Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,35 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Sternwanderer [Blu-ray] [Special Edition]


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
46 neu ab EUR 8,44 4 gebraucht ab EUR 6,99
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der Sternwanderer [Blu-ray] [Special Edition] + Der Goldene Kompass [Blu-ray] + Tintenherz [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 28,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Claire Danes, Charlie Cox, Robert De Niro, Sienna Miller, Ricky Gervais
  • Regisseur(e): Matthew Vaughn
  • Format: Special Edition, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Niederländisch, Italienisch, Norwegisch, Portugiesisch, Spanisch, Schwedisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 4. Februar 2010
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 127 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (371 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001QU60LG
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.243 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Als eines Tages eine Sternschnuppe vom Himmel fällt und sich in die bezaubernde junge Frau Yvaine (Claire Danes) verwandelt, herrscht Aufbruchstimmung im Königreich Stormhold.
Die Söhne des verstorbenen Regenten begehren den Schmuck des Mädchens für ihren Thronanspruch, während die alte Hexe Lamia (Michelle Pfeiffer) sich das jungfräuliche Herz zu eigen machen will, um selbst wieder jung und schön zu werden. Für den jungen Tristan (Charlie Cox) ist der gefallene Stern zunächst nur ein Geschenk für seine Angebetete Victoria (Sienna Miller), doch dann taucht er tief in die Märchenwelt ein.
Matthew Vaughns Verfilmung von Neil Gaimans erwachsenem Märchen spielt budgetbedingt nicht in der Liga von Effektspektakeln mit Schauplatz Narnia oder Hogwarts. Die Waffen dieses Fantasyfilms sind dosierte Zauberei, ein selbstironischer Ton, eine temporeiche Inszenierung und eine namhafte Besetzung, aus der Robert De Niro als tuntiger Luftpirat und Michelle Pfeiffer als heiße Hexe herausragen.

Originaltitel: Stardust
Sprache: Deutsch DD 5.1/Englisch dts HD 5.1/Französisch DD 5.1/Spanisch DD 5.1/Italienisch DD 5.1
Untertitel: Deutsch/Englisch/Französisch/Spanisch/Italienisch/Dänisch/Finnisch/Niederländisch/Norwegisch/Portugiesisch/Schwedisch
Regie: Matthew Vaughn

Darsteller: Claire Danes (Yvaine), Charlie Cox (Tristan), Robert De Niro (Captain Shakespeare), Sienna Miller (Victoria), Ricky Gervais (Ferdy the Frece), Jason Flemyng (Primus), Rupert Everett (Secundus), Michelle Pfeiffer (Lamia), Mark Strong (Septimus), Peter O'Toole (König)

Produktion: Matthew Vaughn
Produktionsland: Großbritannien/USA
Produktionsjahr: 2007
Bildformate: 1:2,40
Mehrkanalton: Dolby Digital

Amazon.de

In einem abgelegenen Winkel Englands liegt das Dörfchen Wall. Seinen Namen verdankt es einer mächtigen grauen Steinmauer, die ein außergewöhnliches Geheimnis birgt - den Durchgang zu einer anderen Welt. Eines Tages zu Beginn des viktorianischen Zeitalters wagt sich der junge Dunstan verbotenerweise durch die einzige Lücke in der Mauer und taucht auf der anderen Seite in die magische Welt des Königreichs Stormhold ein. Aus einer Liebesnacht mit einer Prinzessin entspringt sein Sohn Tristan, der ebenso wie sein Vater im Alter von 18 Jahren die abenteuerliche Reise in die Welt hinter der Mauer wagt. Eigentlich will er seiner Angebeteten eine Sternschnuppe zum Geschenk machen. Doch der gefallene Stern entpuppt sich als wunderschönes Mädchen namens Yvaine, das überhaupt nichts davon hält, in Ketten gelegt und verschenkt zu werden. Zu allem Überfluss haben es auch die Oberhexe Lamia, die mit Yvaines Herz ihre Schönheit zurückzugewinnen will, sowie die Söhne des verstorbenen Königs, die miteinander im Kampf um die Thronfolge liegen, auf die Macht des Stern abgesehen. Unversehens findet sich Tristan als Yvaines Beschützer wieder und kann sich der Schönheit des Sternenmädchens schließlich nicht mehr entziehen.

Im Kino hat Der Sternwanderer, der auf Neil Gaimans (Sandman) gleichnamigen Fantasy-Märchen beruht, leider nicht die Aufmerksamkeit gefunden, die das bezaubernde Abenteuer im Land der Feen verdient. Claudia-Schiffer-Ehemann Matthew Vaughn (Layer Cake) ist ein wundervoller Fantasy-Film voller Magie und Poesie gelungen, der in der Tradition solcher Klassiker wie Die Braut des Prinzen steht.Ähnlich wie Goldmans phantastisches Märchen begeistert Der Sternwanderermit reichlich Witz und einer großartigen Liebesgeschichte, die temporeich und herrlich selbstironisch in Szene gesetzt ist. Da sind die Prinzen, die sich gegenseitig töten und sich anschließend als Geister auf die Nerven gehen, die abgehalfterten Hexen, die verzweifelt der Schönheit ihrer Jugend nachtrauern und natürlich Piratenkapitän Shakespeare, der eine Schwäche für Frauenkleider hat. Stormhold ist vielleicht nicht Mittelerde, will es aber auch gar nicht sein. Gaimans Märchenwelt, die sich vielmehr an literarischen Klassikern eines Lord Dunsany orientiert, verfügt über ihren ganz eigenen magischen Zauber und spielt nach Herzenslust mit den Erwartungen der Zuschauer und den Regeln des Genres.

Ein großer Pluspunkt des Films ist die Ausstattung der DVD. Neben einem absolut sehenswerten Making of enthält die DVD geschnittene Szenen sowie die schönsten Patzer von den Dreharbeiten, die noch einmal zusätzlich für Lachtränen sorgen. Definitiv Hunger auf mehr macht das schöne Booklet, das eine Leseprobe der illustrierten Romanfassung bietet.

Alles in allem ein märchenhaft schöner Hochgenuss, der mit Michelle Pfeiffer als Hexe, Robert De Niro als tuntiger Luftpirat, Peter O’Toole, Rupert Everett und Claire Danes (William Shakespeares Romeo & Julia) hochkarätig besetzt ist. Uneingeschränkt empfehlenswert! -- Birgit Schwenger

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

109 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Woodstock am 18. September 2008
Format: DVD
Der verliebte Tristan (Charlie Cox) verspricht seiner Angebeteten einen gefallenen Stern, in der Hoffnung ihr desinteressiertes Herz doch noch erobern zu können. Zu diesem Zwecke überwindet er die verbotene Mauer, die sein Dorf Wall vom magischen Reich Stormhold trennt und findet dort auch eine Sternschnuppe. Diese hat die Gestalt einer hübschen jungen Frau angenommen und nennt sich Yvaine (Claire Danes). Tristan und Yvaine sind sich allerdings nicht besonders sympathisch, und die Tatsache, dass der junge Mann den hilflosen Stern auch noch als seine Gefangene mit sich herumschleppt macht deren Verhältnis nicht gerade ungezwungener. Zudem haben auch ein paar andere wichtige Leute großes Interesse an dem gefallenen Stern. Das Hexenschwestern Trio unter der Führung von Lamia (Michelle Pfeiffer) möchte gerne das Herz des Sterns essen um damit ewige Jugend zu erringen und eine Schar mordlüsterner Prinzen-Brüder sucht bei Yvaine das Amulett, das einem von ihnen die Regentschaft sichert. Klar, dass die hilflose Yvaine in arge Gefahr gerät, und dass Tristan sich schon etwas einfallen lassen muss, wenn er den Stern mit nach Hause zu seiner Liebsten nehmen möchte.

Das liest sich nun vielleicht so, als würde den Zuschauer hier eine altbekannte und ganz banale Fantasy Geschichte erwarten, so eine, die man schon hundert mal gelesen und gesehen hat, aber dem ist nicht so.
Dies ist mit Abstand der witzigste, romantischste, schrägste, liebenswürdigste, einfallreichste und natürlich unterhaltsamste Fantasy-Film dieses Jahrzehnts (Herr der Ringe natürlich nicht mitgerechnet. Der ist außer Konkurrenz ;-)).
Lesen Sie weiter... ›
18 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
69 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von thor.online (Fimfreak) am 4. Februar 2010
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Bevor ich diesen Film auf dem Medium Blu-ray aus technischer Perspektive bewerte, möchte ich erst einmal etwas persönliches loswerden: Ich liebe Filme. Seit ich ein Kind war, bin ich stets gern ins Kino gegangen (bei Preisen von 50 Pfennig bis 4 D-Mark waren da deutlich mehr Kinobesuche drin als heute!) und habe mich von den Geschichten verzaubern lassen. Als 7-jähriger sah ich "Sindbads 7. Reise" und war hin und weg. Heute gibt es von solchen Momenten nicht mehr sehr viele und auch die Filme sind mit den Jahren nicht wirklich besser geworden. Klar, technisch raffinierter und realistischer, aber an wirklich guten Geschichten mangelt es einfach. "Der Sternwanderer" hingegen ist ein Film, der es tatsächlich geschafft hat, mich wieder zu verzaubern zu dem kleinen 7-jährigen, der vor der riesigen Leinwand saß und mit funkelnden Augen nicht eine Sekunde den Blick abwenden konnte. Dieser Film hat einfach alles, was es dafür braucht. Eine wundervolle Geschichte, die in sehr schönen, harmonischen Bildern und angemessenem Tempo erzählt wird. Ein wahres Märchen für Erwachsene, die eigentlich nicht wirklich erwachsen werden wollen. Tolle, (durchaus auch) sympatische Figuren - selbst Michelle Pfeiffer als böse, alte, faltige Hexe mit flachem Hängebusen und kahlem Hinterkopf - die zwar etwas überzeichnet doch sehr passend zum Gelingen des Films beitragen.Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
56 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Philipp Seichter am 2. Februar 2008
Format: DVD
Diesen Film kann man wohl eindeutig als Fantasymärchen bezeichnen. Er enthält Zauberei, eine andere Welt und natürlich die Liebe. Nun bin ich eigentlich kein großer Fan von Liebesfilmen, doch ist die Liebesgeschichte in diesem Film wirklich schön aufgebaut und hat auch mich verzaubert. Zudem spielt Claire Danes ihre Rolle als gefallenen Stern sehr gut. Gerade im Mittelteil des Films bringt sie ein paar sehr lustige Kommentare. Allgemein kommt der Humor in diesem Film nicht zu kurz, jedoch nicht durch platte Sprüche, sondern vielmehr durch Mimik und Gestik bestimmter Figuren. Gerade Robert DeNiro ist hier zu nennen. Er spielt seine Rolle wieder einmal genial, als "grausamer" Pirat, mit recht seltsamen Vorlieben... (mehr will ich nicht verraten). Er ist auf jeden Fall maßgeblich an der Komik des Films beteiligt. Er kann halt einfach alles spielen.
Auch die Magie kommt in diesem Film nicht zu kurz. Die Hexen, vor allem Michelle Pfeiffer, spielen ihre Rollen sehr gut und die Zauberei ist gut animiert.
Zum Inhalt des Filmes möchte ich nichts sagen, dies kann man ja schließlich an vielen Stellen nachlesen.
Zusammenfassend sei einfach noch einmal gesagt, dass es wirklich ein schöner Fantasyfilm mit wunderschöner Liebesgeschichte, sehr guter Besetzung und klasse eingebautem Humor ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Nach Harry Potter und Der Herr der Ringe stieß ich auf Narnia und war davon enttäuscht. Also taperte ich ins Videoland und blieb vor Der Sternwanderer stehen. Ich erinnerte mich an folgenden Ausschnitt aus dem Trailer:

Ein Junge hält um die Hand seiner Traumfrau an. In dem Moment stürzt ein Stern vom Himmel, und zwar auf die andere Seite der Mauer, die an den Ort angrenzt. Niemand darf die Mauer überqueren und deshalb wird diese Mauer von einem alten Wächter bewacht. Der Junge verspricht dem Mädchen den Stern für sie zu suchen und ihn herzubringen. Wenn er es schafft, dann darf er sie heiraten. Also bricht er auf und wie es sich herausstellt ist der Stern eine junge Frau.

Das klang irgendwie schön ' aber es bildetet längst noch nicht die Rahmenhandlung.
Ich war durchweg erfreut und von dieser 'ja eigentlich soooo einfachen Story, die man schon 1000 Mal gesehen hat, aber die hier so wunderschön erzählt wird, dass der Film momentan zu meinen Lieblingsfilmen gehört!

Dieser Film beginnt mit einer kleinen irgendwie traurigen Liebesgeschichte, die nicht von Dauer ist. Dann erwächst daraus eine neue Liebesgeschichte, die dann in ein romantisches Märchen übergeht. Dann kommen Ritter und Hexen hinzu und das Fantasymärchen ist perfekt.

Die Ritter jagen einer Kette hinterher; denn der Prinz, der die Kette zurückbringt, der wird König. Allerdings ist durch die Kette aus Versehen ein Stern vom Himmel gefallen. Der Held der Geschichte will seiner Angebeteten den Stern bringen, damit sie ihn heiratet. Die 3 Hexenschwestern brauchen das Herz eines Sterns (eines strahlenden Sterns!!!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Wendecover ! 1 16.03.2010
31. Dezember 2009 ????? 4 16.11.2009
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden