Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Schwur des MacKenzie-Clans Gebundene Ausgabe – 2009


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 3,99
8 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 14,00

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 311 Seiten
  • Verlag: Weltbild (2009)
  • ISBN-10: 3828997481
  • ISBN-13: 978-3828997486
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 13,2 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.064.312 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Schottland-Trilogie! Der Schwur des MacKenzie-Clans: Schottland, 13. Jahrhundert: Sessany flieht vor einer arrangierten Ehe. Ihr einziger Begleiter ist ein mysteriöser Fremder, den sie vor dem Galgen gerettet hat. Es handelt sich um keinen geringeren als Alasdair - den Sprössling des verfeindeten MacDonald-Clans. Gemeinsam kommen sie einer Verschwörung auf die Spur. Das Erbe der MacDouglas: Zwei verfeindete Clans, ein verzweifelter junger Mann, ein schönes Mädchen - und eine folgenschwere Entführung. Vor der wild-romantischen Kulisse der schottischen Highlands erzählt Morgan Grey ein mitreißendes Abenteuer. Und die bittersüße Geschichte einer verbotenen Liebe. Das Vermächtnis der MacLeods: Ein schottischer Clan-Chief, dessen Wille nicht vollstreckt wird, ein Sohn, der sich um sein Erbe betrogen fühlt, und eine schöne Frau, die zwischen die Fronten eines Bruderkriegs gerät.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Shani am 15. Oktober 2006
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ein wirklich spannendes Buch, das einen ohne Atempause durch die Seiten hetzen lässt. Was natürlich als Konsequenz bedeutet, dass man viel zu schnell ans Ende der Geschichte gelangt. Nun ja, das lässt sich nicht ändern. Ausserdem würde man ja sonst nicht in den Genuss einer tollen Geschichte und eines sehr ansprechenden Alasdair MacDonald kommen. Das wäre in der Tat unverzeihlich.

Erzählt wird die Geschichte von Sessany MacKenzie, die von ihrem Vater zu einer Heirat gezwungen werden soll. Auf dem Weg zu ihrem Bräutigam gelingt Sessany die Flucht, wobei sie einen vermeintlichen Wilderer befreit, der den Männern ihres Vaters hilflos ausgeliefert ist. Auf ihrer Flucht kommen sich Sessany und Alasdair, denn so heißt der Wilderer, näher. Doch als sie erfährt, wer Alasdair in Wirklichkeit ist, scheint

eine Zukunft mit diesem Mann unmöglich.

Die Liebesgeschichte ist wirklich toll beschrieben, wenn auch die intimeren Momente eher angedeutet sind.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Listi am 16. März 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Es ist eine tolle abenteuerliche Geschichte. Die schottischen Highlands sind eine tolle Kulisse. Das Buch ist historisch gesehen sehr gut recherchiert. Ich war richtig begeistert. Es fällt auch nicht schwer sich in die Protagonisten zu versetzten, einfach toll erzählt. Das Buch läßt sich einfach lesen. Jeder der die Highlands mag, ein bißchen Schottische Geschichte mit Abenteuer und Liebe dem kann ich nur wärmstens dieses Buch empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jason Frayn am 3. März 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch (ein Geburtstagsgeschenk) hat mich beim Lesen sehr überrascht! Es ist nicht nur gut recherchiert, sondern auch wirklich spannend geschrieben!
Die Autorin versteht es, die Zeit und die Begebenheiten so zu schildern, dass man sich ins Schottland des 13. Jahrhunderts versetzt fühlt. Man erhält einen Einblick in die Geschichte Schottlands, ohne jemals das Gefühl zu haben, ein Geschichtsbuch zu lesen.
Auch die Charaktere sind glaubwürdig, ihr Denken und Handeln steht nicht im Widerspruch zu der damaligen Zeit (was leider den wenigsten Autoren historischer Romane gelingt!). Es sind ausnahmslos sehr starke Charaktere, die gut gezeichnet sind. Die Autorin zieht sich dabei nie auf Klischees und Platzhalter zurück.
Dadurch taucht man bereits auf den ersten Seiten in eine Zeit ein, die man so schnell nicht wieder verlassen möchte.
Selbst die Lovestory kommt nicht schnulzig rüber. Somit ein echtes Historical-Highlight!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Summer Shakespeare am 25. Oktober 2007
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Es waren nicht nur der Titel, die Handlung oder die Szenerie vor welcher der Roman spielte sondern meine guten Erfahrungen die ich mit dem ersten Buch das ich von Morgan Grey las gemacht habe. "Der Schwur des Mackenzie-Clans" ist ähnlich (um nicht zu sagen genauso) aufgebaut wie auch "Das Erbe der MacDougals".
Rebellische Tochter flieht vor baldiger Vermählung vor einem Mann den sie nicht liebt und spreizt sich auch sonst gegen allerlei Etikette. Sie reißt aus und findet schon bald die Liebe ihres Lebens, muss vorher jedoch noch einige Gefahren durchstehen und überwindet auch ansonsten ihre Ängste. Am Schluss selbstverständlich das obligatorische "Happy End".
Aber sind wir doch ehrlich: Steckt nicht in jedem von uns ein hoffnungsloser Romantiker mit Hang zum Klischee-Kitsch?
Die vier Sterne gibts für:
- sympathische Charaktere
- flüssigen Handlungsstrang
- wundervolles Schottland (und gute Recherchen der damaligen Verhältnisse)
- das wenige Drama das dem Buch den richtigen Pfiff gibt
Den Stern Abzug:
- für zu viel Liebesschwüre und ein bisschen zu viel Kitsch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von N., Tanja VINE-PRODUKTTESTER am 15. August 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist wirklich so spannend und interessant geschrieben, dass ich es, erst einmal angefangen nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Beschreibung der Figuren und Schauplätze ist wunderbar, man hat das gefühl neben der Figur an Ort und Stelle zu stehen und stummer Beobachter zu sein. Dadurch war es auch nicht schwer, mit den Charakteren mitzuziehen und deren Abenteuer mitzuerleben. Aber nicht nur die Abenteuer sind fastzinierend, sondern auch die Liebesgeschichte, die nicht zu übertrieben rüber kommt. Aber auch der leicht augenzwinkernde Humor der Autorin verleiht den Charateren viel herrliche Menschlichkeit, so das es einfach schwer fällt das Buch zur Seite zu legen.

Alles in allem ein sehr gelungenes Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sandra TOP 500 REZENSENT am 19. Juni 2011
Format: Taschenbuch
Inhalt:
Es ist das Schottland des 13. Jahrhunderts. Sessany soll mit Lachlan verheiratet werden, einem mit ihrem Vater befreundeten Clanführer. Doch Sessany will alles versuchen, um diesem Plan zu entgehen. Und so entschließt sie sich, auf der Reise zu Lachlan zu fliehen. Doch bevor es dazu kommt, schnappen die Bediensteten ihres Vaters einen Wilderer und Sessany versucht dessen Tod zu verhindern. Daß es ausgerechnet Alasdair ist, der Sohn des Todfeindes ihres Vaters ahnt sie da noch nicht. Und so dreht sich das Blatt und Sessany steht als Verräterin da.

Meine Meinung:
Ein wundervolles Buch. Es hat richtig Spaß gemacht, mal wieder in die Welt der Schotten und Highlands abzutauchen. Starke Helden - und hier auch Heldinnen spielen natürlich eine sehr große Rolle in diesem Buch. Toll fand ich, daß Sessany nicht einfach nur als "hilfloses Weibchen", sondern selbst stark und mutig dargestellt wird. Wohl - wenn es das überhaupt gegeben hat - eine Seltenheit in dieser Zeit.

Ich mochte Sessany von Anfang an, weil sie aufbegehrt. Gegen ihren Vater, gegen Verurteilungen, gegen Grausamkeit. Ihre leicht aufmüpfige Art und ihr Wagemut ließ mich ihren Weg mit Spannung verfolgen. Und natürlich mochte ich auch Alasdair, den starken und manchmal auch so gebeutelten Helden, dem das Schicksal so arg mitgespielt hat.

Es ist halt ein typischer Liebesroman mit Helden, Liebe, Kampf, Intrigen. Nichtsdesto trotz war es ganz wundervoll zu lesen. Und ich fand es auch überhaupt nicht kitschig! Die Autorin hat einen wundervollen Schreibstil, der mich das Buch geradezu verschlingen ließ. Ich fand es wirklich schade, daß es schon zu Ende war und bin sicher, bald wieder ein Buch der Autorin in die Hand zu nehmen.

Fazit: Wer ein paar schöne Stunden mit einem schönen Liebesroman und starken Highlandern verbringen möchte, der ist hier genau richtig!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden