Gebraucht kaufen
EUR 3,03
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Stein des Raben Taschenbuch – 8. Februar 2010


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95 EUR 1,00
1 neu ab EUR 9,95 2 gebraucht ab EUR 1,00

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: cbj (8. Februar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570221105
  • ISBN-13: 978-3570221105
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 11 - 13 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 2,3 x 20,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.153.873 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Stephan M. Rother wurde 1968 im niedersächsischen Wittingen geboren, ist studierter Historiker und war fünfzehn Jahre lang als Kabarettist unterwegs. Seit einem Jahrzehnt veröffentlicht er erfolgreich Romane, darüber hinaus ist er als Übersetzer tätig. Stephan M. Rother ist verheiratet und lebt in einem verwinkelten Haus voller Bücher und Katzen am Rande der Lüneburger Heide.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Der Stein des Raben ist eine sympathische kleine Geschichte für jüngere Leser, die sich angenehm vom Fantasy-Einerlei abhebt." (Magazin für Phantastik)

"Facettenreiche und vor allem liebenswerte Figuren, amüsante bis berührende Dialoge, eine spannende, unterhaltsame Geschichte." (jugendbuch-couch.de/Corinna Abbassi-Götte)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stephan M. Rother hat jahrelang als Stand-up Historian deutsche Bühnen bespielt, bis er beschloss seine Ideen in Romane umzusetzen. „Der Stein des Raben“ ist seine erste Veröffentlichung bei cbj.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 15. März 2010
Format: Taschenbuch
Den sehnlichsten Wunsch zu erfüllen kann ein Segen sein. Es kann aber auch eine Last darauf liegen. Der Fischerjunge Skagen wünscht sich nichts sehnlicher, als ein großer Barde zu werden. Als er der Zauberin Ormuz das Leben rettet, erfüllt diese ihm drei Wünsche. Skagen möchte ein großer Barde
werden, eine tolle Harfe besitzen und seine Gesänge sollen vom König gewürdigt werden.

Die Zauberin verschafft dem Jungen den geheimnisvollen Rabenstein der Elben. Dieser Stein weckt die süßesten Geschichten aus dem Besitzer, raubt diesem aber auch Kraft. Mit seiner Hilfe wird der Fischerjunge zum gefeierten Barden am königlichen Hof von Ehrengrund.

Eines Tages berichtet ein fahrender Sänger von wilden Trollen, die Skagens Heimat überfallen und verwüstet haben - und Skagen weißt: Nur die Magie des Rabensteins kann sie aufhalten.

"Der Stein des Raben" ist zunächst ein Märchen. Aber es steckt viel mehr darin. Stephan Rother hat eine zauberhafte Coming-Of-Age-Story mit Fantasy-Hintergrund geschrieben. Skagen wünscht sich die Gabe, ein begnadeter Sänger zu sein. Ein Mensch, dessen Ruf voraus eilt und der bewundert wird. Ein Popstar des guten, alten Mittelalters. Aber der Junge rechnet nicht damit, dass ihn diese Gabe an den Hof bindet, ihm seine Freiheit zu gehen, wohin er möchte, raubt. Und mit der Last der Magie, die vom Rabenstein ausgeht, muss Skagen lernen umzugehen.

Ein Wunsch kann zu einem Fluch werden - und doch wird Skagen erwachsen und lernt Gelassenheit und Demut vor dem Leben als eine der wichtigsten Tugenden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Seibold VINE-PRODUKTTESTER am 18. Mai 2010
Format: Taschenbuch
Es ist erstaunlich, wie schnell man erneut von einem Autor hören bzw. was lesen kann. Nicht mehr als gefühlte fünf Minuten ist es her, als ich den genialen Thriller Die letzte Offenbarung" in den Händen halten durfte - nun erreicht mit ein neues Werk des Autoren mit dem Titel Der Stein des Raben".
Wie man bereits an der Aufmachung und natürlich dem Titel entnehmen kann, scheint es sich um ein Fantasybuch zu handeln - wie kann man nur so schnell umschalten" und vom Thrillerautor zu einem durchweg anderen Genre wechseln? Naja, bisher gefiel mir so gut wie jedes Buch des Magisters Rother und somit nehme ich die Lektüre dieses vornehmlich für Jugendliche gedachte Buch auf.
Der Stein des Raben handelt von dem Fischerjungen Skagen, der nichts lieber als ein berühmter Barde werden möchte. Mit Hilfe eines magischen Steins gelingt ihm dies auch und er wird mehr und mehr zu einem Popstar in einer Zeit und Welt, die sehr dem uns bekannten Mittelalter ähnelt. Was wäre jedoch die Geschichte, wenn sich der Held nun lediglich auf Tournee begibt und manch Mädchenherzen erobern würde - nein, wir befinden uns natürlich im Genre der Märchen und Fantasy und somit entwickeln vermeintlich helfende Kräfte sehr gerne ein Eigenleben, die zum Fluch werden.
Durch diese Erfahrung wird reift die Figur des Skagen enorm und man hat das Gefühl, ihm beim Erwachsenwerden zu zuschauen - er erkennt, das sich sein Traum nicht nur mit Hilfe von Magie erreichen lässt, sondern dass die Kraft in einem selbst steckt.
Somit ist Der Stein des Raben" nicht nur ein fantastischer Roman, sondern auch ein Märchen, welches wunderbar als Parabel funktioniert und sich auch die Zielgruppe der 10/12-jährigen gut wieder findet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Barbara TOP 1000 REZENSENT am 6. April 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Skagen lebt in einem Fischerdorf. Sein Vater ist das Oberhaupt und Skagen soll irgendwann mal seinen Posten übernehmen. Eines Tages läuft das Schiff des Großherzogs aufs Riff auf. Die Leute können gerettet werden, und so gibt es ein Fest. Dort spielt der Hofbarde Aventin und verzaubert alle Leute. Skagen ist beeindruckt, er möchte auch so gut sein, doch sein eigenes Können muss er sich mühsam selber beibringen.
Der Barde erkennt in Skagen die Eigenschaften eines Bardens und fordert ihn auf mit ihm zu kommen. Doch sein Vater hält nichts von der Welt ausserhalb des Dorfes und so muss Skagen widerwillig in Dorf bleiben. Doch er übt und versucht sich am gemeinschaftlichen Lagerfeuer an einem Lied. Die Bewohner möchten aber nur Sauflieder hören und sein Vater ist nur noch enttäuscht und ärgerlich. Weil er so übergangen wird, schmeisst Skagen die Harfe ins Feuer und rennt davon. Er schläft im Wald, obwohl der Winter naht und am nächsten Tag geht er weiter weg. Dabei bemerkt er einen Raben der fest hängt. Als er ihn befreit hat, verwandelt er sich in eine leicht verrückte Zauberin, die ihn 3 Wünsche gewährt. Er will natürlich Barde sein und an Hof des Königs spielen. Ormuz bringt ihn in das Schloss der Zauberer, denn dort gibt es einen Stein, der Skagen helfen könnte.
Im Besitz des Steines macht er sich dann auf den Weg ein großer Barde zu sein, gewinnt einige Gefährten und erfüllt sich seinen Traum. Doch der Besitz des Steines ist nicht zu unterschätzen und er muss feststellen, dass er doch nicht so glücklich ist. Ausserdem fallen ausgerechnet zu dieser Zeit Trolle in das Land ein und die Zukunft ist ungewiss...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen