Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Wüstenplanet [Broschiert]

Frank Herbert
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (96 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,95  
Broschiert, 2000 --  
Unbekannter Einband --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 16,70 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

2000
10.000 Jahre in der Zukunft - und eine phantastische Welt: der Wüstenplanet, einzigartig, herrlich - und grausam. Und doch haben die Menschen es geschafft, sich einer lebensfeindlichen Umwelt anzupassen. Nach diesem Roman entstand der große Film!
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Broschiert
  • Verlag: Heyne (2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453164202
  • ISBN-13: 978-3453164208
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,4 x 5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (96 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 645.556 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der mit den Hugo- und Nebula-Preisen ausgezeichnete Science-Fiction-Roman Der Wüstenplanet erzählt die komplexe Geschichte des Wüstenplaneten Arrakis, der im Mittelpunkt eines verstrickten Machtkampfes innnerhalb eines byzantinischen interstellaren Imperiums steht. Arrakis ist die einzige Quelle für Melange, das "Gewürz aller Gewürze". Melange ist für die Fortbewegung zwischen den Sternen nötig und verleiht außerdem übersinnliche Kräfte und langes Leben. Die Kontrolle über Melange ist also gleichbedeutend mit viel Macht.

Ärger gibt es, als der Imperator dem Geschlecht der Harkonnen die Verwaltung über Arrakis entzieht und sie dem der Atreides überträgt. Da die Harkonnen ihr Privileg nicht einfach aufgeben wollen, verbannen sie den jungen Herzog Paul Atreides in die Wüste und überlassen ihn seinem Schicksal. Dort trifft dieser auf die Fremen, einen Wüstenstamm, mit deren Hilfe er ein Heer aufbaut, um das zurückzuerlangen, was rechtlich ihm gehört. Paul Atreides ist allerdings weitaus mehr als nur ein entrechteter Herzog. Möglicherweise ist er das Endprodukt eines lange vorausgeplanten Genexperiments, das die Schaffung eines Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten anvisiert, möglicherweise ein Messias. Sein Kampf findet inmitten eines Netzes mächtiger Personen und einflußreicher Ereignisse statt, und die Auswirkungen dieses Kampfes lassen das gesamte Imperium erschüttern. Der Wüstenplanet ist einer der bekanntesten Science-Fiction-Romane, die je geschrieben wurden, und dies nicht ohne Grund. Der Schauplatz ist differenziert und kunstvoll, die Handlung gleicht einem Labyrinth und die Abenteuer sind aufregend. Es folgen fünf weitere Bände. --Brooks Peck -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Frank Herbert, 1920 in Tacoma, Washington, geboren, arbeitet als Austerntaucher, TV-Kameramann, Rundfunktsprecher und Journalist. 1963 wird der erste Teil seines SF-Romans "Dune", zu deutsch "Der Wüstenplanet", veröffentlicht. Der dritte Teil, der 1976 erscheint, landet aufgrund von Mundpropaganda in den Bestsellerlisten von Publishers Weekly. Nach der Verfilmung durch David Lynch 1984 werden die "Dune"-Bände zum Weltbestseller. Frank Herbert stirbt am 11. Februar 1986.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
43 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltung auf höchstem Niveau 10. September 2002
Format:Taschenbuch
Dune hat seinen Klassikerstatus wohlverdient. Die Charaktere in Herberts Roman sind tiefgründig und vielschichtig. Jeder einzelne hat seine Geschichte und macht eine spannende Entwicklung durch. Der Leser taucht in eine herrlich komplexe und stimmige Welt ein, die von feudalistischen Regeln geprägt ist. Das Buch ist eine Art Ritter- und Entwicklungsroman im Weltraum, der auch die dunklen Seiten des Heldentums aufzeigt. Der philosophische Touch befriedigt auch jene Ansprüche, die sich mit platten Prügeleien und seichten Liebesgeschichten nicht begnügen. Ein Muss für alle, die sich ein paar Nächte mit Lesen um die Ohren schlagen möchten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute SF für den Leser, der viel Zeit hat 14. Dezember 2000
Format:Broschiert
Habe den ersten Teil bereit 1986 angefangen zu lesen. Ich bin damals aber, da es sich um eine Leih-Ausgabe meiner Schulbibliothek handelte nur zur Hälfte durchgekommen. 1993 habe ich dann das zweite Mal begonnen und es hat sich bei jedem dieser Teile des Dune-Zyklus gezeigt, daß man viel Zeit braucht, denn es liest sich nicht nicht so einfach weg, wenn man oft Pausen macht, kommt man schwer wieder in diese unheimlich komplexe Welt jenseits des Jahres 10000 hinein. Aber wenn man die Zeit hat, dann fesselt einen dieses Werk und läßt einen nicht mehr los. Ich bin mitlerweile immer noch im 5. Band, werde diesen aber wegen einer länger Pause nochmal von vorne anfangen.
Schade daß der Heyne-Verlag erst jetzt mit der Neu-Auflage beginnt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr als "nur" ein Buch! 16. April 2007
Von brainman
Format:Taschenbuch
Arrakis - der Wüstenplanet. Eine unwirtliche Welt, in der nur die Stärksten überleben, unter ihnen die Ureinwohner: Die Fremen. Gleichzeitig ist es der wertvollste Planet der Galaxis, denn nur auf ihm findet man das Gewürz Melange, eine Droge, die den Menschen die Gabe verleiht, in die Zukunft zu blicken. Eben diesen Planeten gibt der Imperator dem Herzog Leto Atreides zum Lehen, doch als er Arrakis betritt ist er schon so gut wie tot, denn seine Gegner haben längst alles vorbereitet, um ihn und seine Familie auszurotten. Sein Sohn Paul jedoch flieht und taucht bei den Fremen unter. Unter dem Namen Muad'dib wird er ihr Anführer und vereint die Stämme für seinen Rachefeldzug...

Eigentlich kann der Versuch einer Inhaltsangabe nur fehlschlagen, weil er so viele Aspekte der Geschichte nicht erfasst. Es dauert eine Weile, bis man in Frank Herberts Welt eingetaucht ist, aber dann lässt sie einen nicht mehr los. Mit einem umglaublichen Detailreichtum beschreibt Herbert 'sein' Universum, in dem es nicht um exotische anmutende Hochtechnologien geht, sondern um das Machtgefüge und dem Machtgerangel verschiedener Häuser/Fraktionen, um Intrigen und Plänen, die wiederum Pläne, die wiederum Pläne beinhalten, um Vergangenheit und Zukunft und um ein über jahrhunderte angelegtes Zuchtprogramm. Es baut sich eine stetig wachsende Spannung auf, die sich (nach einigen Höhepunkten) erst zum Ende hin (aber dann richtig) entlädt und führt letztlich zu einem Schluss, der zwar offen ist, den Leser aber dennoch zufrieden stellt und Vorfreude auf den nächsten Band des Zyklus' entfacht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig, eine ganze Welt, die man entdecken kann 3. Oktober 2000
Von gb-amber
Format:Broschiert
Der Wüstenplanet versetzt einen in eine Welt, die von einem mittelalterlichen Feudalsystem geprägt ist, aber weit in der Zukunft liegt - mit allem was dazu gehört (interplanetares Reisen und so). Wer allerding Hochglanz-Sience-Fiction mit "Action" wie etwa Star-Trek oder Star-Wars erwartet wird enttäuscht werden. Frank Herbert nimmt sich sehr viel Zeit, seine Charaktäre zu entwickeln, was den Anfang des Buches etwas schwierig (vielleicht auch langatmig) macht. Wenn man sich davon aber nicht abschrecken läßt, erkennt man später, daß man garnicht darauf verzichten will, die Charaktäre so gut zu kennen. Noch drei Tipps: 1.) Das Buch hat ein offenes Ende, aus gutem Grund, es gibt nämlich fünf Fortsetzungen, die ähnlich gut und detailreich sind. 2.) Wer den Film gesehen hat, der sollte alles was darin vorkommt vergessen und das Buch lesen, es ist um Klassen besser. 3.) Wer es sich zutraut, sollte die englische Version lesen (da kommen einige Feinheiten besser raus)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Epos um Macht und viel Sand 11. Februar 2000
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Mit diesem Werk stellt Frank Herbert ein Science-Fiction-Werk der absoluten Oberklasse vor. Obwohl das Buch annähernd 30 Jahre alt ist, hat es eine noch nie dagewesene Aktualität. Selten genug, ist es ausnahmsweise ein Science-Fiction-Roman, der ganz ohne "Computer!" auskommt(von den streng logisch agierenden Mentaten abgesehen). Die Art und Weise, in der Herbert diese Welt entstehen läßt, ist verblüffend. Tiefgang und komplexe Details lassen jedoch niemals die klassische, vielmehr epische Geschichte untergehen. Diese Geschichte um den Kampf zweier alter Häuser um die absolute Macht, den Alleingang des Helden, Paul Atreides, auf seinem Weg zur Selbsterkenntnis - kurzum: die ganze Geschichte packt den Leser von Anfang an und läßt ihn bis zum monumentalen Ende nicht mehr los. Wer diesen Roman gelesen hat, wird süchtig. Als Linderung empfehlen sich die restlichen 5 Bände des "DUNE"-Zyklus, die zwar weniger intensiv ausfallen, doch ein schwacher "Wüstenplanet" ist immer noch ein extrem guter Roman. Ein absolutes Muß für jeden (nicht nur) Science-Fiction-Leser. Höchstwertung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Miserable "Übersetzung"
Ich liebe aufwändige Geschichten, gerne auch mit Fantasyelementen und Science-Fiction-Inhalten. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Tagen von Olafson veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ein absoluter Klassiker!! Wirklich lesenswert!
Ein absoluter Klassiker!! Wirklich lesenswert! Nachdem man sich durch die ersten Seiten etwas quälen mußte wird es immer besser! Kaufempfehlung
Vor 5 Monaten von André veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein toller Klassiker!
Ich habe mir das Buch besorgt nachdem ich die Fernsehproduktionen gesehen habe, von denen ich ein sehr großer Fan bin. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Patrick Schrader veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Zwiespalt
Leider war ich bei der Lektüre von „Der Wüstenplanet“ nicht so angetan wie die meisten meiner Vorrezensenten. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von amaliria veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Wüste lebt...
Wer die Filme kennt (1984/2000) und dann das Buch ließt, wird vieles per Kopfkino wiederfinden und erkennen. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von another useful reader... veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zu Recht ein Sci-Fi Klassiker
Irgendwann, in ferner, ferner Zukunft haben die Menschen das Universum besiedelt. Nach Kriegen gegen die Computer und Religionskriegen hat sich eine stabile Regierung unter dem... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von callisto veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sci-Fi-Meisterwerk
Der Wüstenplanet ist wohl ohne Zweifel eines der wegweisendsten Werke des Sci-Fi-Genres.
Die Detailverliebtheit der Geschichte mit Ihren verschiedenen... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Markus veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Sparversion
Diese Übersetzung ist ein Verbrechen gegen den Roman. Offenbar gab es damals die Vorgabe vom Verlag die Story auf 300 Seiten zu kürzen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. April 2012 von T. Sieber
5.0 von 5 Sternen Meilenstein
Ich habe das Buch gelesen, als es auf dem deutschen Markt erschienen ist - womit auch geklärt ist, daß ich nicht mehr 18 Jahre jung bin... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. November 2010 von Klaus Gleichmann
5.0 von 5 Sternen Das beste aus der Feder von Herbert!
Im 11. Jahrtausend nach Christus hat sich das Universum dramatisch verändert. Unter dem Imperator Shaddam IV. konkurrieren "Häuser" um die Macht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Januar 2010 von Stefan Erlemann
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa5303de0)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Deutsche Übersetzung 0 08.12.2013
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar