Der Tote vom Strand: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Tote vom Strand (Die ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,56 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Der Tote vom Strand (Die Van-Veeteren-Krimis, Band 8) Audio-CD – Gekürzte Ausgabe, Audiobook


Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 6,99 EUR 6,96
58 neu ab EUR 6,99 7 gebraucht ab EUR 6,96

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Der Tote vom Strand (Die Van-Veeteren-Krimis, Band 8) + Eine ganz andere Geschichte: Ein Fall für Inspektor Barbarotti (Gunnar Barbarotti, Band 2)
Preis für beide: EUR 25,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: Random House Audio; Auflage: gekürzte Lesung (14. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3837119068
  • ISBN-13: 978-3837119060
  • Originaltitel: Ewa Morenos fall (A.Bonniers)
  • Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 2,7 x 14,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 283.001 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

"Lesen ist großartig, aber schreiben ist vielleicht noch großartiger", sagte Håkan Nesser einmal. Den deutschen Lesern ist er besonders durch die Reihe mit Kommissar Van Veeteren bekannt sowie durch die "Gunnar-Barbarotti"-Krimis. In Schweden sind seine Werke so anerkannt, dass zwei seiner Bücher zu Schulliteratur wurden: "Kim Novak badete nie im See von Genezareth" sowie "Und Piccadilly Circus liegt nicht in Kumla". Das freut den Autor besonders, weil er bis 1998 als Lehrer tätig war. Der 1950 in der schwedischen Gemeinde Kumla geborene Schriftsteller hat Geisteswissenschaften studiert und Englisch und Schwedisch unterrichtet. Er lebt heute mit seiner Familie in London und auf Gotland.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die junge Kriminalinspektorin Ewa Moreno plant mit ihrem neuen Freund einen Urlaub in einem südschwedischen Seebad. Dort soll sie außerdem eine Vernehmung leiten, da ein lang gesuchter Verbrecher darauf besteht, nur mit ihr zu sprechen. Nicht nur das Geheimnis, das dieser ihr verrät, bringt ihr Leben in der Folge gehörig durcheinander: Auf dem Weg zum Urlaubsort trifft sie im Zug die 18-jährige Mikaela Lijphart. Diese besucht ihren Vater, den sie seit ihrer Kindheit nicht gesehen hat, in einer psychiatrischen Klinik. Der Vater, ein ehemaliger Lehrer, war vor 15 Jahren in den Mord an einer Schülerin verwickelt, was ihn seelisch zerbrechen ließ und seine Familie zerstörte, da er mit der Schülerin ein Verhältnis hatte.

Dass Mikaela kurze Zeit später verschwindet und gleichzeitig am Strand des Ferienorts eine Leiche gefunden wird, lässt Ewa keine Ruhe. Der mysteriöse Fall in der Vergangenheit scheint eng verknüpft mit den Ereignissen der Gegenwart. Trotz ihres Urlaubs und obwohl ihr zwischenzeitlich der Freund davonläuft, beginnt sie zu recherchieren. Gegen die Widerstände des selbstherrlichen örtlichen Polizeichefs rollt sie den Fall neu auf und ermittelt auf eigene Faust.

Mit dieser Geschichte einer Familientragödie legt Håkan Nesser seinen achten Roman der Kommissar-Van-Veeteren-Reihe vor. Seit Münsters Fall spielt dieser darin allerdings nur noch eine Nebenrolle. War diese Verlagerung auf andere Figuren des Maardamer Kommissariats bisher eher enttäuschend, so gelingt ihm das in Ewa Morenos Fall (so der schwedische Originaltitel) weit besser. Nesser erzählt in Der Tote vom Strand eine Tragödie fast klassischen Zuschnitts. Eingebettet in das komplexe Zusammenspiel von Vergangenheit und Gegenwart, entwickelt er mit Ewa Moreno eine starke, selbstbewusste und sympathische Frauenfigur. --Christian Koch -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

„Vielleicht der beste unter Schwedens Krimiautoren!“ („Hamburger Abendblatt“)

„Derart eigenwillig und eigenständig erzählt kaum jemand Kriminalgeschichten.“ (WDR-Mittagsmagazin) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Becker am 1. Juli 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Nachdem sich Kommissar Van Veeteren aus dem Polizeidienst zurück gezogen hat, tritt in "Der Tote vom Strand" die bisherige Nebenperson Eva Moreno in den Mittelpunkt von Hakan Nessers Erzählungen.
Die Komissarin trifft zufällig auf einer Zugfahrt auf ein junges Mädchen,Mikaela Lijphart, welche Ihre Lebensgeschichte erzählt.
Mikaela hat gerade an ihrem 18. Geburtstag von der dunklen Vergangenheit ihres Vaters, einem verurteilen Mörder, erfahren.
Sie ist unterwegs um den verwirrten Mann im Heim zu besuchen.
Als Kommissarin Moreno kurz darauf erfährt, dass Mikaela verschwunden ist, wird sie hellhörig und schaltet sich in die Ermittlungen ein, die von der örtlichen Polizei nur schleppend durchgeführt werden.
Wenig später finden spielende Kinder am Strand eine Leiche...
Hakan Nesser hat in Bezug auf Sprache und Wortgewandtheit deutlich dazugewonnen. Mit der Tote vom Strand liegt eins seiner bestern Werke vor.
Ein optimaler Roman für spannende Stunden im Urlaub oder zwischendurch...
Wer mit Hakan Nesser Krimis anfangen will, sollte auf die chronologische Reihenfolge achten. Leider sind die Romane in Deutschland zeitlich ungeordnet erschienen.
Die richtige Reihenfolge ist wohl:
Das grobmaschige Netz - Die Frau mit dem Muttermal - Das falsche Urteil - Das vierte Opfer - Münsters Fall - Der Kommissar und das Schweigen - Der unglückliche Mörder - Der Tote vom Strand
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. November 2002
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
einer der besten Nesser-Krimis - ungewöhnlicher Aufbau, in dem anfangs ein Mädchen verschwindet (man ist dauernd versucht, zum Ende zu blättern, um zu erfahren, ob sie tot ist) und tolle Verstrickung von Mußmaßungen, falschen Schlüssen, Schweigen und Vertuschung von höherer Stelle, die zu einer über 16 Jahre dauernden Tragödie geführt haben. Extrem spannend, dabei schön die Einflechtung der privaten Herzensangelegenheiten von Ewa Moreno (Titel im Original: Morenos Fall), leider nicht so witzige Dialoge wie in vorigen Bänden, weil Moreno im Urlaub ermittelt und dadurch der Humor von Reinhardt und Münster hier nicht zum Tragen kommt, anrührend allerdings ihre Verehrung für "den Kommissar" van Weeteren und ihr Nutzen aus dem, was sie von ihm gelernt hat. Das Buch hat mir fast so gut gefallen wie die Åke Edwardssons und besser als die letzten Mankells und Donna Leons. Streckenweise sehr witzige Schilderung, selbst da, wo am Strand die Leiche zutage gefördert wird.... Unglaublich gut!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von marielan VINE-PRODUKTTESTER am 13. Oktober 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Ewa Moreno, bisher eine Polizistin aus van Veeterens Stab, ermittelt hier in ihrem ersten eigenen Fall: Auf der Fahrt in den Urlaub begegnet sie Mikaela, einer 18jährigen, die erst gerade erfahren hat, wer ihr Vater ist, und dass dieser seit 16 Jahren in der Psychiatrie sitzt. Mikaela will ihren Vater kennen lernen, verschwindet aber spurlos, nachdem sie ihn besucht und mit ihm gesprochen hat. Ewa schaltet sich in die Ermittlungen ein, trotz Urlaub, und obwohl ihr der leitende Beamte Vrommel Steine in den Weg legt. Die Spur des Falles führt zurück zu einem Mord, den angeblich Mikaelas Vater begangen haben soll.
Die fundierte und gut konstruierte Geschichte hat mir gefallen, auch Ewa als neue Ermittlerin im Zentrum des Geschehens. Geschickt verlässt Nesser manchmal die Ebene der Aufklärung und fügt Kapitel ein, in denen das Geschehen um Mikaela, ihren Vater und andere Personen geschildert wird; der Leser weiss etwas mehr als die Polizei, aber nicht soviel, dass er der Lösung konkret näher kommt.
Aber der zweite Fall, die Aussage des Verbrechers, den Ewa verhört, dass einer der Polizisten in Maardam, Ewas heimischen Behörde, ein Kinderschänder sei, erscheint mir wie angeklebt und völlig irrelevant für die Hauptgeschichte. Den Täter ermittelt Münster von zuhause aus, und es wird der Schuldige aus dem Hut gezaubert ohne dass der Leser am Hergang der Ermittlung beteiligt ist. Oder sollte diese Geschichte nur dazu erzählt werden, um van Veeteren zum Schluss noch einen Auftritt zu gönnen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Geßner, Andrea am 4. Januar 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Alles, was ich bisher von Nesser gelesen habe, hat mich überzeugt, aber 'Der Tote vom Strand' setzt noch eins drauf.
Starke Charaktere, psychologische Rafinesse und ein wirklich gekonnter Spannungsaufbau lassen mich dieses Buch wärmstens weiterempfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Schnackenberg am 9. Januar 2010
Format: Taschenbuch
Gut für den Strand!

Wenn man in den Urlaub fliegen möchte, um dort ein paar ruhige Tage am Meer zu verbringen, und wenn man gerne Krimis liest und wenn man zwischen den Sprüngen ins Wasser einfach gerne durch die Untiefen der menschlichen Seele schwimmt und einen Krimi zu lesen sucht mit ansprechendem Niveau - dann ist man hier an der richtigen Stelle; zumal das Preis-Leistungsverhältnis bei diesem Doppelband wirklich gut ist und man mit den etwa 900 Seiten ordentlich beschäftigt ist. Einschränkend muss ich aber bemerken, dass qualitativ durchaus Mängel sichtbar werden. Nun will ich hier nicht ins Detail gehen, ein Krimileser möchte ja nicht vorschnell ins Bild gesetzt werden. Daher nur grob gesagt: In beiden Romanen ist die Auflösung etwas überraschend und scheint, wenn man den bisweilen etwas schleppenden Ermittlunsverlauf betrachtet, überhastet zu sein. In beiden tauchen in dieser Auflösung auch Dinge auf (Verhaltensweisen der Täter), die mehr als unwahrscheinlich und konstruiert sind und speziell der zweite Roman des Doppelbandes ("Die Schwalbe...") hat deutlich Überlänge. Solche Qualitätsabschläge muss man bei dem "Konkurrenzautor" Mankell nicht erwarten, Nesser kommt an den berühmten "Konkurrenten" aber nun einmal nicht heran, meines Erachtens in keinem seiner Bücher. Aber es ist immer noch hochwertige Ware. Und wenn man alle Mankells gelesen hat (und die letzten werden ja auch deutlich schwächer!) und weiterhin gerne gute Krimis aus Skandinavien lesen will, was soll man dann machen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden