Der Siebenjährige Krieg: Ein Weltkrieg im 18. Jahrhundert und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 8,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Siebenjährige Kr... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,60 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Siebenjährige Krieg: Ein Weltkrieg im 18. Jahrhundert Taschenbuch – 7. Januar 2013

13 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,95 EUR 5,96
56 neu ab EUR 8,95 5 gebraucht ab EUR 5,96

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Der Siebenjährige Krieg: Ein Weltkrieg im 18. Jahrhundert + Der Spanische Erbfolgekrieg: 1701-1713/14 + Der Hundertjährige Krieg
Preis für alle drei: EUR 26,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Produktbeschreibungen

Klappentext:

Marian Füssel bietet eine knappe und faktenreiche, Darstellung der Geschichte des Siebenjährigen Krieges. Er nennt die Akteure, erläutert ihre Interessen und Koalitionen, besichtigt die Schauplätze in der alten und der neuen Welt, beschreibt den Verlauf bedeutender Schlachten und fasst die Ergebnisse des Siebenjährigen Krieges zusammen. Zudem skizziert er die Folgen dieses Krieges, ordnet ihn erinnerungsgeschichtlich ein und erhellt seine Deutungen.



Künstlerinformation:

Marian Füssel lehrt als Professor für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Georg August Universität Göttingen.




Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johann Hackfeld am 5. März 2011
Format: Taschenbuch
Ich habe letztes Semester ein Hauptseminar zum siebenjährigen Krieg besucht, in welchem wir uns mit der Ausgangslage, Kriegsschauplätzen, Akteuren usw. usf. ausgiebig auseinander gesetzt haben. Uns wurde vom Dozenten diese (aktuelle) Lektüre zum Einstieg in das Themengebiet des siebenjährigen Krieges ans Herz gelegt und ich muss sagen: Absolut zurecht!
Füssel schreibt in einem Stil, der selbst für "08/15-Leser" eingängig und verständlich strukturiert ist - es wird nachvollziehbar argumentiert und illustriert und darauf geachtet, Kontextgerecht zu bleiben. Inhaltlich holt Füssel so "kompakt" wie möglich aus - man wird quasi an die Hand genommen und in etwas über 100 Seiten durch die Welt des 18.Jahrhunderts geführt.

Zum Einstieg in die Thematik des siebenjährigen Krieges absolut zu empfehlen! Sollte man sich allerdings für ein spezifisches Themengebiet des siebenjährigen Krieges interessieren (z.B. Das Mirakel des Hauses Brandenburg, preußischer Militarismus im 18. Jahrhundert, die britische East India Company etc.) bietet diese Lektüre lediglich oberflächliches Wissen - es handelt sich eben um keine Vertiefungsliteratur, sondern um einen allgemeinen Überblick! Jede und Jeder, die/der ihren/seinen geschichtlichen Horizont erweitern möchte, kann ich nur dazu raten zu zugreifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Clemens Keuner am 14. April 2011
Format: Taschenbuch
Wer eine Einführung in den heute wohl nur noch historisch Interessierten geläufigen Siebenjährigen Krieg lesen möchte, dem sei dieses Buch nachdrücklich empfohlen. Das angenehm lesbare Buch bietet nach einem Überblick über die Ausgangslage bündige Schilderungen der Geschehnisse an den einzelnen Kriegsschauplätzen: Der vorwiegend in Deutschland ausgetragene Konflikt zwischen Brandenburg-Preußen und dem Habsburgerreich unter Beteiligung von Frankreich, England-Hannover, Russland, Schweden und einigen Reichsfürsten; der Kriegsschauplatz Nordamerika; der Kriegsschauplatz Indien; weitere Kriegsschauplätze. Marian Füssel schafft es, jeden Kriegsschauplatz für sich zu würdigen, dabei auf regionale Interessenlagen und Besonderheiten der Kriegsführung einzugehen, ohne dabei die Anbindung an das Gesamtgeschehen zu verlieren. In den Schlußkapiteln setzt Füssel Schwerpunkte auf die Publizistik während des Krieges und deren Instrumentalisierung durch die Kriegsparteien sowie auf die spätere Rolle des Krieges in der Erinnerungskultur (erste Ansätze des Nationalismus, Friedrich-Mythos, historische Folie zu Zeiten des Wilhelminismus und des Nationalsozialismus, Populärkultur, ...).
Eine gute Strukturierung, einige Karten und eine kurze Zeittafel ermöglichen es jederzeit, Orientierung zu finden und zu behalten. Ein klarer Lesetipp.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. Oktober 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Eine brauchbare Überblicksdarstellung zum Siebenjährigen Krieg existierte bislang nicht. Von daher schließt dieses Büchlein eine große Lücke. Noch dazu hat Füssel sehr gute Arbeit geleistet. Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Siebenjährigen Krieg und hatte vor der Lektüre einen Großteil der in Füssels Bibliographie angegebenen Literatur bereits gelesen und trotzdem war ich angenehm überrascht. Es wird nicht nur auf den Verlauf eingegangen, sondern auch auf kulturelle Aspekte. Die Darstellung des Siebenjährigen Krieges als globaler Konflikt ist ausgewogen, selbst exotische Schauplätze kommen zur Geltung; Ein Pluspunkt gegenüber manchen englischsprachigen Publikationen, die ein übermäßiges Gewicht auf den French and Indian War legen.
Ein kleines Detail ist mir negativ aufgefallen; Bei der Behandlung des Guerra Fantástica (Spanisch-Portugiesischer Krieg) wird mit keinem Wort auf den vormaligen Artillerieexperten der alliierten Armee und Oberbfehlshaber der portugiesischen Truppen, Graf Wilhelm von Schaumburg-Lippe, eingegangen. Sein Namen hat sich dort gerade wegen der erfolgreichen Abwehr der spanischen Invasion von 1762 und wegen seiner Tätigkeit als Heeresreformer u.a. im Forte Conde de Lippe und im Regimento de Infantaria de Lippe niedergeschlagen. Literatur zu diesem Thema ist reichlich vorhanden.
Die Bibliograpahie des Buches ist ebenfalls einen Blick Wert und läd zur weiteren Vertiefung in den Siebenjährigen Krieg ein. Sollte man gelesen haben!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V. Wäsch am 18. November 2010
Format: Taschenbuch
Ich finde das Buch recht gelungen. Es ist sinnvoll in zehn Kapitel gegliedert. Nach Vorstellung der verschiedenen Hauptakteuere (Preußen, England, Frankreich, Russland) wird auch noch auf die kleineren bzw. nicht mehr ganz so mächtigen Staaten bzw. Staatssystem und ihre Armeen eingegangen (Sachsen, Schweden, Spanien, Holland, Portugal). Danach geht es auf den europäischen Kriegsschauplatz und im Anschluss die anderen Orte des Geschehns (Europa, Amerika, Indien, Karibik, Afrika, Philipinnen) auch noch angesprochen. Hilfreich sind die eingefügten Karten, damit man den Überblick behält. Auch gibt es viele Literaturhinweise und Quellen für die einzelnen Schauplätze. Ausführlicher ist es auf 116 Seiten leider nicht zu machen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen