Gebraucht kaufen
EUR 4,50
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Schatz des Priamos: Wie Heinrich Schliemann sein Troja erfand Taschenbuch – 14. Mai 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 4,80 EUR 0,01
2 neu ab EUR 4,80 23 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 14,00

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 469 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Verlag); Auflage: 3 (14. Mai 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404614232
  • ISBN-13: 978-3404614233
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,7 x 18,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 833.202 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Philipp Vandenberg, geboren 1941 in Breslau, landete gleich mit seinem ersten Buch einen Welterfolg: DER FLUCH DER PHARAONEN war der phänomenale Auftakt zu vielen spannenden Thrillern und Sachbüchern, die oft einen archäologischen Hintergrund haben. Vandenberg zählt zu den erfolgreichsten Schriftstellern Deutschlands. Seine spannende Erzählweise und seine außerordentlichen Kenntnisse im archäologischen und kirchengeschichtlichen Bereich machten ihn zum "Meister des Vatikan-Thrillers". Seine Bücher wurden in 34 Sprachen übersetzt. Der Autor lebt mit seiner Frau in einem tausend Jahre alten Dorf zwischen Starnberger- und Tegernsee.

Autorenfoto ©pro event Andreas Biesenbach

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Über ein halbes Jahrhundert war der Schatz des Priamos verschwunden und wurde oft schon als verloren angesehen. Dieser legendäre Schatz und das äußerst interessante Leben des Troja-Ausgräbers Heinrich Schliemann sind die Hauptmotive des Buches von Philipp Vandenberg.

Er stößt dabei das traditionelle Schliemann-Bild vom Sockel und zeigt einen Menschen, der ganze Passagen seiner Lebensgeschichte einfach frei erfunden hat. Heinrich Schliemann hat mehr als 60.000 Briefe, 18 Tagebücher und 10 Bücher, darunter eine Selbstbiografie hinterlassen. Keine leichte Aufgabe für einen Biografen, hier die Spreu vom Weizen zu trennen. Vandenberg weist jedoch schlüssig nach, dass Heinrich Schliemann in seiner Korrespondenz vor allem sich selbst darstellte und seine Briefe damals schon im Hinblick auf eine spätere Veröffentlichung angelegt hat. Er zeichnet den nur 157 cm kleinen Schliemann als einen Mann, der von einer Idee besessen war und hierfür wahrhaftig Berge versetzte. Ein Workaholic, der zehn Leben zu leben versuchte, aber immer ein Sonderling und Einzelgänger blieb.

Interessant bei der Lektüre ist, dass der Autor den Außenseiter Schliemann in einem Spannungsbogen zwischen höchster Bewunderung und tiefster Verachtung schildert, zum Genuss des Lesers. --Manuela Haselberger


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 14. August 2004
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der Schatz des Priamos - Philipp Vandenberg
Wer sich über das Leben und die Person Heinrich Schliemanns informieren möchte, ist hier sicher an der richtigen Stelle.
Interessant und anschaulich beschreibt der Autor den außergewöhnlichen Lebensweg und ehrgeizigen Charakter von H.Schliemann und den Fund und das Verschwinden des besagten Schatzes.
Das Buch läßt sich sehr leicht lesen. Ein paar Karten und bildliche Darstellungen runden einzelne Passagen ab.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von T. Hoffmann am 12. September 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Hallo,

der Titel hält was er verspicht. Wie immer von Vandenberg, wird der historischen Epochen durch die wirklichkeitsnahe Darstellung - Leben eingehaucht. Sehr spannend und sehr empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Gundula Jeske am 20. März 2015
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch ist eine von mehreren. Das Buch wird für einen Vortrag benötigt, sehr preisgünstig- enthält viele nützliche Hinweise- prima
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander König am 31. Mai 2011
Format: Taschenbuch
Die Schliemann-Biographie von Vandenberg ist m.E. oberflächlich und reißerisch geschrieben. Darüberhinaus weist Vandenberg kein Verständnis für seinen "Helden" auf und stellt ihn verzerrt dar.
Insgesamt keine lesenswerte Darstellung des Lebens von Heinrich Schliemann.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen