Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,41

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Turm der Raben: Roman [Taschenbuch]

Kate Forsyth , Karin König
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

11. Mai 2009
Spannende All-Age-Fantasy aus Australien!

Rhiannon ist nicht wie die anderen Satyricorns, denn da ihr Vater ein Mensch war, sind ihr niemals Hörner gewachsen. Rhiannon ist eine Außenseiterin, und schon bald werden die anderen Satyricorns sie töten. Doch eines Tages sieht sie eine Herde geflügelter Pferde am Himmel vorbeiziehen – und plötzlich weiß die junge Frau, was sie tun muss ...

Magisch, romantisch, farbenprächtig – das sind die Markenzeichen von Kate Forsyths fantastischen Romanen!


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 576 Seiten
  • Verlag: Blanvalet; Auflage: 1. (11. Mai 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442244501
  • ISBN-13: 978-3442244508
  • Originaltitel: Rhiannon's Ride 1: The Tower of Ravens
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,4 x 4,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 375.304 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

»Kate Forsyth ist eine souveräne, stilsichere Autorin.«
The Examiner

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kate Forsyth wurde im australischen Sydney geboren, wo sie mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern lebt. Sie ist als Journalistin für mehrere Magazine tätig. Ihr Fantasy-Reich Eileanan ist von der schottischen Heimat ihrer Vorfahren inspiriert.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
51 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel mehr, als der Klappentext vermuten lässt! 7. Juli 2009
Von Wildfee
Format:Taschenbuch
Rhiannon ist ein Mischling aus Mensch und Satyricorn, wilden, gefährlichen Zauberwesen, die in den Bergen Eileanans leben. Da sie weder Hufe noch Hörner hat, ist sie die Rangniedrigste der Herde. Als ihre erste Blutung einsetzt, sieht sie sich mit dem eigenen Tod konfrontiert und schmiedet Fluchtpläne. Unter unglücklichen Umständen tötet sie den neu gefangenen fremden Mann und erringt so seine Ausrüstung, die ihr bei ihrer Flucht behilflich ist. Sie betäubt eines der wilden fliegenden Pferde und fliegt gefesselt an es tagelang über die Berge. Völlig erschöpft wird sie von Lewen gefunden, einem Hexerlehrling und Sohn der Hexe und Baumtauscherin Lilanthe. Beide erkennen, dass Rhiannon wilde ungezähmte magische Kräfte hat, die dringend der Ausbildung bedürfen. Lewen und Rhiannon brechen zusammen mit Nina und weiteren Hexenlehrlingen zur Fortsetzung ihrer Ausbildung auf.

Dieser erste Band einer Trilogie ist ein interessanter Einstieg in die Welt von Eileanan. Mit Rhiannon hat man eine sehr ungewöhnliche Heldin: Ungestüm, gefährlich, skrupellos, ohne Manieren und ungebildet. Auf ihrer Entwicklung und ihrer Geschichte liegt zunächst auch das Hauptaugenmerk des Romanes, um sich dann unmerklich auch den anderen nicht weniger interessanten Nebencharaktäre zuzuwenden. Diese Figuren werden wohl in den Folgebänden noch näher beleuchtet werden.
Zwischen Lewen und Rhiannon entwickelt sich eine Romanze, die auch mit einer kleinen Liebesszene geschmückt wird.
Der Stil ist flüssig und sehr bildhaft, stellenweise jedoch einen Tick zu langatmig.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen detailliert, ruhig und verzaubernd 13. Juni 2009
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Klappentext: Rhiannon ist nicht wie die anderen Satyricorns, denn da ihr Vater ein Mensch war, sind ihr niemals Hörner gewachsen. Rhiannon ist eine Außenseiterin, und schon bald werden die anderen Satyricorns sie töten. Doch eines Tages sieht sie eine Herde geflügelter Pferde am Himmel vorbeiziehen - und plötzlich weiß die junge Frau, was sie tun muss...

Dieser Klappentext ist schlecht. Er beschreibt die Handlung der ersten 40 Seiten. Aber um was es eigentlich geht, ist Rhiannons Reise nach Lucescere - einer Stadt Eileanans, in der "talentierte" junge Menschen ausgebildet werden. Eine Reise mit mehreren Begleitern durch ein faszinierendes Land, voller Geister, böser Erinnerungen und einer immer drohenden Gefahr. Denn Rhiannon hat für ihre Flucht einen Menschen töten müssen. Und auf Mord steht eine hohe Strafe.

Der Kauf dieses Buches war für mich ein Blindflug. Ich ließ mich vom Cover verleiten. Ich kannte Kate Forsyth nicht und ich kannte Eileanan nicht. Dass es sich um ein Buch handelt, welches in einer "schon vorhandenen" Welt spielt, erfuhr ich erst nach dem Kauf aus meiner Vorgängerrezension. Das machte mir Bauchschmerzen (Oh jeh, hätte ich die anderen Bücher vorher lesen sollen? Werde ich mich ohne Vorwissen in diese Welt einfinden können?). Aber alle Bedenken umsonst! Kein Problem.
Wer Eileanan nicht kennt, lernt es kennen - langsam und faszinierend... wie das Öffnen einer Rose. Würde K.F. nicht mit so viel Ruhe und Detail schreiben, würde man von den vielen neuen Eindrücken wahrscheinlich erschlagen. Dass es um ein Satyricorn-Mädchen geht, weiß man aus dem Klappentext.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Düster, phantastisch, atmospährisch dicht! 5. Januar 2010
Von Christian Handel VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
INHALT:

Stark zurückgezogen von der Außenwelt lebt in einer unwirtlichen Berglandschaft ein Stamm von Satyricons: Zauberwesen, halb Mensch, halb Tier; ein kriegerisches Volk, das vom Gesetz des Stärkeren regiert wird. Da ihr Vater ein Mensch war ist die Tochter der Anführerin, die sich im Verlauf des Romans den Namen Rhiannon zulegt, ganz anders als ihre Stammesgefährten. Sie besitzt weder die Hörner, noch die Hufe, die Satyricons normalerweise auszeichnen. Das macht sie zur Ausgestoßenen und sie weiß, ihre Mutter wird sie nicht mehr lange beschützen können. Als ihr deshalb eines Tages eines der legendären geflügelten Pferde über den Weg läuft, ergreift die junge Frau die Gelegenheit beim Schopf: Sie schwingt sich auf den Rücken der schwarzen Stute und fliegt mit ihr davon. Auf ihrer Reise begegnet sie der Jongleurin Nina, die mit ihrer Familie und einer handvoll Hexenlehrlinge in die Hauptstadt des Reiches zieht. Rhiannon schließt sich dem fahrenden Tross an ... und wird dadurch in ein gefährliches Abenteuer verwickelt. Denn die Route führt sie durch das Gebiet um den sagenumwobenen Turm der Raben. Unheimliches geschieht im Schatten dieses Turms: Kleine Jungen verschwinden, es spukt und Tote erheben sich aus ihren Gräbern, um rastlos unter den Lebenden zu wandeln ...

MEINE MEINUNG

Mit "Der Turm der Raben" kehrt die australische Autorin Kate Forsyth in ihre Hexenwelt Eileannan zurück - sehr zu meiner großen Überraschung übrigens, denn davon ist im Klappentext gar nicht die Rede.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Geschenk
Geschenk, das Freude brachte und mit Eifer gelesen wurde. Voll in Ordnung in seiner Verfassung und war auch schnell bei mir.
Vor 18 Monaten von Andrea Wertek veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Märchenhaft schön!
Die junge Rhiannon ist ein Satyricorn, ein wildes, gehörntes Zauberwesen aus den Bergen, doch in ihrer Herde ist sie eine Außenseiterin. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Snjóflygsa veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen ...tolles Fantasyabenteuer...
Rhiannon ist in der Tat eine Außenseiterin in ihrer Herde der Satyricorns, denn sie ist ist zur Hälfte ein Mensch. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. September 2011 von Kindle-Kunde
5.0 von 5 Sternen Knallbunte Urban Fantasy mit spannenden Charakteren und spannender...
Teil eins von drei der Triologie um das Mädchen Rhiannon, alle schon auf Deutsch erschienen. Die Autorin hat wohl schon eine Reihe in dieser Welt geschrieben, die mir aber... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. August 2011 von V. Dahmen
5.0 von 5 Sternen Atmosphärisch, wenn auch nicht ganz neu...
Zunächst muss ich anmerken, dass mir das Buch ganz gut gefallen hat. Die Charaktere wirken zu Beginn noch etwas stereotypisch, entwickeln sich aber im Laufe der Geschichte... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. April 2011 von I. Peters
1.0 von 5 Sternen Nach viel versprechendem Anfang wirr und unglaubwürdig
Aufgrund der vielen positiven Beurteilungen habe ich mir die drei Rhiannon-Bücher als Weihnachtslektüre zugelegt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Januar 2011 von Nettschn
5.0 von 5 Sternen Mehr als erwartet !
Ich war zufällig über das Buch gestolpert und nach Betrachten des Covers und Lesen der Rückseite war ich doch zunächst sehr stutzig .... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Dezember 2010 von F. Köhler
4.0 von 5 Sternen Die Rückkehr nach Eileanan
Nachdem für den ersten Band viel Negatives ausgesprochen wurde, möchte ich eine zweite Meinung abgeben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. November 2010 von Anna-Laura
2.0 von 5 Sternen Schade
Vorneweg - ich habe es nicht geschafft dieses Buch bis zum Ende zu lesen. Das ist eigentlich schade. Das Setting ist sehr vielversprechend, phantastisch, vielfältig. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. November 2010 von Verimathrax
2.0 von 5 Sternen knallbunte Fantasy ohne roten Faden
Ich habe mir dieses Buch als Fantasy-Liebhaber gekauft. Die guten Rezensionen hatten mich dazu verleitet. Meine bisherigen Vorlieben sind die Bücher von George R.R. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. August 2010 von Thinksunny!
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar