oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Filmwelt In den Einkaufswagen
EUR 7,39
malichl In den Einkaufswagen
EUR 7,40
cook29 In den Einkaufswagen
EUR 7,85
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Der Texaner

Clint Eastwood , Chief Dan George    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 4,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 24. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der Texaner + Sinola + Ein Fressen für die Geier
Preis für alle drei: EUR 12,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Clint Eastwood, Chief Dan George, Sondra Locke, Bill McKinney, John Vernon
  • Komponist: Jerry Fielding
  • Künstler: Leonard Freeman, Bruce Surtees, Philip Kaufman, Ferris Webster, Robert Daley, Sonia Chernus
  • Format: PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Deutsch (Mono), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 1.0), Spanisch (Mono)
  • Untertitel: Deutsch, Finnisch, Englisch, Spanisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Portugiesisch, Hebräisch, Polnisch, Griechisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch, Isländisch, Kroatisch, Französisch, Italienisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 13. Dezember 2001
  • Produktionsjahr: 1976
  • Spieldauer: 130 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00005TZFU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.785 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Während des amerikanischen Bürgerkrieges überfallen Unionisten die Farm des Südstaatlers Josey Wales und löschen dessen gesamte Familie aus. Aus Rache schließt sich Josey daraufhin einer Gruppe von Südstaaten-Guerillas an. Dies führt dazu, dass er nach dem Krieg nicht wie die Südstaaten-Soldaten ins Zivilleben zurückkehren kann. Als Guerilla-Kämpfer ist er ein Outlaw, ein Verbrecher, der von der Justiz gejagt wird. Auf seiner Flucht gerät er ohne sein Zutun in eine Schießerei in einer Gemeinde von Ausgestoßenen und Vergessenen. Wales findet einen neuen Lebenssinn darin, den Krieg, den diese Ausgestoßenen in ihrer Gemeinde untereinander jeder gegen jeden führen, zu beenden -- um auf diesen Weg seinen eigenen Frieden wieder zu finden.

Der Texaner aus dem Jahre 1976 war Clint Eastwoods 31. Film als Schauspieler, sein zwanzigster als Star und fünfter als Regisseur. Es war jedoch der erste Film, der ihm auch von Seiten der Kritik Anerkennung brachte. Zuerst war Philip Kaufman für die Regie vorgesehen, dieser wurde jedoch während der Vorproduktion durch Eastwood ersetzt, was zunächst für wenig Begeisterung unter den Kritikern sorgte. In dem Kameramann Bruce Surtees fand Eastwood jedoch einen Verbündeten im Geiste, der den Film exakt nach Eastwoods Vorstellungen ins rechte Bild setzte und auf diese Weise ein beeindruckendes Porträt des Lebens an der Grenze zwischen Zivilisation und der Wildnis erschuf. Dem Publikum gefiel es. Den Kritikern auch. Seine Vorliebe für großkalibrige Waffen ist in diesem Film nicht zu übersehen und viele Charaktere existieren nur um entweder eine große Waffe zu tragen -- oder um Eastwood als Kanonenfutter zu dienen. --Richard T. Jameson

Produktbeschreibungen

Missouri Mitte des vorherigen Jahrhunderts Der amerikanische Bürgerkrieg geht dem Ende zu. Am Rande dieser brutalen Auseinandersetzung fallen Guerillas unter Captain Terill über die friedliche Farm von Josey Wales her. Joseys Frau und sein Sohn werden brutal getötet, er selbst schwer verwundet, die Farm dem Erdboden gleichgemacht. Josey schwört Rache ...

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
35 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gone to Texas .... 11. April 2005
Von Gunbuster
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Der Bürgerkrieg überrollt den eigentlich friedlichen Farmer und Familienvater Josey Wales. Als seine Familie von Nordstaatenmilizen unter Captain Terill ermordet wird, schließt er sich der Gegenseite, genauer, Bloody Bill Anderson, an.
Nach Kriegsende wird er, der sich nicht ergeben will, zum Gejagten.
Der Film schildert die Auswirkungen des Krieges auf einen Mann, dem alles genommen wird. Er wird zu einem Ausgebrannten, einer lebenden Killermaschine, ohne Ziel, gejagt von eben jenem Captain Terill und seinem Trupp, der hierfür verantwortlich ist. Dabei muß er sich gegen Kopfgeldjäger, Nordstaatler und sonstige Möchtegerne-Helden wehren, wobei der Bodycount hierbei beeindruckend ist (gleich am Anfang muß ein nicht kleiner Teil einer Norstaaten-Einheit dran glauben, die Wale`s Kameraden ermordet hat)!
Ihm schließen sich ähnlich verkrachte Existenzen, Treibgut des Bürgerkrieges, an: Ein alter Cherokee-Häuptling, eine ausgestoßene Indianerin ohne Stamm, einige Flüchtlinge und ein Hund.
Er wird, ohne dies zunächst wirklich zu wollen, zu ihrem Beschützer, bis ihn am Ende des Weges seine Verfolger einholen und zum letzten Kampf fordern ....
Clint Eastwood ist hier ein hervorragender, melancholischer Western gelungen, bei dem die Action eindeutig nicht zu kurz kommt, der aber aufgrund der vielen schillernden Charaktere auch bezüglich Story überzeugt. Eine besonders gute Sequenz ist hier für mich das Treffen von Wales mit dem Komantschen-Häuptling "Ten Bears".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Texaner - Bild gut, aber nicht top... 25. Juni 2011
Von Big
Format:Blu-ray|Verifizierter Kauf
Zum Film muss nicht viel gesagt werden: er gehört zu den All-Time-Greatest des Western. Die Figur des Josey Wales ist unterwegs von den frühen Spaghetti-Western zu "Pale Rider", fällt folglich längst nicht so düster aus wie die Figuren in C.Eastwoods Spätwestern.
Im Vergleich mit der DVD (Warner 3er-Set (2000), zusammen mit dem wegen seiner Bildqualität damals umstrittenen "Unforgiven" und "Pale Rider") fällt das Fazit eher zurückhaltend aus: Die Bluray ist erkennbar schärfer, aber bei weitem nicht so überzeugend, dass man nun unbedingt eine Bluray benötigt, wenn man bereits die DVD besitzt. Das liegt vielleicht am Unterschied zwischen remastered und restauriert: man erkennt ihn daran, dass die wenigen Szenen, die schon früher milchig und diffus aussehen, auf der Bluray immer noch so schlecht aussehen (Fähre am Fluss).
Insgesamt ist das Bild etwas zu dunkel. Das gehört zum 'Look' des Films, wo die Schatten lang sind, auf die Gesichter fällt folglich selten Licht, hier hätte man geringfügig nachbessern können. Muss aber nicht...Der Film hat über drei Jahrzehnte auf dem Buckel, aber es gibt hat auch Beispiele dafür, dass man auch bei älteren Filmen Top-High Definition geboten bekommt (The Searchers). Dafür ein Punkt Abzug. Fazit (technische Qualität) = gut bis befriedigend.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Texaner (Blue Ray) - Ton pfui, Bild hui 22. August 2011
Von Coolhand
Format:Blu-ray|Verifizierter Kauf
Die Gründe, warum ich einen Stern abzog:

1. Deutscher Ton wie immer nur Mono
2. Deutsche Untertitel nur für Hörgeschädigte (ja ihr lest richtig, allgemein deutscher Untertitel gibt es nicht)
3. Der Film ist von 76, bereits 69 hat der frühere Regieassistent von Don Siegel, Sam Peckinpah, mit "The wild bunch" gezeigt, welche Qualitätssteigerung man in Sachen Realität mithilfe des Einsatzes von Blutplasmapäckchen und Drahtseiltechnik im Film erreichen kann. 71 hat diese dann Don Siegel ebenfalls für seinen Film "Dirty Harry" verwendet, was nicht zuletzt ebenfalls zum Erfolg dieser Filmserie beigetragen hat. Leider hat Eastwood dies 7 Jahre später in diesem Film nicht zum Einsatz kommen lassen, und Soldaten zu sehen, die sich im Kugelhagel einer Gatling-Kanone gekünstelt einfach zu Boden fallen lassen, ist nicht grade großes Kino.

Nun die positiven Aspekte:

1. Der englische Ton liegt in HD-Qualität vor. Ich habe mir den Film im englischen Original mit deutschen Untertiteln angesehn und muß sagen, tonmäßig wie neu gedreht. Ich wandere gerne in meiner freien Zeit durch die Natur, und weiß die Geräusche, welche dann zu hören sind, sehr zu schätzen. Der Film spielt fast ausschließlich im Freien, in Berg- und Waldgebieten, Wüsten und kurzzeitig mal in einer Stadt. Ein Tonbeispiel, Eastwood lagert am Anfang mit seinem Verwundetetn Kameraden am Fluß zwischen Schilf und Bäumen, die Rundumlauschprecher lassen Vögel zwitschern, Grillen zirpen, Wasser plätschern - toll.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ließ Eastwoods Potential als Regisseur erahnen.. 17. Januar 2010
Format:DVD
...fast 35 Jahre später stehen 4 Oscars, 6 Nominierungen und mehrere Golden Globes in seinem Regal.

"Der Texaner" (wieder mal völlig unpassender deutscher Titel) erzählt zwar die übliche Rächergeschichte im wilden Westen, allerdings auf eine wesentlich interesantere und dramatische Art.
Der Farmer Josey Wales muß miterleben wie seine Familie während des amerikanischen Bürgerkrieges von Nordstaaten-Irregulären umgebracht wird. Aus Verzweiflung schließt er sich den Südstaatenpartisanen an und erlebt im Vorspann den Bürgerkrieg auf dieser Seite. Schon allein das ist eine besonderheit im Genre, den dadurch wird er selber zu dem was seine Familie umgebracht hat, nur eben auf der anderen Seite der Front. Dabei kommt in einer kurzen Sequenz auch der historische William T. Anderson vor, der sich seinen Spitznamen "Bloody Bill" mehr als verdiente.

Bei Kriegsende steht Wales ohne jeden Halt dar und kann nichts weiter tun als weiter Krieg zu führen wobei er als Identifikationsfigur natürlich sympathischer angelgt sein muss als seine Verfolger.

Auf seiner Flucht trifft er episodenhaft auf Gegner wie Freunde und Verbündete(u.a. hat der sehr eindrucksvolle Indianer Chief Dan George nach "Little Big Man" hier seine zweite große Filmrolle). Am Ende kommt es hollywoodlike zum Showdown.

Die große Stärke dieses Filmes ist; nach den Italowestern mit ihren überzeichneten Karikaturen und den Hollywoodwestern ala John Wayne; seine differenziertere Charakterzeichnung des Hauptdarstellers. Wales ist eigentlich ein verletzlicher Durchschnittstyp, der durch den Krieg zu dem wurde der er ist und nun keinen Weg mehr zurück findet. Gewissermassen der erste wirkliche Spät-Eastwood in einer Reihe mit "Erbarmungslos" und "Million Dollar Baby".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Gejagt.
Nachdem Unionstruppen seine Familie abgeschlachtet haben tritt der Farmer Josie Wales voller Zorn einer Südstaaten Guerilla-Truppe bei die sich bis zuletzt der Union... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Tagen von Frank Linden veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Clint Eastwood wie immer:-)
Western mit Clint Eastwood zielen nicht auf irgendwelche Überraschungen, sondern man weiß schon grob was so passiert. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Tagen von Andreas Vockrodt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super
musste ich haben da einer der besten Filme mit clint Eastwood, mir geht es um den Film und mit dem ist alles ok
Vor 1 Monat von D:A: veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der gute alte Clint
Ein leicht (?) gefärbter Western aus dem amerikanischen Bürgerkrieg. Rache läßt Eastwood losziehen und er erledigt das in gewohnter Bravour. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Burkhard Schulten veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Passen sie gut auf, jetzt holt der Teufel sich sein...
Zum Film ist wohl schon genug geschrieben worden. Jeder sollte den Film gesehen haben.
Einfach ein Klassiker. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Gummiente veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Texaner
Für mich ist nicht nachvollziehbar, warum C. Eastwood mit diesem Spätwestern nichts an Oscars abgeräumt hat. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Jens Vader veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Westernklassiker in neuer Bildqualität
Für Westernfans ein Muss liefert die Blu-ray als erste Regiearbeit von Clint Eastwood in Bild und Ton eine saubere Leistung ab. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Peter Kampfmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einer seiner Besten
Obwohl Eastwood bewiesen hat, dass er auch in anderen Genres überzeugen kann, finde ich seine Western immer noch am besten. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Jalla veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Texaner
Austausch der DVD gegen Bluray in meiner Sammlung! Tolle Besetzung, wie immer ein überragender Clint Eastwood - diesmal auch mit Regie!
Vor 6 Monaten von HoPaKrö veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bleihaltiger Western mit skurrilen Protagonisten
Der Film "Der Texaner" hält, was man sich in der Regel von Clint Eastwood erwünscht. Viel Blei, schillernde Figuren, harte Szenen und einiges für`s Herz. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Preacher veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar