oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
media-shop In den Einkaufswagen
EUR 12,99
Tradinio In den Einkaufswagen
EUR 13,35
schnuppie83 In den Einkaufswagen
EUR 13,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Der Untergang (Einzel-DVD)

Bruno Ganz , Alexandra Maria Lara , Oliver Hirschbiegel    Ages 12 and over   DVD
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (284 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 20. Dezember: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Traudl Junge wird 2 1/2 Jahre nachdem Hitler sie als seine Sekretärin engagierte Zeuge, wie vom 20. April bis zum 2. Mai das Dritte Reich untergeht. Im Berliner Bunker duellieren sich Kapitulationsgedanken und Durchhalteparolen, Restvernunft und Realitätsflucht, bis die Rote Armee unaufhaltsam vorrückt und Hitler, Goebbels und engste Vertraute ihren Selbstmord planen und durchführen.

Amazon.de

Es war die meistdiskutierte Kino-Kontroverse Deutschlands im Jahr 2004: Darf man das? Darf man das historische Ungetüm Hitler und seine Schergen vermenschlichen, wie es in Bernd Eichingers monumentaler Großproduktion über die letzten Tage des Dritten Reiches im Führerbunker getan wird? Ob begeistert oder empört: Kalt gelassen hat Der Untergang nicht einen einzigen seiner über fünf Millionen deutschen Kinozuschauer. Unter der meisterhaften Regie von Oliver Hirschbiegel (Das Experiment) und basierend auf dem Tatsachenroman des Historikers Joachim Fest entstand hier ein markerschütterndes Porträt jener selbstherrlichen „Götterdämmerung“, in der die nationalsozialistische Führungsspitze ihren historischen Irrwitz zu Grabe trug – daueralkoholisiert dem Ende entgegen prostend, zum Artilleriefeuer auf den Tischen tanzend, und jederzeit die Pistole griffbereit für den finalen Gnadenschuss, ob für sich selbst oder geliebte Angehörige. In den klaustrophobischen Gängen und Räumen des Bunkers gewährt der Film seinen Zuschauern keine Distanz, erzwingt unmittelbare Nähe und Auseinandersetzung mit der Psychologie seiner Figuren und macht so diese historischen Monstrositäten greifbar, vermittelt glaubwürdig und authentisch den vom allgegenwärtigen Zusammenbruch angetriebenen Wahnsinn der versammelten Todgeweihten.

Angeführt vom Schweizer Bruno Ganz, dem unbestritten größten deutschsprachigen Bühnenschauspieler, trägt ein bis in die kleinsten Nebenrollen hochkarätig besetztes Ensemble (u.a. Heino Ferch, Corinna Harfouch, Juliane Köhler, Ulrich Matthes, Alexandra Maria Lara) mit brillant nuancierten Vorstellungen seinen entscheidenden Teil dazu bei, dass dieser filmische Drahtseilakt nie ins Plakative verfällt und dennoch beinahe jede Minute aufs Neue erschüttert. Als eines der ambitioniertesten Projekte der deutschen Filmgeschichte erweist sich Der Untergang als Meisterwerk epochaler Größe, das berechtigterweise mit einer Oscar-Nominierung als bester ausländischer Film geehrt wurde. -- Frank-Michael Helmke

VideoMarkt

Berlin, April 1945. Während um ihn herum sein Hirngespinst Großdeutschland in Schutt und Asche liegt, deutsche Truppen quasi nur noch auf dem Papier existieren und die Alliierten die Macht übernehmen, hält Adolf Hitler in seinem Bunker Hof. Spielt sich und seinen Vasallen eine Mär vom unaufhörlichen Triumph der arischen Rasse vor, stachelt seine Untergebenen zu weiteren irrwitzigen Feldzügen an und präsentiert einen galoppierenden Realitätsverlust ungeahnten Ausmaßes. Bis auch im Bunker das große Sterben beginnt.

Video.de

4,5 Millionen deutsche Kinobesucher bewiesen 2004, dass sich Anspruch und Erfolg nicht gegenseitig ausschließen müssen. Geschrieben und produziert von Bernd Eichinger, inszeniert von Oliver Hirschbiegel ("Das Experiment"), vereint das Bayerischer-Filmpreis-gekrönte Drama einen packenden Plot mit sensationellen schauspielerischen Leistungen. Allen voran brilliert Bruno Ganz als GröFaZ, um ihn herum überzeugt die deutsche Star-Elite, darunter Corinna Harfouch und Ulrich Matthes.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Packendes, intensives Drama über den Untergang des Nazi-Regimes und die letzten Tage in Hitlers Führerbunker.

Synopsis

Traudl Junge wird 2 1/2 Jahre nachdem Hitler sie als seine Sekretärin engagierte Zeuge, wie vom 20. April bis zum 2. Mai das Dritte Reich untergeht. Im Berliner Bunker duellieren sich Kapitulationsgedanken und Durchhalteparolen, Restvernunft und Realitätsflucht, bis die Rote Armee unaufhaltsam vorrückt und Hitler, Goebbels und engste Vertraute ihren Selbstmord planen und durchführen.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
‹  Zurück zur Artikelübersicht