Der Stadtneurotiker 1977

Amazon Instant Video

(34)
Auf Prime erhältlich

Alvy Singer, ist einer der brillantesten TV-Komiker Manhattans, aber mit den Frauen verscherzt er es sich immer wieder. Als sein bester Freund Rob ihm die leicht konfuse aber reizende Bar-Sängerin Annie Hall vorstellt, verliebt er sich Hals über Kopf. Doch wieder einmal sabotiert Alvy mit seiner Unsicherheit die aufkeimende Liebe.

Darsteller:
Woody Allen, Diane Keaton
Laufzeit:
1 Stunde 29 Minuten

Der Stadtneurotiker

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Regisseur Woody Allen
Darsteller Woody Allen, Diane Keaton
Nebendarsteller Tony Roberts, Carol Kane, Paul Simon, Shelley Duvall, Janet Margolin, Christopher Walken, Colleen Dewhurst
Studio MGM
Altersfreigabe Freigegeben ab 6 Jahren
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Bilstein on 25. August 2004
Format: DVD
Ich selbst habe die Zeit erlebt, als dieser Film in den Kinos uraufgeführt wurde. Selten wurde so eindringlich das partnerschaftliche Beziehungsgeflecht von Großstadtmenschen die (nicht nur kulturell) etwas auf sich halten, aufgezeigt. Sehr feinsinnig entwickelt Woody Allen als Regisseur und Darsteller die Charaktere der Hauptpersonen. Diesen Film lediglich als Komödie zu klassifizieren geht sicher an der wahren Qualtität dieses Werkes vorbei. Es ist vielmehr ein Stimmungsbild einer inzwischen längst vergangenen Epoche der späten siebziger Jahre. Und trotzdem ist es Woody Allen gelungen hier ein über alle Zeiten gültiges Abbild von Beziehungen und den damit verbundenen Verwirrungen zu schaffen. "Do it again Sam" (Machs nochmal Sam); "Annie Hall" (Der Stadtneurotiker) und "Manhattan" sind in der Reihe erstklassiger und trotz aller Komik ernst zu nehmender Filme Woody Allens als eine sich gegenseitig bedingende Werkfolge zu verstehen. Nach meinem Dafürhalten hat Diane Keaton für ihre Leistung in diesem Film zu Recht den Oskar erhalten. Eine grossartige Schauspielerin in einem grossen Film.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amadis on 12. November 2012
Format: Blu-ray
Story (4)
Mit gewohnt zynischem Humor und viel Sprachwitz inszenierte Woody Allen diesen Streifen und an eben diesem Werk wurde er seither gemessen.
Viele Themen, die in diesem Film verarbeitet wurden, trifft man auch in späteren Werken wieder an, jedoch nie mehr so geistreich, witzig und mit diesem unnachahmlichen Gespür fürs richtige Timing.
4 Oscars erscheinen dem heutigen Betrachter vielleicht etwas zuviel des Guten und in der Tat, wurden Woody Allens Themen in moderner Zeit noch prägnanter, noch schonungsloser dargestellt. Betrachtet man diesen Film aber im Kontext der Zeit, so wird schnell klar, wie neu und originell das war, was Allen und Co. da 1977 auf die Leinwand zauberten...

Bild (3)
Die Bildqualität ist im Grossen und Ganzen recht unbefriedigend. Viel Mühe hat man sich da bestimmt nicht gemacht mit einem Remastering. Das sehr starke Filmkorn und die ausgewaschenen Farben, machen es auch nicht gerade besser. Der Schwarzwert ist nicht schlecht aber der Kontrast nicht wirklich gut. In dunklen Sequenzen säuft das Bild schon mal richtig ab. Wir bewegen uns am unteren Bereich vom Mittelmass, bzw. einer Standard-DVD-Qualität. HD-Qualität sucht man vergebens.

Ton (2)
Der Ton ist leider noch schlechter als das Bild. Hier wurde definitiv gar nichts gemacht. Der Klang ist sehr dumpf und in den Höhen überschlägt sich das Ganze dann auch mal gern. Was bei einem Dialogfilm besonders stört, die Dialoge sind mitunter nur sehr schlecht zu verstehen. Da es so gut wie keinerlei Tondynamik gibt, ist alles gleichlaut, was die Verständlichkeit zusätzlich erschwert.

Extras (2)
Interessieren mich nicht. Es gibt leider nicht mal ein Wende-Cover!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 22. November 2004
Format: DVD
"Der Stadtneurotiker" ist einer der besten und schönsten Liebesfilme, die ich kenne! Er zeigt, gerade auch mit den Mitteln der Entfremdung, ehrlich und ohne jeden falschen Kitsch, wie menschliche Beziehungen in der zivilisierten Welt sind - warmherzig und zynisch, ernst und lustig, leidenschaftlich und langweilig usw. Diesen Film sollte jeder Mann mal seiner Frau oder Freundin zeigen - als Gegengift zu "Pretty Woman" oder "Love Story"!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Randolph Rüba on 8. März 2004
Format: DVD
Auch nach so vielen Jahren verblüffen der Wortwitz, das unglaubliche komische Timing, die wunderbar verstört agierende Diane Keaton, die vielfältigen, kreativen Einfälle, aus der schlechtere Filmemacher ein Dutzend Komödien machen würden... Es wäre vermessen, angesichts des Gesamtoeuvres von Allen diesen als seinen Besten zu bezeichnen, aber viel spricht doch dafür. Ein Meisterwerk, rund und (fast) vollkommen. Im Englischen Original natürlich um Längen besser, auch wenn die Übersetzer solide Arbeit abgeliefert haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bollo der Bär on 20. März 2006
Format: DVD
Als Gewinner von vier Oscars, einschließlich „Bester Film", kann man diese Tragikomödie wohl als einen der besten Filme von Woody Allen ansehen. Anders als bei aktuellen Komödien wird hier der Zuschauer durch Wortwitz zum Lachen gebracht, und nicht durch Slapstick-Szenen. Und das macht diesen Film für mich zu einem der lustigsten Filme überhaupt. Die beiden Hauptfiguren wurden perfekt besetzt: Diane Keaton spielt zauberhaft (Oscar!) und Woody Allen kann einfach wie niemand sonst einen deprimierten Mittvierziger in der Midlife-Crisis darstellen. Das alles summiert sich zu einem Filmvergnügen, das in bester Erinnerung bleibt, auch wenn es den Zuschauer ein wenig nachdenklich stimmt.
Jeder Woody-Allen-Fan besitzt die DVD wohl sowieso schon, allen anderen kann ich dieses Meisterwerk nur wärmstens empfehlen. Ein Film mit viel Gefühl, aber ganz ohne Kitsch.
"Ich möchte nie einem Club angehören, der Leute wie mich als Mitglied aufnimmt."
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt on 21. Januar 2008
Format: DVD
Woody Allens -Der Stadtneurotiker- ist einer dieser zeitlosen Streifen, die man sich auch in zehn Jahren noch ansehen wird. Der Künstler Alvy Singer(Woody Allen) beginnt eine Beziehung zu Annie Hall(Diane Keaton). Der Zuschauer fragt sich schnell, wer von den beiden wohl neurotischer ist. Nichts in dieser Beziehung ist selbstverständlich. Alles muss fundiert erklärt und logisch sein. Selbst im Bett können die beiden nicht so richtig abschalten, okay, Annie schon, jedenfalls wenn sie einen Joint zu rauchen bekommt.
So begleiten wir Annie und Alvy durch ihr Leben und durch New York. Wir erleben tragische Momente, hervorragende Lacher und einen Woody Allen, der sich manchmal aus der Handlung des Films löst, um mit dem Betrachter vor der Glotze zu kommunizieren.
Das der Film aus dem Jahr 1977 ist, muss man dazu schreiben. Denn: Allens Komödie um die Beziehung zwischen Mann und Frau ist heute noch genau so aktuell wie damals. Allerdings haben es in den vergangenen 30 Jahren nur wenige Filmemacher geschafft, das Thema so lustig und zugleich interessant zu verarbeiten.
Einer der "Besten Filme aller Zeiten".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen