In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Der Schimmelreiter auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Schimmelreiter
 
 

Der Schimmelreiter [Kindle Edition]

Theodor Storm
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (171 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 0,00 Einschließlich kostenlose internationale drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 0,00  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 15,50  
Audio CD, Audiobook --  
Unbekannter Einband --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 6,45 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Kindle eBooks
Über 1,5 Millionen weitere eBooks im Kindle-Shop
Entdecken Sie eine große Auswahl an Kindle eBooks, viele Bestseller und aktuelle Neuheiten, englische und internationale eBooks sowie Zeitungen & Zeitschriften im Kindle-Shop. Einfach stöbern, drahtlos herunterladen und in weniger als 60 Sekunden mit dem Lesen beginnen. Hier stöbern

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Bei diesem Werk handelt es sich um eine urheberrechtsfreie Ausgabe.
Der Kauf dieser Kindle-Edition beinhaltet die kostenlose, drahtlose Lieferung auf Ihren Kindle oder Ihre Kindle-Apps.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 228 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 358 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004UBCYFO
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (171 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #133 Kostenfrei in Kindle-Shop (Siehe Top 100 - Kostenfrei in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Josephine Sterner TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Hauke Haien ist Sohn eines Landvermessers und zunächst Knecht unter dem Deichgraf Tede Volkerts, dessen Tochter Elke Hauke zutiefst verehrt. Nachdem Volkerts gestorben ist, übernimmt Hauke die Stelle des Deichgrafen und heiratet Elke, mit der er eine geistig behinderte Tochter bekommt. Das tosende Wasser und die Stürme machen Hauke jedoch zu schaffen. Er baut einen neuen Deich, der viel stabiler sein soll. In einer sehr gefährlichen Nacht mit bahnbrechenden hohen Wellen und nie zuvor gesehenen gewaltsamen Stürmen muss sich Hauke gemeinsam mit seinem Schimmel diesem "Monstrum" stellen und zusehen wie Frau und Tochter unter Lebensgefahr dem Unwetter hilflos ausgesetzt sind. Seit diesem Tag ist die Legende des Schimmelreiters, den man im Nebel am Deich mit seinem Pferde ab und zu "sehen" kann in aller Munde...

Genauso wie Theodor Fontane, Adalbert Stifter oder Gottfried Keller, zählt Storm zu den renommiertesten Vertretern des deutschsprachigen Realismus. Mit seiner Novelle "Der Schimmelreiter" hat er definitiv ein Mahnmal für diese Literaturepoche gesetzt. Die Novelle an sich ist gar nicht schwer zu lesen und erinnert aufgrund der geheimnisumwobenen und legendären Darstellung des Schimmelreiters etwas an das Gedicht "Der Erlkönig" von Goethe, in dem der Vater ebenfalls "so spät durch Nacht und Wind reitet", wie die Figur Hauke mit seiner Tochter. Die Novelle hat etwas Düsteres und etwas Mystisches an sich aufgrund dieser vielen Erwähnungen der nächtlichen, stürmischen und gefährlichen Ausritte zu Pferde entlang des Deichs.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Schimmelreiter - in seiner besten Form 15. August 2002
Von miwap
Format:Hörkassette
Den Schimmelreiter kennen viele von uns aus der Schulzeit als Buch. Viele kennen auch mehr oder weniger gelungene Verfilmungen des Stoffes. Aber die Lesung durch Gert Westphal ist die beste Form um in dieses Stück Weltliteratur "einzutauchen".
Man r i e c h t das Meer, den Schweiß der Deicharbeiter; man s c h m e c k t die salzige Luft; man f ü h l t den Neid der anderen auf den Deichgrafen oder seine übergroße Einsamkeit; man s i e h t die große schwarze Fläche, in der es keine Unterscheidung zwischen Himmel und Horizontlinie mehr gibt... .
Wenn an sich mit dem Hörbuch in eine stille Ecke setzt, kann man sich auf ein Feuerwerk für die Phantasie gefaßt machen.
Selbst wenn man noch keine Zeile gelesen oder keine Szene gesehen hat, nach den viereinhalb Stunden ist man zu tief in dieser vom Meer geprägten Szenerie, der immer noch aktuellen Milieustudie von der Friesen-Küste, eingedrungen, um sich mit dem gedruckten Buch oder einer - vielleicht schlechten - Verfilmung zufrieden zu geben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kopfkino - Fühlst Du den Sturm? 4. August 2007
Von E65
Format:Audio CD
Schade, dass man die Perlen der deutschen Literatur in der Schule durchleiden muss. Dank meiner überaus "kompetenten" Deutschlehrerin ist mir deutsche Literatur bis heute (und man darf mal anmerken, dass auch Herr Reich nicht unbedingt dazu beiträgt, zum Lesen in diesem Bereich zu ermutigen) ein Gebiet, dass mir immer ein mulmiges Gefühl vermittelt. Verstehst Du eh nicht. Wer hat denn nun was zu wem in welcher Szene gesagt?

So mit 20, 21, nachdem der Schulschock etwas nachgelassen hatte, fiel mir also der Schimmelreiter in die Hände. Als Nachwehe des Bildungsanspruchs (zumindest das hatte man mir vermittelt) habe ich also das kleine Reclamheftchen gekauft (macht sich ja auch gut im Bücherregal) und machte also den Fehler ;-) die ersten zwei Seiten zu lesen.

Ich war gefesselt. Ganz primitiv: Da ist Wetter und jemand flüchtet sich in die Geborgenheit eines Gasthauses und ein alter Mann erzählt eine alte Geschichte. Spätestens da stellt sich die erste Gänsehaut ein. Und plötzlich hört man den Nordseewind heulen, zittert mit Hauke und Elke, und weiß viel früher als alle, dass Hauke es richten wird. Das Leben ist oft grausam zu diesen Zeiten, doch es gibt Hoffnung.

Ehrlich gesagt, nachdem ich hier gelesen habe, dass Ihr das im Unterricht wahrscheinlich zerflückt habt, war ich froh, dass ich mit dem Schimmelreiter allein fertig werden durfte.

Bis heute einer meiner alsoluten Favourites, sammel inzwischen alle alten Ausgaben, weil ich ihn einfach unendlich liebe.

Heute spricht man ja oft von Kopfkino. Ich sag nur: Plötzlich bist Du vom Sturm durchgepustet, fühlst die Wärme im Deichgrafenzimmer, Du hast die Lösung gefunden, und Du weisst genau, wie der Schimmel drüben auf der Insel aussieht...

Gebt den Klassikern `ne Chance!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen drei Schülerrezensionen 21. April 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Drei Bewertungen von Achtklässlerinnen eines Mainzer Gymnasiums:
Laura C.:
„Der Schimmelreiter" von Theodor Storm spielt in Nordfriesland.
Wenn man versucht, zwischen den Zeilen zu lesen, findet man viel über Hauke Haien, einen jungen Deichgraf, der sich mit seinen neuen, besseren Ideen für einen Deich gegen sein Dorf und vor allem gegen Ole Peters durchsetzen muss, heraus. Ole Peters, der sich Deichgraf zu werden erhofft hatte, ist eifersüchtig auf Hauke, an den er die Stelle beim vorigen Deichgrafen verlor. Er macht Hauke im Dorf schlecht und nimmt ihm das Ansehen im Dorf. Haukes Ehefrau Elke, die Tochter des vorigen, verstorbenen Deichgrafen, steht Hauke stets zur Seite. Wenn man das Buch aufmerksam liest, lernt man viel über Selbstvertrauen und Kritik, Egoismus und darüber, was passiert, wenn man nachgibt, obwohl man im Recht ist.
Stephanie Sch.:
„Der Schimmelreiter" ist eine Novelle, die vor mehr als 100 Jahren geschrieben worden ist. Wenn man das hört, denkt man sofort, sie sei schwer zu verstehen und habe eine sehr gehobene Sprache. So ging es mir am Anfang auch, aber als ich mich etwas in das Buch hineingelesen hatte, wurde mir doch klar, dass Theodor Storm die Novelle in einer klaren, eigentlich leicht verständlichen Sprache verfasst hat, die es dem Leser nicht schwer macht, der Handlung zu folgen und sich von ihr fesseln zu lassen. Wenn man dieses Buch liest, hat man den Eindruck, diese Art, wie Storm das Buch verfasst hat, entspräche dem Leben an der Nordsee. Diesen Eindruck gewinnt man schnell, weil Storm in kurzen und klar gegliederten Sätzen geschrieben hat. Theodor Storm stellt das typische Leben an der Nordsee dar, das damals ein ständiger Kampf gegen die Natur und deren Unberechenbarkeit war.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen zeitlos
In der Schule gehörte dieses Buch zur Pflichtlektüre. Auch ein gemeinsamer Kinobesuch folgte. Die Novelle hat für mich nichts von ihrem Reiz verloren. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Tagen von Andrea Lesemaus veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch...lesenswert!
Dieses Buch ist was für Leser mit dem Hang zum altertuemlichen da hier einiges auf Plattdeutsch geschrieben steht, was nicht für jedermann verständlich ist.
Vor 17 Tagen von Thomas Müller veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Falsche Reihenfolge
Das Hörbuch an sich ist großartig, aber die Kapitel sind falsch sortiert. Es geht mit Kapitel 3 los, Kapitel 1 kommt erst an 12. Stelle, Kapitel 2 an 23. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Andi Arbeit veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gert Westphal liest nicht, er interpretiert und inszeniert
Über die geniale Novelle brauche ich nichts zu schreiben.

Gert Westphal lässt einem die Geschichte erleben, besser als jeder Film es könnte. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Peter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der gute Mann mit einem tollen Pferd
Nach dreißig Jahren habe ich dieses Buch noch einmal gelesen und freue mich mit der Dramaturgie jetzt viel besser zurecht zu kommen, dem Geschehen trotz seiner... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Conny veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Neuland
Es ist nicht das, was ich zu meiner Schulzeit gelesen habe, aber hier muss man fairer Weise sagen, wenn man den Berichten der Medien glaubt, dass es gut sein kann, dass auch dieses... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Rene Rolle veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nostalgie
In eindrücklichen Bildern geschildertes Zeitgeschehen, das in Form, Ausdruck und Schreibweise ein wenig an Hermann Löhns "Der Werwolf" erinnert und das einfache... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Anna-Alice veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannende Lektüre
In einem Zug durchgelesen, richtig spannend konnte kaum aufhören. Auch interessante Einblicke in die Deichbaugeschichte Norddeutschlands. Auch heute noch empfehlenswert.
Vor 5 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch
Es war mein erstes Buch über den Kindle. Das Lesen miot dem Kindle macht richtig Spaß. Man kann die Schriftgröße einfach einstellen und seiner Laune und... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Rüdiger Miertschink veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ich mag das Buch
Auch wenn es ein wirklich altes Buch ist, lese ich es immer wieder gerne. Ich mag dieses mystische an dem Buch.
Vor 6 Monaten von Meike Ripke veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Beliebte Markierungen

 (Was ist das?)
&quote;
Hest du din Dagwark richtig dan, Da kummt de Slap von sülvst heran. &quote;
Markiert von 13 Kindle-Nutzern
&quote;
Es war im dritten Jahrzehnt unseres Jahrhunderts, an einem Oktobernachmittag &quote;
Markiert von 11 Kindle-Nutzern
&quote;
einem halben Jahrhundert im Hause meiner Urgroßmutter, der alten Frau Senator Feddersen, kundgeworden, &quote;
Markiert von 5 Kindle-Nutzern

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Kunden, die diesen Artikel markiert haben, haben auch Folgendes markiert


Ähnliche Artikel finden