EUR 16,22 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von RAREWAVES-DE
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,16 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Trost von Fremden


Preis: EUR 16,22
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch RAREWAVES-DE. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 16,22 4 gebraucht ab EUR 17,99

LOVEFiLM DVD Verleih



Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der Trost von Fremden + Wenn die Gondeln Trauer tragen
Preis für beide: EUR 22,05

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Christopher Walken, Rupert Everett, Natasha Richardson, Helen Mirren, Manfredi Aliquo
  • Regisseur(e): Paul Schrader
  • Komponist: Angelo Badalamenti
  • Künstler: Angelo Rizzoli, Harold Pinter, Dante Spinotti
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Mono), Englisch (Mono), Französisch (Mono)
  • Untertitel: Französisch, Niederländisch, Schwedisch, Finnisch, Portugiesisch, Englisch, Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 5. Februar 2007
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 100 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0001FBCJW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 62.372 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

In Venedig haben sich Mary und Colin lieben gelernt. Vier Jahre später kriselt es zwischen ihnen, und sie kehren zurück in die Lagunenstadt, um ihre Liebe wiederzufinden. Bald müssen sie feststellen, dass ein weltgewandter Venezianer ihnen folgt, sie beobachtet und fotografiert. Mary und Colin bemerken zu spät, dass sie Teil eines bizarren Spiels um Sex, Voyeurismus und Begierde geworden sind...

VideoMarkt

Ein Venedigurlaub soll die angeknackste Beziehung von Colin und Mary kitten, doch sie scheinen sich nur noch weiter voneinander zu entfremden. Da lernen sie den mysteriösen Robert kennen, der das Paar in seinen Palazzo einlädt. Als Robert seinem Gast in den Magen schlägt, verlassen Colin und Mary das Haus fluchtartig. Zurück im Hotel lieben sich die beiden tagelang. Sie kehren zu Roberts Haus zurück. Dort erfahren sie, daß Robert und seine Frau sich hoffnungslos in die apollonische Schönheit Colins verliebt haben, und ihre sadomasochistischen Neigungen zum Extrem führen wollen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Helga Kurz TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 9. November 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Diese Rezension bezieht sich auf Buch und Film.

"Geh' nicht mit Fremden!" ermahnen besorgte Eltern ihre Kinder. Das möchte man Mary (Natasha Richardson) und Colin (Rupert Everett) auch zurufen. Vergebens.

Venedig ist unzählige Male beschrieben worden und hat ihren festen Platz im Groschenroman, in der Weltliteratur und in allem dazwischen.Ian McEwan ist im oberen Drittel anzusiedeln. Die alten Paläste, Kanäle und Plätze sind immer wieder Schauplätze wunderbarer Filme (Brot und Tulpen) und selbst schwache Serien (...) sind zu ertragen, wenn man dabei visuell durch die Lagunenstadt geführt wird. In diesem Film zeigt sich La Serenissima von ihrer allerschönsten Seite. Die Sonne auf dem Wasser sprenkelt Lichtgeflechte auf schadhaftem Putz, was die Erhabenheit der Architektur nicht mindert und den Augen ein Fest bereitet. Das Wetter ist herrlich; Mary und Colin haben die Qual der Wahl: auf welchem Platz, in welchem Winkel sollen sie ein ausgedehntes Abendessen einnehmen? Sie essen und trinken genussvoll, sind gut gekleidet und verlaufen sich immer wieder Hand in Hand in den verwinkelten Gassen rund um den Markusplatz. Das Paar war in der Zeit des Kennenlernens in Venedig, nun, in der Krise, sind sie zurückgekehrt, in der Hoffnung, dass der Zauber sich wieder einstellen wird. Das geschieht zunächst nicht, bis sie sich an einem späten Abend hungrig verlaufen und von einem gastfreundlichen Venezianer (Christopher Walken) angesprochen werden. Er erfüllt Ihnen den latent wohl immer vorhandenen Wunsch eines jeden Touristen und zeigt Ihnen das "wahre" Venedig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD Verifizierter Kauf
zum Inhalt siehe bitte meine Buchrezension. Rupert Everett und die kürzlich verstorbene Natascha Richardson überzeugen als Päarchen in Liebesnöten, die versuchen ihre Beziehung in der romantischen Stadt Venedig zu kitten. Mit ungeahnten Folgen vertrauen sie sich einem anderen Paar in Venedig an. Albtraumhaft, erschreckend und realistisch, packend
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Kaya am 24. Oktober 2004
Format: DVD
Allein für sich hängt der Film sicherlich im Raum. Kein Zweifel: der Schluss mutet sureal-brutal an, aber es hat alles doch seinen Sinn, wenn der Film im Rahmen des "Venedig-Mythos" rezipiert wird. Als Topos der westlichen Literaturgeschichte taucht Venedig immer wieder auf und es handelt sich auch bei diesem Film um eine Literaturverfilmung (Ian McEwan: The Comfort of Strangers). Und somit führt eine dekadent-barocke Linie von Thomas Manns "Der Tod in Venedig", über Daphne du Mauriers "Wenn die Gondeln Trauer tragen" eben zu diesem Roman. Und das Gleiche gilt auch für die Verfilmungen dieser drei "Venedig-Epen": Die Filme sind untereinander sogar intertextueller vernetzt als die literarischen Vorlagen. In dem Film "Der Trost von Fremden" sieht man in einer Sequenz Gustav von Aschenbach am Lido. Alles in allem ein betörender Streifen um Begierden, Lüste und selbstverständlich um die europäische Hauptstadt der Rationalitätskritik, Venedig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von christine am 26. Februar 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Traumbesetzung und das geschmackvolle DVD-Cover überzeugten mich beim Kauf dieses Films: Rupert Everett (als Colin), Natasha Richardson (die Tochter von Vanessa Redgrave als Mary), Christopher Walken (als Robert) und Helen Mirren (als Caroline) spielen in dieser Adaption eines Ian-McEwan-Romans zwei Paare, die auf bizarre Weise in Venedig aufeinander treffen.
Kurz zur Handlung: Colin und Mary stecken in der Beziehungskrise (mag er ihre Kinder nicht?). Bei einem Venedigurlaub versuchen sie ihre alten Gefühle wieder zu entfachen. Der Italiener Robert folgt dem Paar heimlich und fotografiert Colin immer wieder. Als sich die beiden nachts verlaufen (hungrig, ohne Stadtplan und auch sonst nicht wirklich auf Draht), verwickelt er die beiden in ein unangenehmes Gespräch. Noch zwei weitere Male begegnen sie ihm, lernen seine schmerzgeplagte Ehefrau kennen, merken aber zu spät, dass Colin ausgespäht wurde, um als Schlachtopfer dem Liebesleben des älteren Ehepaars wieder einen Kick zu geben.

Die erste gute halbe Stunde verbringt der Film damit, die Beziehung von Colin und Mary auszuleuchten. Warum es kriselt, bleibt dem Zuschauer verborgen. Vielleicht sind es diese Neurosen junger, gut aussehender Leute, die sich wundern, warum sie nicht mehr jeden Tag miteinander schlafen. Wer weiß? Das Skript, in dem Colin immer wieder liest, erweist sich als blindes Motiv. Die Begegnung mit Robert endet katastrophal. Wer auf leeren Magen zu viel Rotwein trinkt, darf sich nicht wundern, mit Erbrochenem in der Gosse zu landen. Statt sich aber nun endlich gemütlich in ihrem Hotelzimmer auszuruhen, nehmen die beiden eine Einladung Roberts an. Die Berührung mit fremder Bettwäsche scheint die beiden irgendwie zu erregen. Hm?!
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen