Menge:1
Der Teufel trägt Pra... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von blomkvist1
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand in der Regel innerhalb von zwei Werktagen im Luftpolsterumschlag mit Rechnung
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,58 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Teufel trägt Prada [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Teufel trägt Prada [Blu-ray]

Dieser Titel ist Teil der Aktion 4 Blu-rays für 30 EUR.


Preis: EUR 9,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
26 neu ab EUR 6,89 5 gebraucht ab EUR 5,31

Amazon Instant Video

Der Teufel trägt Prada sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar


Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der Teufel trägt Prada [Blu-ray] + Mrs. Doubtfire - Das stachelige Kindermädchen [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 19,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Meryl Streep, Stanley Tucci, Adrian Grenier, Simon Baker, Anne Hathaway
  • Regisseur(e): David Frankel
  • Format: Letterboxed
  • Sprache: Ungarisch (Dolby Digital 5.1), Polnisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DD), Englisch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Französisch, Niederländisch, Finnisch, Norwegisch, Dänisch, Arabisch, Griechisch, Hebräisch, Ungarisch, Isländisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 23. Oktober 2009
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 110 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (251 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001CIEOCY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.832 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Ausgerechnet die eher schüchterne und kleinstädtische College- Absolventin Angela bekommt einen der gefragtesten, aber genauso gefürchteten Jobs in New York. Sie wird zur Assistentin von Miranda Priestley, der feinmanikürten und überkandidelten Chefin des erfolgreichsten Modemagazins der Stadt, dem Runaway. Gerade für die natürliche und naive Andrea ist der Job in der Modebranche, wo Eitelkeit, Neid und Manipulation zu Hause sind, keine leichte Sache


Amazon.de

Diese ebenso clevere wie komische Kino-Adaption von Lauren Weisbergers Bestseller entschärft zwar den sarkastischen Biss der Roman-Vorlage ein wenig, schleift aber auch die etwas kantigen Figuren zu echten Charakteren. Es gibt kein Zweifel, dass Der Teufel trägt Prada allein Meryl Streep gehört, die in der Rolle der bösartigen Chefredakteurin eines elitären Modemagazins eine wahrlich fulminante Vorstellung abliefert und dafür zurecht mit dem Golden Globe belohnt wurde. So kommt der eigentlichen Hauptfigur, ihren neuen und zunächst eher mausgrauen Assistentin Andrea (Anne Hathaway), auch nur die zweite Geige zu. Streep hat als Miranda einen Riesenspaß daran, ihrer neuen Sklavin völlig skurrile Besorgungen aufzutragen, ob es nun ums Auftreiben des siebten (noch nicht veröffentlichten) Harry Potter-Romans geht oder einer nicht näher definierten Sorte von „Röcken“. Obwohl Andrea die oberflächliche Modewelt verachtet (sie macht den Job nur, um sich die Tür zu einer Position bei einem weitaus seriöseren Magazin zu öffnen), fühlt sie sich bald gleichermaßen angewidert und verführt von den Vorteilen dieses schnellen Lebens. Der Film hat eine einfache Botschaft: Kümmer dich nur um deine Arbeit, und du wirst reich und mächtig … und einsam. Jede andere Darstellerin hätte Miranda wahrscheinlich in eine polternde, groteske Hexe verwandelt, aber Streeps reduziertes, brillantes komisches Timing macht aus ihr einen faszinierenden, kompromisslosen Charakter. Für zusätzlichen Spaß sorgen Stanley Tucci als Mirandas tuckiger Stellvertreter, Emily Blunt als ihre überarbeitete erste Assistentin, Simon Baker als attraktiver Schreiberling und atemberaubende Mode-Designs, die jede Vogue-Leserin begeistern werden. --Ellen A. Kim -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gabriele B. am 11. Dezember 2006
Format: DVD
Mit dem Film Der Teufel trägt Prada habe ich endlich einen Film gesehen, der das gute und unterhaltsame Niveau des Buches bestätigt. Das Warten auf Meryl Streep als Miranda Priestley hat sich gelohnt.

Natürlich beschreibt das Buch noch mehr die private und persönliche Seite der neuen Assistentin Andy, wie sie langsam aufgesogen wird von der irrealen Welt der Mode, wobei sie doch diese Stelle nur als Sprungbrett für eine journalistische Karriere nutzen wollte. Doch das tut dem Film keinen Abbruch. Nach anfänglichen Schwierigkeiten stöckelt sie herrlich selbstbewusst durch die Büroetagen und meistert auch den teuren Schlitten ihrer Chefin. Knallt Miranda ihr die Mäntel, Taschen und Schals anfangs noch arrogant auf den Schreibtisch, ist es Andy, die als Einzige auch das private und gar nicht so glückliche Gesicht von Miranda in deren Zuhause zu sehen bekommt.

Klar: Meryl Streep brilliert in dieser Rolle. Wer mir sehr gut gefallen hat, ist Emily Blunt in der Rolle der anfangs ersten Assistentin Emily, die sich glaubhaft von ihrem Thron gestoßen fühlt und kurzzeitig in ein Depressions-Loch fällt.

Eine kurzweilige Unterhaltung, die durchaus eine gewisse Tiefe hat, bedenkt man den harten Konkurrenzkampf und die Schnelllebigkeit in der Modeindustrie.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heffa Fuzzel am 13. Dezember 2011
Format: DVD
Nicht nur Hollywood Star Meryl Streep, auch ihre Kollegin Anne Hathaway haben in diesem Film ihre schauspielerische Extraklasse gezeigt.
Es macht immer wieder Spaß den Film zu schauen - und er wird nie langweilig.
Besonders die Charaktere von Meryl Streep ist hervorzuheben - die Leistung die Frau Streep darbietet ist in einer ganz anderen Liga - und das wichtigste: man kauft ihr die Rolle voll und ganz ab.

Der ganze Film ist eine einzige Glanzleistung - und auch Leute, die von Mode wenig Ahnung haben (wie ich) werden diesen Film lieben! 5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 6. Dezember 2007
Format: DVD
"Der Teufel trägt Prada" ist ein typischer Hollywood-Streifen mit rasch wechselnden Bildern, viel Glamour, flachen Dialogen, einer Fülle von Klischees und einem bigotten Ende. Nimmt man diese Gegebenheiten stoisch hin, lohnt es sich fast schon wieder den Film anzusehen, denn Meryl Streep spielt ihre Rolle als stutenbissige Chefredakteurin einer großen Modezeitschrift mit viel Verve. Die bildhübsche Anna Hathaway erfreut durch ihren hinreißenden Charme , der ihr Gesicht ununterbrochen erstrahlen lässt. Es ist nicht schlimm, dass beide Protagonisten im Grunde wenig sagen. Dieser Film basiert letztlich ohnehin nur auf eine Aneinanderreihung vieler schöner Bilder mit vielen schönen Requisiten und noch schöneren Menschen.

Es hat mir übrigens eine Menge Freude bereitet die Gesichter Streeps und Hathaways zu studieren. Beide sind sehr ausdruckstark.
Da der Streifen ein breit gefächertes Publikum bedienen möchte, kommt die ihm zugrunde liegende geistige Haltung sehr widersprüchlich daher.

Besagte Chefredakteurin hat sich in ihrem Job ihre weiblichen Eigenschaften abtrainiert, um im Konkurrenzkampf bestehen zu können. Sie fordert von ihren Mitarbeitern dasselbe Engagement, das sie bereit ist in das Unternehmen einzubringen und agiert mit absoluter Härte, wenn sie bemerkt, dass die Leistungen Dritter nicht ihren Vorstellungen entsprechen.

Ist sie deshalb ein Teufel?

Ihre junge Assistentin, die sich erst ganz allmählich mit der Firma identifiziert, verändert ihre Persönlichkeit und gerät in Gefahr ihre Freunde dadurch zu verlieren.

Letztlich ist sie den Konkurrenzkämpfen in der Glamourwelt nicht gewachsen und entscheidet bewusst für einen anderen Weg......

Wer von Filmhandlungen nicht zu viel erwartet und schöne Bilder liebt, hat gewiss Freude an diesem Streifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Laoma am 21. Juni 2010
Format: DVD
Als Assistentin von Miranda Priestly, der Chefredakteurin eines führenden Modemagazins, versucht College-Absolventin Andrea Sachs Fuß im Bereich Journalismus zu fassen, bis sie merkt, dass sie Gefahr läuft, sich selbst zu verlieren.
Die Story ist nichts Besonderes. Die Folgen von Andys Übereifer sind vorhersehbar. So wundert man sich auch nicht, dass Andy schließlich Freunde verliert, während sie bemüht ist, den Anforderungen des Jobs gerecht zu werden. Denn letztendlich schafft sie den riesigen Spagat zwischen Freunde / Familie und Job nicht. Eigentlich habe ich nichts gegen Vorhersehbarkeit. Sie ist okay, wenn interessante Dialoge das Ganze von Zeit zu Zeit ein wenig aufpeppen. Diese fehlen mir jedoch in "Der Teufel trägt Prada".
Was für den Film spricht: Anne Hathaway ist eine gute Wahl für die Rolle der netten, zurückhaltenden, aber doch ehrgeizigen Andy. Obwohl sie die Modewelt für oberflächlich hält, und sich anfangs bewusst von ihr distanziert, so verändert sie sich immer mehr und mehr optisch und persönlich, um sich den Kollegen anzupassen. Doch schließlich erkennt sie, wer ihr wirklich wichtig ist. Aber der Hauptstar des Films ist natürlich Meryl Streep, die die kritische und kühle Chefredakteurin ausgezeichnet spielt. Sie stellt Miranda sehr gut als eine Frau dar, die zwar autoritär und dominant im Berufsleben auftritt und bestimmt, wie der Hase läuft. Mirandas Privatleben jedoch entzieht sich immer wieder ihrer Kontrolle, wie es ihre unglückliche Ehe beweist. Der Film bietet neben guten Darstellern außerdem eine nette, kleine Modenschau.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Einer der Besten Filme der Mode 3 19.12.2007
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen