Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Super-Porno Taschenbuch – 1. März 2003

5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,21
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 59,95 EUR 0,01
1 neu ab EUR 59,95 8 gebraucht ab EUR 0,01

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Kürzlich erwähnte ich in der Rezension zu Sophie Andreskys Buch „Tiefer", dass mir „erotische Literatur" nicht so sehr liege. Die Folge „Der Super-Porno" wurde mir präsentiert mit der Bemerkung: „Du brauchst es anscheinend etwas härter." Das kommt davon.
Nun denn, mit Erotik hat das Buch tatsächlich auch nichts zu tun. Es handelt sich um einen über fünfunddreißig Jahre alten Stoff, der Anfang 2003 erneut von Rowohlt aufgelegt wurde. Zu recht, möchte ich nach der Lektüre sagen. Schließlich hatten die wilden Siebziger der heutigen Zeit einiges voraus. Da wurde in der Filmbranche nicht nur „pornig" dahergeredet, sondern auch so gehandelt. Damals hatten die „old dirties" nicht nur die Macht, sondern sie nutzten sie auch aus, ohne befürchten zu müssen, wegen einem „Hinterngetätschel" zu Schmerzensgeld in Millionenhöhe verurteilt zu werden.
Und schon sind wir mittendrin, denn ein paar dieser alten Lümmel beschließen, endlich einmal einen „guten" Porno zu drehen, einen der jeden Zuschauer auf seine Weise „rührt", ob er will oder nicht. Wie ihnen das gelingt, wie sie manipulieren und tricksen, um ihr Ziel zu erreichen und weshalb wir bis zum heutigen Tag diesen tollen „Super-Porno" nicht in den Kinos gesehen haben, das beschreibt der Plot. Das gekonnt, witzig und kurzweilig. Dafür steht der Autor, Jahrgang 1924, der für Filmgrößen wie Stanley Kubrick, Dino de Laurentiis und Peter Sellers, um nur einige zu nennen, supererfolgreiche Drehbücher damals schon geschrieben hatte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 von 14 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieses Buch nimmt einen mit in die Zeit der "sexuellen Befreiung".
Der Starressigeur B. hat keine Lust mehr Filme zu drehen, da es ihm an "Inspirationen" fehlt.
Als er aber auf einer Promi-Party einige Pornos sieht, die in seinen Augen das billigste und schlechteste sind was er sich vorstellen kann, beschließt er einen Porno zu drehen, der ein Kunstwerk werden soll.
Mit allen möglichen Tricks rekrutieren sein Kumpel und Produzent Sid und B.die besten Schauspieler und machen Geld für den Film frei.
In'Vaduz machen sie sich an die Arbeit...
Dieses Buch hat mehrere Seiten.
Es geht um Sex als Geschäft und Terry Southern (der Drehbuchautor von Easy Rider) bedient sich einer schonungslosen Sprache, die zu seiner Zeit (1971) wohl auf wenig Gegenliebe des Systems gestoßen ist.
Es ist urkomisch und flüssig geschrieben und läd dazu ein, es ohne Unterbrechung zu lesen.
Trotzdem animiert dieses Buch zum Nachdenken:
Die Art und Weise wie Southern das Thema Sex und die sexuelle Befreiung, das Porno-Buisness und die Hollywood - Akteure beschreibt, gibt zu denken, ob diese -auf den ersten Blick begehrliche- Lebensart nicht doch ein wenig schlecht für den Menschen ist und ob die sexuelle Revolution nicht etwas über das Ziel hinausgeschossen ist.
Ein durch und durch empfehlenswertes Buch.
Kommentar 17 von 18 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden