• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der TV-Gucki: oder Ü... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Der TV-Gucki: oder Über den richtigen Umgang mit Fernsehen und Computerspielen Gebundene Ausgabe – 10. Juni 2005

4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 13,70
EUR 9,99 EUR 8,66
67 neu ab EUR 9,99 10 gebraucht ab EUR 8,66

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Der TV-Gucki: oder Über den richtigen Umgang mit Fernsehen und Computerspielen + Nur noch fünf Minuten!: Spielen statt fernsehen
Preis für beide: EUR 26,65

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
  • Verlag: Albarello; Auflage: 1., Aufl. (10. Juni 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3865590071
  • ISBN-13: 978-3865590077
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate - 6 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 22,8 x 4 x 28,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 480.870 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von iPat Schnecke am 24. Juni 2005
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Da wir Fans der Bücher von Albarello sind, haben wir uns die beiden neuen Bücher ("TV-Gucki" und "Spielzeugfee") direkt bestellt.
Die Bilder im TV-Gucki sind wie immer klasse und sprechen Kinder und Erwachsene gleichermaßen an. Das Thema "der richtige Umgang mit Fernsehen/Computerspielen" spricht ebenfalls vielen Eltern aus dem Herzen.
Nun aber zur Geschichte: Philip ist gut im Sport und spielt gerne mit seinen Freunden, wird dann aber (ein wenig) Fernsehsüchtig und beginnt, seine Freunde zu vernachlässigen. Das macht ihn nicht glücklicher (er schläft schlecht/unruhig) und im Sport wird er auch schlechter. Dann trifft er auf den TV-Gucki, einen aus dem Fernsehen entsprungenen Kerl, der ihn zu noch mehr Fernsehen ermuntern will. Zusammen mit seiner Mutter (und einem Fernsehplan) schafft es Philip dann aber doch, den richtigen Umgang mit dem Fernsehen zu erlernen und hat wieder viel Spaß mit seinen Freunden.
Das Buch gefällt mir eigentlich sehr gut, ist aber wohl eher für etwas "ältere" Kinder (5-8) geeignet. Wie es bei meinen Kindern (die glücklicherweise keine "großen" Fernsehprobleme haben) ankommt, bleibt abzuwarten. Den 5 Stern gebe ich hier nicht, weil mir die Geschichte schon fast "zu pädagogisch wertvoll" ist... trotzdem aber ein empfehlenswertes Buch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Kinder-Rezension am 29. Oktober 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Meine Kinder sind quasi mit Bärbel Spathelf groß geworden, leider war der TV-Gucki nicht so der Renner, warum kann man gar nicht sagen, vielleicht sind sie jetzt aus dem Alter raus, in dem sie sich damit so vergleichen konnten. Denn die anderen Bücher (Daumenkönig, Windelfutsch etc.) waren der absolute Renner, da die Kinder so "lebensecht" waren, dass man die Tricks mitgemacht hat. Jetzt mit 7 Jahren werden die Kinder schon "hellhöriger" und lassen sich nicht mehr alles so einfach "verkaufen".... Da muss man schon verdammt gute Argumente haben, denn schließlich sitzt man ja abends selbst oft vorm TV ohne zu wissen, warum!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von xman42 am 17. April 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wir finden die ganze Reihe super.

Auch von dem Titel waren wir nicht enttäuscht.

Unser 7 Jähriger guckt jetzt zwar nicht weniger, hat aber verstanden warum er das sollte :o)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jacqueline Bier am 28. Dezember 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Als angehende Medienpädagogin habe ich mir das Buch "Der TV-Gucki" zu Weihnachten gewünscht. Ich liebe die liebevoll gestalteten Bilder von Susanne Szesny und habe mir das Buch auch deswegen gekauft.

Leider hat es nicht ganz meine Erwartungen getroffen.
Schade finde ich, dass der TV-Gucki keine eigens erfundene Figur ist, sondern vom Design her sehr stark an Taichi von Digimon erinnert (und mit einem Argumon abgebildet im Fernseher zu sehen ist). Absicht oder nicht, es rückt die Serie in ein ungutes Licht. Besser wäre es gewesen, wenn der TV-Gucki frei erfunden wäre.
Schade finde ich ebenfalls, dass das TV und Videospiel Verhalten nur negativ dargestellt wird. Es gibt nicht eine Szene im Buch, in der sich Geschwister oder Eltern damit aktiv auseinandersetzen, oder sich beteiligen. Der Medienkonsum wird rein negativ dargestellt, geradezu plakativ sogar als Gegensatz zum Gemeinschaftsspiel. Die kommunikativen und gemeinschaftlichen Aspekte neuer Medien werden dabei außer Acht gelassen.
Die Geschichte nimmt meiner Meinung nach eine seltsame Wendung. Kein Kind, dass gut in Sport ist spielt urplötzlich viel an Konsolen. Nicht ohne Gründe, die zu diesem Verhalten führen. Entsprechend würde ein solches Kind auch nicht einfach auf die Vorschläge oder Regeländerungen der Mutter eingehen. Hier ist mir die Geschichte zu flach. Sollte das Buch im Kindergarten oder Zuhause zum Einsatz kommen, wenn bereits ein zu hoher, unreflektierter Medienumgang vorliegt, bietet es meiner Ansicht nach keine tief genug gehende Geschichte.

Aber natürlich möchte ich nicht nur negative Seiten des Buches darlegen.
Es ist ein guter Versuch das Thema in kindgerechter Art und Weise aufzugreifen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden