Der Stammbaum des Yoga und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Stammbaum des Yoga ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von mediawelt2000
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand ab Deutschland
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 13,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Stammbaum des Yoga Taschenbuch – 15. März 2007

15 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 28,59
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 29,95
EUR 29,95 EUR 23,35
2 neu ab EUR 29,95 3 gebraucht ab EUR 23,35

Hinweise und Aktionen

  • Ausrüstung, Bekleidung und mehr im Yoga- & Pilates-Shop.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Sie wollen sofort Zeit und Geld sparen? Wir empfehlen das Amazon Spar-Abo. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Der Stammbaum des Yoga + Yoga kontrovers: 10 populäre Irrtümer in Bezug auf Yoga
Preis für beide: EUR 49,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 334 Seiten
  • Verlag: Theseus in J.Kamphausen; Auflage: 2012 (15. März 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3899014499
  • ISBN-13: 978-3899014495
  • Größe und/oder Gewicht: 16,5 x 2,2 x 24 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 303.182 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Mathias Tietke ist Autor, freier Journalist (mit den Schwerpunkten Yoga, Indien sowie Filmkritik) und Redakteur der Fachzeitschrift Deutsches Yoga-Forum. Das Studium am Literatur-Institut in Leipzig wurde vom MfS verhindert. Von 1995 bis 1998 absolvierte Tietke an der Yogaschule Braunschweig eine Ausbildung zum Yogalehrer BDY/ EYU. Mehrfach bereiste er Nord- und Südindien.

Im Herbst 2000 erschien bei Eichborn seine Ratgeberparodie "Yoga für Bad & WC" mit Cartoons von TOM. Im Theseus Verlag ist von ihm 2007 das Buch >Stammbaum des Yoga - 5000 Jahre Yoga. Tradition und Moderne< erschienen, 2008 >Yoga in seiner Vielfalt. Interviews mit Lehrenden<.
Im September 2011 erschien im Kieler Verlag Ludwig "Yoga im Nationalsozialismus", eine wissenschaftliche Studie über die Ethik und Philosophie des Yoga im Verhältnis zur Ideologie des Nationalsozialismus. Im Herbst 2013 erschien im Phänomen Verlag "Yoga kontrovers. 10 populäre Irrtümer in Bezug auf Yoga", das von den Lesern und Leserinnen der Fachzeitschrift "Deutsches Yoga-Forum" im März 2014 zum "Besten Yoga-Buch 2013" gewählt wurde.

Das Buch "Yoga in der DDR" erschien im September 2014 wiederum im Verlag Ludwig Kiel, das NDR-Kulturjournal berichtete darüber am 03. November 2014.
(Autorenfoto: Stefan Greitzke)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mathias Tietke ist Autor, freier Journalist, Redakteur der Fachzeitschrift "Deutsches Yoga-Forum" sowie Yogalehrer. Mahrfach bereiste er Nord- und Südindien. Mathias Tietke lebt mit seinem neunjährigen Sohn und seiner Lebensgefährtin in Berlin.

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Yogaservice Till Schröder am 10. Oktober 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Jeder kennt die Plaudereien belesener Yogis, bei denen Namen großer Meister fallen, in denen es um die historischen Ursprünge von Yoga geht oder um die wichtigen Entwicklungsstufen der Yogaphilosophie. Der "Stammbaum des Yoga" von Mathias Tietke stattet alle, die in solchen Situationen mitreden wollen, mit dem nötigen Hintergrundwissen aus.

Yoga gibt es, diesem Buch zufolge, schon seit 5000 Jahren. Natürlich hat sich in dieser Zeit vieles geändert, auch das Verständnis und die Übungsformen des Yoga. Vor allem aber tauchte das Wort 'Yoga' erst im achten Jahrhundert auf, in den frühesten, bekannten Texten zu diesem Thema. Demnach wäre Yoga keine 3000 Jahre alt. Diese Frage teilt die Fachwelt in zwei Lager. Mathias Tietke gehört zu jenen, die stumme archäologische Funde von Figuren und Tafeln als Beweis für eine viel ältere Yogatradition sehr ernstnehmen. Deshalb widmet der Autor den Wurzeln des 'Stammbaumes' besonders viel Akuratesse und Aufmerksamkeit. Trotzdem beginnt er seine Darstellungen der Yogatradition oben, in der weitverzweigten Krone des Stammbaumes.

Die ersten Kapitel stellen einen Überblick über all das her, was man heute so unter 'Yoga' versteht und als solchen angeboten bekommt. Tietke kann hierbei sowohl auf seine Erfahrung als Verfasser zahlloser Artikel und Interviews für Yoga-Fachzeitschriften und Bücher als auch als Yogalehrer (BDY) zurückgreifen. Vor diesem Hintergrund scannt er die schöne, neue Yogawelt der Wellnessstudios, Yoga in der Werbung und den Medien, den Yoga als moderne Therapieform oder seine Bezüge zum zeitgenössischen Tanz. Außerdem beschreibt er seine Erfahrungen beim Yogaunterricht in den schlichten Schulen und Ashrams in Indien.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karin Tietke am 5. Mai 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Nach dem ich den Titel zum ersten Mal hörte, dachte ich mir:"Puuuh, das hört sich ja ziemlich schwierig an - vielleicht nur etwas für Insider?

Doch dies hat sich nach der Lektüre nicht bestätigt!

Mathias Tietke versteht es, den Leser mitzunehmen in eine unbekannte Welt.

Und dies geht sicher vielen so, auch denen die Yoga praktizieren und ihm zugetan sind.

Anhand eines "Stammbaums" erklärt der Autor, selber diplomierter Yogalehrer, wie Yoga zu dem wurde was es heute ist.

Und dies beginnt er bei den "Blüten" des "Yoga-Stammbaums".

Yoga in der Werbung, Yoga als Therapie, Yoga und Tanz, Yoga im Indien der Gegenwart etc. .

30 Persönlichkeiten des 20.Jahrhunderts, die Yoga mitgeprägt haben, werden in einem eigenen Kapitel eindrucksvoll dargestellt.

Über den "Stamm", den Yogis des MA, bis zu den "Wurzeln" des Yoga, die sich bis in die Industalkultur (= hochentwickelte Kultur im Industal, dem heutigen Pakistan, 4000 - 1700 v. Chr.)zurück verfolgen lassen.

M.T. schafft es mit seiner leichten Erzählweise,vielen Bildern, den eigenen Erlebnissen und den persönlichen Begegnungen auf zahlreichen Reisen, den Leser mit durch diese Zeitreise zu nehmen, ohne dabei ins Nebensächliche ab zugleiten.

Fundiertes Wissen, dazu bestens recherchiert, oft gepaart mit einem kleinen Augenzwinkern machen dieses, etwas über 330 Seiten starke;-) Buch, zu einem

Standardwerk, welches nicht nur der im Regal stehen haben sollte, der Yoga praktiziert oder/und daran interessiert ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Doris Iding TOP 500 REZENSENT am 20. März 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Yoga erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. Wie kleine Triebe sprießen immer mehr Yogarichtungen und Yogaschulen aus den Jahrtausendalten Ästen des Yogabaums. Diesen Baum, der sowohl die eine oder andere Götterspeise als auch die eine oder andere seltene Frucht hervorgebracht hat, beschreibt Matthias Tietke in dem gerade erschienen Buch. Tietke führt den Leser von der Gegenwart Schritt für Schritt zurück zu den Wurzeln des Yoga, die im prähistorischen Indien liegen. Dabei beleuchtet er Yoga als Therapie, Yoga und Tanz, Yoga in Indien der Gegenwart und Persönlichkeiten, die den Yoga des 20. Jahrhunderts geprägt haben. Weiter beschreibt er die großen Yogis des Mittelalters, erklärt die wichtigsten yogischen Schriften und geht über zu den Wurzeln des Yoga. Und das alles vermittelt der in Berlin lebende Yogalehrer auf überaus spannende Weise. Bereits auf den ersten Seiten wird spürbar, dass der Autor über ein tiefes Wissen über die Materie Yoga" verfügt, was er dem Leser aber auf eine sehr einfache Weise vermittelt. Gleichzeitig ist es Tietke gelungen, immer wieder Auszüge aus alten Yogaschriften in den Text einfließen zu lassen und sie in Bezug zum Alltag zu setzen. Dies verleiht den oft so theoretisch vermittelten alten Weisheiten etwas sehr alltagstaugliches und zeigt, dass der Autor sich nicht nur auf einer theoretischen Ebene mit Yoga auseinandergesetzt hat, sondern bemüht ist, die tiefere Bedeutung der Schrift in sein Leben zu integrieren.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden