Der Sturm: Kriegsende im Osten und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 8,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Sturm: Kriegsende im ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Sturm: Kriegsende im Osten Taschenbuch – 13. März 2006


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,95 EUR 1,10
54 neu ab EUR 8,95 15 gebraucht ab EUR 1,10

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Der Sturm: Kriegsende im Osten + Die Befreiung: Kriegsende im Westen + Die Gefangenen
Preis für alle drei: EUR 27,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 280 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (13. März 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548368212
  • ISBN-13: 978-3548368214
  • Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 1,4 x 20,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 758.061 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Das Begleitbuch zur gleichnamigen TV-Serie im ZDF.
Fünf Folgen à 45 Minuten, die ab Januar 2005 dienstags um 20.15 Uhr ausgestrahlt werden. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Professor Dr. Guido Knopp, Jahrgang 1948, Historiker, war Redakteur der FAZ und Auslandschef der Welt am Sonntag. Seit 1984 leitet er die ZDF-Redaktion »Zeitgeschichte «, seit Oktober 2000 moderiert er das ZDF-Magazin »History«. Für seine Dokumentationen hat er zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter das Bundesverdienstkreuz, den Europäischen, Österreichischen und Bayerischen Fernsehpreis, den TeleStar, den Goldenen Löwen und die Auszeichnung des Simon- Wiesenthal-Zentrums. Er hat mehrere Bücher zur Geschichte des 20. Jahrhunderts veröffentlicht, die zu Bestsellern wurden.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von berti2 am 10. Januar 2005
Format: Gebundene Ausgabe
lautete der Schreckensruf in den deutschen Ostgebieten 44/45. Die Zivilbevölkerung, sowie die dt. Soldaten hatten allen Grund, sich vor der sowjetischen Soldateska zu fürchten. "Aug um Aug, Zahn für Zahn" war ein Motto, das nicht nur Ilja Ehrenburg als Chefpropagandist verbreitete. Der Hass, die Vergewaltigungsorgie und die Zerstörungswut, die die sowjet. Soldaten empfanden, hatte vielfältige Ursachen;erstens hatten die meisten Soldaten Angehörige im Krieg verloren, dann hatten sich sie fast 2500 Kilometer durch zerstörtes Land gekämpft, drittens gab es in der Roten Armee keinen Heimaturlaub, was die Soldaten verrohen ließ,dann der Neid auf den Reichtum der Deutschen und darüber das Unverständnis, warum die Deutschen in ihr Land kamen,fünftens die Ansicht "vae victis" und "dem Sieger gehört die Beute" und letztendlich die polit. Absicht, die Ostgebiete zu entvölkern um die Westverschiebung Polens besser umsetzen zu können. Die Gründe sollen aber nur erklären, nicht rechtfertigen. Die Exzesse und Massaker an der größtenteils unschuldigen Bevölkerung waren ein Kriegsverbrechen. Dabei darf aber nicht außer Acht gelassen werden, dass sich einige russische Soldaten die Menschlichkeit bewahrten, und die Frauen und Kinder in einigen Fällen schützten. Guido Knopp und verschiedene Co-Autoren schildern in fünf Kapiteln die schrecklichen Ereignisse, "Die Schlacht um Ostpreussen" mit den ersten Kämpfen im Oktober 1944 und den Massakern in Nemmersdorf und Metgethen bringt dem Leser die ersten Auseinandersetzungen auf dt. Gebiet nahe.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jan-hendrik Wendler am 6. Februar 2009
Format: Taschenbuch
Man merkt beim Lesen deutlich, das es eine Auftragsarbeit für den Meister der 'Verknoppung' ist. Die Beiträge sind lieblos dahingeklatscht, der repränsentierte Forschungsstand bewegt sich auf dem Anfang der 70er Jahre, als ob es seitdem nichts Neues mehr auf diesem Gebiet gegeben hätte. Historisches 'Fast Food' halt, es gitb auf dem Markt Umengen besserer und interessanter Bücher zum Thema. Dies hier ist einfach nur schnell heruntergekurbelt und auf den Markt geworfen.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Wolf am 18. Februar 2007
Format: Taschenbuch
Dieses Buch, wie schon das Gegenstück "Die Befreiung- Kriegsende im Westen" gibt für Geschichtskundige nichts neues. Guido Knopp erzählt in guter Manier, wie die Angst der Wehrmacht sie immer wieder zu neuen Taten bewegt.

Die Ereignisse spiegeln ganz kurz das Ende von Stalingrad und setzen dort an wo die Sowjetunion im Juni 1944 die Gegenoffensive gegen das "Tausendjährige Reich" startet.

Dabei wird auf die Bevölkerung eingegangen, die natürlich über die Brutalität informiert war, wie sie die Flucht nach Westen empfanden und auch wie die Wehrmacht und die Stadthalter der großen Städte Königsberg und Breslau benutzt wurden und wie diese Ihre Macht ausnutzen um die Bevölkerung zu mobiliseren. Darüber hinaus wird auch der große RUN auf Berlin geschildert.

Trotzdem ist das Buch kein Fehlkauf für die, die einen Einstieg brauchen, oder als eine Fortzetzung für das Buch Stalingrad von Guido Knopp.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen