newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Gebraucht kaufen
EUR 3,95
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Smart-DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Vogelgarten Taschenbuch – 2000

15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 19,00 EUR 0,01
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
2 neu ab EUR 19,00 75 gebraucht ab EUR 0,01 3 Sammlerstück ab EUR 2,49
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 350 Seiten
  • Verlag: Diana; Auflage: vierte (2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453171926
  • ISBN-13: 978-3453171923
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,9 x 2,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 743.820 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Zwei Jungen sind in Manchester spurlos verschwunden. Im Gedanken an seine eigenen, etwa gleichalten Söhne nimmt Inspektor Parker die Ermittlungen auf.

Alles deutet auf Pädophilie und Kindermord hin. Als schließlich die Leiche eines der verschwundenen Jungen gefunden wird, sucht Inspektor Parker Hilfe beim Kriminalpsychologen Hanson, der seine eigenen Gründe hat, warum er nur sehr ungern nach Manchester kommt. Die Spuren führen zum seltsamen Vogelliebhaber Roly. Sein Haus und Garten sind zu einem riesigen Vogelgehege umfunktioniert, in dem Tausende von Finken frei umherfliegen. Ein Anziehungspunkt für den zwölfjährigen, von seiner Familie vernachlässigten Brogan, der ahnungslos in Rory nur einen Freund sucht. Für Parker und Hanson beginnt beim Zusammentragen der Hinweise ein Wettlauf gegen die Zeit, sonst wird Brogan zum nächsten Opfer.

Julia Wallis Martin ist nach ihrem Debütroman Das steinerne Bildnis mit Der Vogelgarten ein weiterer packender Thriller gelungen, in dem es nicht nur darum geht, wer der Mörder ist. Wie bei einem Blick durch ein offenes Fenster schaut der Leser in die Welt der komplexen Charaktere hinein und hat vor allem über ihre Gedankengänge Anteil am Fortgang der Ereignisse. In poetisch anmutender Sprache beschreibt Wallis Gefühle wie Wut und Ohnmacht, Sehnsüchte wie den Wunsch nach Liebe und Zuneigung und seelische Abgründe wie die Lust am Quälen. Sie schafft damit eine Nähe, die es dem Leser unmöglich macht, außen vor zu bleiben.

Das vieldiskutierte Thema Pädophilie und Kindermorde wird aus einem neuen Blickwinkel heraus betrachtet, und Opfer- und Täterpersönlichkeiten einander gegenübergestellt. Faszinierend ist auch die Einsicht in die akribische Ermittlungsarbeit der Polizei. Indiz für Indiz sieht man förmlich, wie sich das Persönlichkeitsprofil des Täters vervollständigt, und der Kreis um ihn langsam immer enger wird. Obwohl bald klar ist, wer der Täter sein muß, verliert Der Vogelgarten nie an Spannung. Der Leser ist den Beteiligten zu keiner Zeit voraus und fiebert bis zur letzten Seite mit, ob Parker und Hanson den nächsten Mord verhindern können. --Katharina Voget -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Julia Wallis Martin stammt aus Sussex und wuchs in Ceshire auf. Sie war jahrelang als Journalistin tätig, um ihre ausgedehnten Reisen durch Europa und Asien zu finanzieren. sie zog1986 nach Südafrika . Dort veröffentlichte sie ihren ersten Roman.1992 kehrte sie nach England zurück, wo sie auch heute noch lebt. 1997 veröffentlichte sie den Roman "A Likeness in Stone", der in England zum Überraschungserfolg wurde. Im Sommer 1999 wird er unter dem Titel "Ein Bildnis aus Stein" im Diana-TB-Programm erscheinen. Die Autorin lebt heute in Ceshire, England.


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. Dezember 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Der Roman ist in einer leicht verständlichen Sprache geschrieben. Man versinkt richtig in ihm und mag das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen, da schon ab dem ersten Kapitel eine unglaubliche Spannung aufgebaut wird, die man so nicht beschreiben kann. Das ganze Buch strahlt eine Atmosphäre aus, die ihresgleichen sucht. Viele Szenenwechsel sorgen für Kurzweil, verwirren dabei aber nie. Die einzelnen Personen werden durchleuchtet und charakterisiert.
Meiner Meinung nach ein tolles Buch mit einer einmaligen Atmosphäre. Zartbesaitete Naturen sollten jedoch vorsichtig sein, da das Buch sicher nichts für schwache Nerven ist. An machen Stellen sorgt die extrem detaillierte Beschreibung oder allein die Atmosphäre für Gänsehaut. Aber wer ein Fan von raffinierten Krimis ist, bei denen es um mehr geht, als darum, wer der Mörder ist, für den ist dieses Buch ein absolutes Muss. Einmal begonnen lebt man diese Buch sicher nicht mehr aus der Hand.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Redaktion BookOla am 28. Juli 2013
Format: Taschenbuch
Im beschaulichen Manchester verschwinden innerhalb einiger Jahre 2 Jungen. Auch wenn der schon länger zurückliegende Fall damals nicht aufgeklärt werden konnte, wird der neue aktuelle Fall doch direkt damit in Verbindung gebracht. Kommissar Parker kommt schnell auf die Spruren des seltsamen Roly, der in einer Abriss Gegend völlog verwahrlost in einem Haus voller Vögel lebt. Was hat der verstörte Vogelfreund mit dem übelen Geschäftemacher Moranti zu tun? Und sind die beiden mit den verschwundenen Jungen in Verbindung zu bringen?

Fazit:
Julia Wallis Martin hat mit "Der Vogelgarten" einen soliden Krimi um ein heikeles Thema verfasst. Immer wenn es um das Verschwinden und eventuellen Missbrauch von Kindern geht, ist der Leser doch immer ein wenig mehr berührt und auf der Seite des guten. Leider ist schon relativ am Anfang klar, wie das ganze ausgehen wird. Und auch wenn ich bis zum Ende hin hoffte, es wurde noch eine clevere Wendung der Story geben, wurde ich hier leider enttäuscht. Alles in allem ist "Der Vogelgarten" nicht wirklich ein "must read".

Rezension © 2013 by Elocin Icelandiscalling
für BookOla.de
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MissVega am 20. Februar 2014
Format: Taschenbuch
Die britische Journalistin und Schriftstellerin Julia Wallis Martin wurde in Sussex geboren, lebte aber von 1986 bis 1992 in Südafrika und unternahm als Journalistin jahrelang Reisen durch Europa und Asien. 1992 kehrte sie nach England zurück und lebt heute in Cheshire. Sie feierte ihr Debüt in England (in Südafrika hatte sie vorher schon einen Roman publiziert) mit dem 1997 veröffentlichten Roman "Das steinerne Bildnis". 1998 folgte "Der Vogelgarten", seither hat Wallis Martin drei weitere Romane veröffentlicht, den letzten davon 2006.

Vor fünf Jahren verschwand der 12jährige Joey Coyne aus einem heruntergekommenen Viertel in Manchester spurlos. Als nun auch der gleichaltrige Gary Maudsley als vermisst gemeldet wird, befürchtet Inspector Parker, dass hier derselbe Täter am Werk war. Es stellt sich heraus, dass beide Jungen Kontakt zu dem kauzigen Roly Barnes hatten, der verwahrlost in einem Abbruchhaus lebt und dort eine riesige Vogelvoliere mit hunderten Vögeln errichtet hat. Als der 12jährige Brogan, der nach dem Tod seiner Mutter vor zwei Jahren allein in der elterlichen Wohnung lebt, da sein gewalttätiger Vater eine neue Freundin hat, Roly kennenlernt, schrillen bei Inspector Parker sämtliche Alarmglocken. Er versucht, den Jungen davon zu überzeugen, sich von Roly fernzuhalten, hat damit aber nur wenig Erfolg. Er gibt sein Bestes, den Jungen vor dem wahrscheinlich pädophilen Roly zu beschützen und gleichzeitig das Verschwinden oder den zu befürchtenden Tod von Joey und Gary aufzuklären. Hilfe erhält er dabei von Profiler Murray Hanson, der aber auch sein eigenes Päckchen an Problemen mit sich herumträgt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 29. April 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Liverpool in den 90ern, es könnte auch Köln, Bad Tölz oder Flensburg sein. Packend und sehr detailliert recherchierend schildert Martin die erschreckende Geschichte menschlicher Grausamkeiten, den Weg dahin und die ausweglose Abhängigkeit, die zu Ihnen führt. Im Jahrzehnt eines Marc Du Trou, der Massenentlassungen und der Medien, beschreibt Sie wortgewand und facettenreich, wie Opfer, Täter und Ermittler zusammenkommen. Ein gelungener, moderner Krimi, der uns abseits von TV-Boulevard- und Klatschmagazinen mit dem ernsten Thema der Kindesmißhandlung und einigem Mehr konfrontiert und nachdenklich macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sommerburger am 31. März 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe das Buch zum Geburtstag von meiner Frau geschenkt bekommen, weil Sie es als eins Ihrer Lieblingsbücher hält und Sie liest sehr viel. Ich war gespannt und ich muss sagen, es stimmt. Ein absolut schauderhaftes Buch, das mir als erstes seit langem gefallen hat. Die Personen sind sehr interessant gezeichnet und vor allem auch gut erklärt wird am Schluss, warum alles passiert. Der kleine Junge weckt großes Mitgefühl. Es ist furchtbar, wenn ich an die Handlungen Rolys mit seinen Vögeln und den Menschen denke. Ich empfehle das Buch weiter, umbedingt lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden