oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Celynox In den Einkaufswagen
EUR 9,76
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Der Todesverächter

Alan Ladd , Robert Preston , Leslie Fenton    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,75 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager
Verkauf durch ASC Computersysteme und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 31. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

Der Todesverächter auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der Todesverächter + Dem Tode entronnen
Preis für beide: EUR 29,72

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Dem Tode entronnen EUR 19,97

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Alan Ladd, Robert Preston, Brenda Marshall, Donald Crisp, William Demarest
  • Regisseur(e): Leslie Fenton
  • Komponist: Adolph Deutsch
  • Künstler: Archie Marshek, Ray Rennahan, Frank Butler, Karl Kamb
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 3. August 2007
  • Produktionsjahr: 1948
  • Spieldauer: 85 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000RG1G1E
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.926 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Teaser: Hollywood-Edelwestern mit Alan Ladd ("Mein großer Freund Shane") in der Hauptrolle.nInhalt: USA 1890: Der draufgängerische Detektiv Luke Smith (Alan Ladd) jagt als Sicherheitsbeauftragter einer Eisenbahngesellschaft eine Bande von Bankräubern. Als sein bester Freund Murray (Robert Preston) von der Gesellschaft gefeuert wird, schlägt sich dieser auf die Seite der Banditen. Luke muss sich zwischen Freundschaft und Pflichterfüllung entscheiden.Koch Media präsentiert den legendären "Todesverächter" erstmals in einer digital restaurierten Fassung. Westernheld Alan Ladd glänzt als Hüter des Gesetzes, der gezwungen wird, gegen seinen besten Freund zu ermitteln und darüber in eine moralische Zwickmühle gerät. (1 DVD)nDVD-Film_Infos: Regie: Leslie Fenton; Darsteller: Alan Ladd, Robert Preston, Brenda Marshall u.a.; Originaltitel: Whispering Smith; Produktionsland und -jahr: USA, 1948; Filmdauer in Min.: ca. 85; Sprachen: Deutsch, Englisch; FSK: ab 12; Laendercode: 2nUSK: ab 12nVerpackung: DVD VerpackungnCover: dvm000308d.jpg

VideoMarkt

Der unerschrockene Luke Smith macht für eine Eisenbahngesellschaft Jagd auf eine Bande, die sich auf Zugüberfälle spezialisiert hat. Dabei trifft er auf seinen alten Freund Murray, der bei der Eisenbahn arbeitet und Lukes Jugendliebe Marian geheiratet hat. Als Murray dabei ertappt wird, wie er Ladung aus einem entgleisten Zug auf die Seite schaffen will, feuert man ihn. Für den verbrecherischen Rancher Rebstock organisiert er nun trotz mehrerer Warnungen von Luke weitere Überfälle.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
33 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Feiner Eisenbahn-Western der alten Schule 11. August 2007
Format:DVD
DER TODESVERÄCHTER (Whispering Smith) von 1948 erzählt die Geschichte des Eisenbahn-Detektivs Luke "Whispering" Smith, der eine Serie von Raubüberfällen auf Züge aufklären soll.

Für Hauptdarsteller Alan Ladd war es der erste Western und zugleich der erste Technicolor-Film. Zuvor war Ladd vor allem in Krimis zu sehen. Sein Durchbruch gelang ihm 1942 mit DIE NARBENHAND (This Gun For Hire) als eiskalter Killer. Fortan wechselte Ladd auf die gute Seite und spielte Helden in weiteren Film-Noirs wie DER GLÄSERNE SCHLÜSSEL (The Glass Key) oder DIE BLAUE DAHLIE (The Blue Dahlia).

DER TODESVERÄCHTER wurde ein Box-Office-Hit und ebnete damit den Weg für zahlreiche weitere Ladd-Western, von denen der berühmteste MEIN GROSSER FREUND SHANE (Shane) von 1953 ist. Im Gegensatz zu SHANE wurde DER TODESVERÄCHTER trotz des grossen finanziellen Erfolges nicht zum Western-Klassiker. Das liegt vermutlich auch daran, dass der Film vollkommen unprätentiös daherkommt und ohne gesellschaftspolitische Aussage bleibt. DER TODESVERÄCHTER gibt nicht vor, mehr zu sein als er ist, nämlich ein einfacher schnörkelloser Action-Western.
Dies bedeutet nun allerdings nicht, dass der Film nichts zu bieten hätte. Im Gegenteil. Er ist sorgfältig und temporeich inszeniert, hervorragend fotografiert und aufwändig ausgestattet (Paramount baute extra für den Film eine Western-Stadt auf dem Studiogelände, welche noch für zahlreiche weitere Filme und TV-Serien genutzt wurde, zB für BONANZA). Dazu kommt die gute Besetzung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alan Ladd in Hochform 5. Dezember 2007
Von Spectator
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Alan Ladd war in den 50er Jahren regelmäßig in den Top 10 der amerikanischen Filmstars zu finden. Seinen Durchbruch erzielte er 1942 mit 'Die Narbenhand' (This Gun For Hire). Sein Genre waren Actionfilme wie OSS, Gauner und Gangster, In Ketten um Kap Horn u.a.
Eigenartigerweise drehte er seinen ersten Western und gleichzeitig seinen ersten Technicolorfilm erst 1948 mit 'Der Todesverächter' ('Whispering Smith'). Ladd, der Mitte der 40er Jahre eine Ranch in der Umgebung von LA baute, lernte dort das Reiten, was ihm in seinen Western zugute kam.
In 'Der Todesverächter' spielt Alan Ladd den Eisenbahndetektiv Luke 'Whispering' Smith, der eine Reihe von Eisenbahnüberfällen aufklärt, in die sein Freund Robert Preston verwickelt ist.
Der Film ist tempo-und actionreich inszeniert. Regisseur ist Leslie Fenton, ein ehemaliger Schauspieler, der in den Vierzigern einige Filme für Paramount drehte, so z. B. auch 'Saigon' mit Alan Ladd. Paramount hatte viel in 'Der Todesverächter' investiert, neben Technicolor ist eine Westernstadt zu erwähnen mit eigenem Railroadtrack, die später in vielen anderen Filmen und in der Fernsehserie Bonanza Verwendung fand.
Der Film war ein Box Office Knüller, fand aber leider nie die Wertschätzung von John Ford oder John Sturges Filmen.Es wird erzählt,das George Stevens, der Regisseur von Ladd's größtem Erfolg 'Shane', ihn aufgrund seiner Performance in 'Whispering Smith' engagierte.
Die DVD besticht mit Digitalbearbeitung und satten, leuchtenden Farben. Welch einen Unterschied dies ausmacht verdeutlicht ein Vergleich mit dem ebenfalls enthaltenen Originaltrailer, der nicht digitalisiert ist. Außerdem wurde der Film vor einigen Jahren von der ARD neu synchronisiert.
Auf jeden Fall ein 5 Sterne Film, insbesondere für Ladd-Fans.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klasse western - klasse dvd!!! 25. Februar 2009
Von italo68
Format:DVD|Verifizierter Kauf
und wieder ist man baff und erfreut sich an einem alten western bei dem mein meint er wurde erst vor kurzem gedreht!!! klasse bild guter ton gute aufmachung gute infos - suuuuuuper!!! westernfreunde greift zu, ihr werdet euch erfreuen!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es ist so einsam im Sattel, seit das Pferd tot ist 25. Februar 2013
Von Eddie Lomax TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Luke Smith (Alan Ladd) kommt zurück in die alte Heimat und wird nicht gerade freundlich empfangen. Sein geliebter Gaul segnet sehr plötzlich das zeitliche, während er selbst auf dem Hosenboden landet. Leider kann er nicht erkennen wer ihn da aus dem Sattel geschossen hat, auch wenn er mit seinen zwei Six Shooters ziemlich schnell bei der Hand war. Wie eigentlich immer. Nicht zuletzt ist das auch einer der Gründe, weshalb er in die bekannte Gegend geschickt wurde. Seine Auftraggeber von der Bahngesellschaft ahnen jedenfalls das gar schreckliches im Gange ist und sendeten mit Whispering Smith, wie ihn die Leute nennen, ihren besten Mann. Doch lange zu klagen ist seine Sache nicht, gibt es doch vor Ort durchaus erfreuliches. Da wäre zum einen der alte Freund Murray (Robert Preston), der ebenfalls für die Eisenbahn arbeitet. Der wiederum ist mittlerweile mit Luke's Jugendliebe Marian (Brenda Marshall) verheiratet. Luke ist das lieber als das sie einen anderen geheiratet hätte und freut sich für beide. Als die Überfälle auf die Bahn zunehmen und sich langsam aber sicher herauskristallisiert das ausgerechnet Murray mit drin steckt, muss Luke seine Loyalitäten neu überprüfen. Alte Freunde schätzt man schließlich besonders.

Ein Zug zuviel

Von Ende der Vierziger bis Anfang der Fünfziger Jahre legte der ehemalige Schauspieler Leslie Fenton ein kleines, aber feines Western-Triple vor, das vor allem aufgrund der Character-Driven-Storys noch heute zu begeistern weiß ohne dabei angestaubt zu wirken. Es sind keine A-Produktionen sondern gehobene B-Klasse mit erlesener Besetzung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar