrkis zum Lehen, den Wüstenplaneten, eine lebensfeindliche und doch begehrte Welt, denn unter dem Sand liegt das Gewürz. Diese Droge, die man auf Arrakis im großen Stil abbaut, verleiht Menschen die Gabe, in die Zukunft zu sehen, und bildet damit die Grundlage der interstellaren Raumfahrt. Als Letos Armee in einen tödlichen Hinterhalt gerät und der Herzog fällt, flieht sein Sohn Paul in die Wüste und taucht bei Arrakis‘ Ureinwohnern, den Fremen, unter. Diese erkennen in ihm den lange vorhergesagten Messias, und Paul rüstet sich zu einem gnadenlosen Rachefeldzug …



Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
47 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltung auf höchstem Niveau 10. September 2002
Format:Taschenbuch
Dune hat seinen Klassikerstatus wohlverdient. Die Charaktere in Herberts Roman sind tiefgründig und vielschichtig. Jeder einzelne hat seine Geschichte und macht eine spannende Entwicklung durch. Der Leser taucht in eine herrlich komplexe und stimmige Welt ein, die von feudalistischen Regeln geprägt ist. Das Buch ist eine Art Ritter- und Entwicklungsroman im Weltraum, der auch die dunklen Seiten des Heldentums aufzeigt. Der philosophische Touch befriedigt auch jene Ansprüche, die sich mit platten Prügeleien und seichten Liebesgeschichten nicht begnügen. Ein Muss für alle, die sich ein paar Nächte mit Lesen um die Ohren schlagen möchten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr als "nur" ein Buch! 16. April 2007
Von brainman
Format:Taschenbuch
Arrakis - der Wüstenplanet. Eine unwirtliche Welt, in der nur die Stärksten überleben, unter ihnen die Ureinwohner: Die Fremen. Gleichzeitig ist es der wertvollste Planet der Galaxis, denn nur auf ihm findet man das Gewürz Melange, eine Droge, die den Menschen die Gabe verleiht, in die Zukunft zu blicken. Eben diesen Planeten gibt der Imperator dem Herzog Leto Atreides zum Lehen, doch als er Arrakis betritt ist er schon so gut wie tot, denn seine Gegner haben längst alles vorbereitet, um ihn und seine Familie auszurotten. Sein Sohn Paul jedoch flieht und taucht bei den Fremen unter. Unter dem Namen Muad'dib wird er ihr Anführer und vereint die Stämme für seinen Rachefeldzug...

Eigentlich kann der Versuch einer Inhaltsangabe nur fehlschlagen, weil er so viele Aspekte der Geschichte nicht erfasst. Es dauert eine Weile, bis man in Frank Herberts Welt eingetaucht ist, aber dann lässt sie einen nicht mehr los. Mit einem umglaublichen Detailreichtum beschreibt Herbert 'sein' Universum, in dem es nicht um exotische anmutende Hochtechnologien geht, sondern um das Machtgefüge und dem Machtgerangel verschiedener Häuser/Fraktionen, um Intrigen und Plänen, die wiederum Pläne, die wiederum Pläne beinhalten, um Vergangenheit und Zukunft und um ein über jahrhunderte angelegtes Zuchtprogramm. Es baut sich eine stetig wachsende Spannung auf, die sich (nach einigen Höhepunkten) erst zum Ende hin (aber dann richtig) entlädt und führt letztlich zu einem Schluss, der zwar offen ist, den Leser aber dennoch zufrieden stellt und Vorfreude auf den nächsten Band des Zyklus' entfacht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Epos um Macht und viel Sand 11. Februar 2000
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Mit diesem Werk stellt Frank Herbert ein Science-Fiction-Werk der absoluten Oberklasse vor. Obwohl das Buch annähernd 30 Jahre alt ist, hat es eine noch nie dagewesene Aktualität. Selten genug, ist es ausnahmsweise ein Science-Fiction-Roman, der ganz ohne "Computer!" auskommt(von den streng logisch agierenden Mentaten abgesehen). Die Art und Weise, in der Herbert diese Welt entstehen läßt, ist verblüffend. Tiefgang und komplexe Details lassen jedoch niemals die klassische, vielmehr epische Geschichte untergehen. Diese Geschichte um den Kampf zweier alter Häuser um die absolute Macht, den Alleingang des Helden, Paul Atreides, auf seinem Weg zur Selbsterkenntnis - kurzum: die ganze Geschichte packt den Leser von Anfang an und läßt ihn bis zum monumentalen Ende nicht mehr los. Wer diesen Roman gelesen hat, wird süchtig. Als Linderung empfehlen sich die restlichen 5 Bände des "DUNE"-Zyklus, die zwar weniger intensiv ausfallen, doch ein schwacher "Wüstenplanet" ist immer noch ein extrem guter Roman. Ein absolutes Muß für jeden (nicht nur) Science-Fiction-Leser. Höchstwertung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig, eine ganze Welt, die man entdecken kann 3. Oktober 2000
Von gb-amber
Format:Broschiert
Der Wüstenplanet versetzt einen in eine Welt, die von einem mittelalterlichen Feudalsystem geprägt ist, aber weit in der Zukunft liegt - mit allem was dazu gehört (interplanetares Reisen und so). Wer allerding Hochglanz-Sience-Fiction mit "Action" wie etwa Star-Trek oder Star-Wars erwartet wird enttäuscht werden. Frank Herbert nimmt sich sehr viel Zeit, seine Charaktäre zu entwickeln, was den Anfang des Buches etwas schwierig (vielleicht auch langatmig) macht. Wenn man sich davon aber nicht abschrecken läßt, erkennt man später, daß man garnicht darauf verzichten will, die Charaktäre so gut zu kennen. Noch drei Tipps: 1.) Das Buch hat ein offenes Ende, aus gutem Grund, es gibt nämlich fünf Fortsetzungen, die ähnlich gut und detailreich sind. 2.) Wer den Film gesehen hat, der sollte alles was darin vorkommt vergessen und das Buch lesen, es ist um Klassen besser. 3.) Wer es sich zutraut, sollte die englische Version lesen (da kommen einige Feinheiten besser raus)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
49 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Warnung: Dies ist nicht Dune! 19. November 2006
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Über die Qualität dieses Buches braucht eigentlich kaum mehr etwas gesagt zu werden. Es ist ein von der allgemeinen (also, bis auf den Krimi, genre-ignoranten) Literaturkritik übersehener Klassiker des 20. Jahrhunderts.

Worüber man allerdings dringend reden muss, ist die Übersetzung.

Im Klartext: Wer die deutsche Übersetzung "Der Wüstenplanet" gelesen hat, kennt nicht "Dune", sondern nur eine sehr ausführliche Nacherzählung des englischen Originals. In der deutschen Fassung werden – auch schon ganz zu Anfang – aus drei kunstvoll komponierten Sätze durch die Bank zwei schlichte. Ganze Satzteile und Informationsbrocken fehlen. Schilderungen und Metaphern fallen durch das Rost des Übersetzers und verschwinden im Orkus. Zurück bleibt banale Handlungsaufzählung. Vom Übersetzer unverstandene Absätze werden einfach zu irgendetwas plattgeklopft, was eher weniger als mehr Sinn gibt, aber die Mindestanforderung eines vollständigen deutschen Satzes erfüllt, auch wenn der mit dem Inhalt des ursprünglichen englischen Satzes nur noch wenig zu zun hat.

Bei Übersetzungen kann man immer wieder kritteln, und die Entscheidung zwischen der Beibehaltung einer Satzmelodie, dem Retten einer Metapher und dem Erstellen eines Textes der hakenloses, schlichtes, glattgebügeltes Standarddeutsch liefert ist bestimmt oft ein Gang auf schmalem Grat. Ich habe auch größtes Verständnis für die Lage der Übersetzer, die, um auf einen einigermaßen anständigen Stundenlohn zu kommen, ihre Arbeit zügiger erledigen müssen als es eigentlich die Sorgfaltspflicht und wahrscheinlich auch in den meisten Fällen ihre eigene Liebe zur Literatur erfordern.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Robert Huber
Ein Klassiker; muss man gelesen hab. Die Darstellung einer ganzen Gesellschaftsform ist eindrücklich und fesselnd. Schlau und spannend; so sollten Bücher sein.
Vor 18 Tagen von Robert Huber veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Das Buch war beides: gut und schlecht
Eine Beschreibung zum Inhalt möchte ich aussparen, da sie schon in vielen anderen Kommentaren gegeben ist. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Katha veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Science-Fiction-Meisterwerk von Frank Herbert, das sogar Fans von "Der...
Mit diesem Roman begann Frank Herbert (1920-1986) seine bahnbrechende literarische Karriere und gewann unter anderen den Hugo und den Nebula Award. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Robert Meyer veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ambivalent! - Viel Fiction, wenig Science, aber spannend.
Zusammenfassung: Der Roman hat Stärken (der Entwurf des Gesamtbildes, der Plot), er hat auch Schwächen (viele Introspektiven und vermeidbare Längen, die weder... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Sumynoreih veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Maßlos überbewertet!
Selbst gelesen und für sehr, sehr mäßig befunden. Langatmig und ohne für mich erkennbare Handlung oder Aussage. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Phälar Q'tii veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Arrakis erwartet dich...
die Filme (sowohl die alten als auch die neuen) können nur ansatzweise die faszinierende Atmosphäre dieser epischen Geschichte erfassen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Siri veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toll
Das Buch war nicht für mich sondern ein Geschenk für jemanden der auf Fantasy Bücher steht.
Ich habe aber positives Feedback bekommen.
Vor 8 Monaten von N. S. veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen nicht lesbar als Kindlversion
Die Rezension bezieht sich nicht auf den Inhalt des absolut überzeugenden Klassiker, sondern lediglich auf die Umsetzung als Kindleversion. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Nullelement veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen BILLIGE SCHREIBE
WENIG ORIGINELLE PHANTASIE, VIELE WIEDERHOLUNGEN, INKOMPETENTE VERWENDUNG VON SPRACH- UND MYTHENANLEIHUNGEN AUS ANTIKE UND VORDEREM ORIENT. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Michael Thomas veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Vieles wird klarer ...
Dich bislang nur den Film gesehen hatte, wird nach dem lesen des Buches vieles klarer. Auch wenn der Schreibstil des Autors gewöhnungsbedürftig ist muss man das Buch... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von V0rtex778 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden