EUR 57,97 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von dvdseller24
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,54 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Schattenmann (5 DVDs)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Schattenmann (5 DVDs)

61 Kundenrezensionen

Preis: EUR 57,97
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch dvdseller24. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
6 neu ab EUR 54,99 8 gebraucht ab EUR 17,98 2 Sammlerstück(e) ab EUR 27,00

LOVEFiLM DVD Verleih

Der Schattenmann auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Der Schattenmann (5 DVDs) + Der große Bellheim [4 DVDs] + Der letzte Patriarch
Preis für alle drei: EUR 76,45

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Stefan Kurt, Mario Adorf, Heinz Hoenig, Anthony Arndt, Anouschka Renzi
  • Regisseur(e): Dieter Wedel
  • Komponist: Michael Landau, Wolfgang Hammerschmid, Rainer Kühn, Willy de Ville
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 6. November 2006
  • Produktionsjahr: 1996
  • Spieldauer: 573 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (61 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000HWZ9KC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 47.886 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Nach einer misslungenen Polizeiaktion, bei der sein Partner Otto Tötter getötet wurde, soll sich der nach außen hin biedere Familienvater Charly Held als Undercover-Ermittler das Vertrauen von Jan Herzog erschleichen, dem Boss des organisierten Verbrechens in Frankfurt. Er wird als betuchter Geschäftsmann Karl von Hellberg luxuriös ausgestattet und findet tatsächlich Kontakt zu Herzog, der ihm immer mehr Vertrauen schenkt. Bald gilt er sogar als dessen Nachfolger. Doch das Doppelleben macht Charly zu schaffen: Er taucht immer tiefer in diese neue Welt ein, entfremdet sich seiner Familie und erliegt fast dem Charme von Herzog sowie den Versuchungen des Luxuslebens. Wird er die Fronten wechseln?

Disc 1:
Mitten unter uns

Disc 2:
Janus

Disc 3:
Das Chamäleon

Disc 4:
Lautlose Geschäfte

Disc 5:
Kopfjäger

VideoMarkt

Der nach außen hin biedere Familienvater Charly Held soll sich als Undercover-Ermittler das Vertrauen von Jan Herzog erschleichen, dem Boss des organisierten Verbrechens in Frankfurt. Er wird als betuchter Geschäftsmann Karl von Hellberg luxuriös ausgestattet und findet tatsächlich Kontakt zu Herzog, der ihm immer mehr Vertrauen schenkt. Doch das Doppelleben macht Charly zu schaffen: Er taucht immer tiefer in diese neue Welt ein, entfremdet sich seiner Familie und erliegt fast dem Charme von Herzog sowie den Versuchungen des Luxuslebens. Wird er die Fronten wechseln?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Scherer am 11. November 2006
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die 5 Teile sind einmalig. Der Film ist bis in die Nebenrollen mit Top Schauspielern besetzt.Er ist von Beginn an spannend und gleichzeitig auch noch unterhaltsam. Die Handlung wird von Teil zu Teil dichter und der Ausgang bleibt bis zur letzten Minute offen. Faszinierend sind die konträren Charaktäre Herzog und Held, die auf unterschiedlichen Seiten des Gesetzes stehen und dabei beide ihre menschlichen Schwächen offenbaren.Man vergisst manchmal, dass man sich in einem Film befindet, so überzeugend sind die Darsteller.Zwar stimmt es, dass Wedel bei manchen Szenen andere Filme kopiert (zB. Wall Street), doch ist das Werk als Ganzes so gut, dass dies garnicht auffällt.Meineserachtens der beste Wedel.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernd Lange am 12. November 2006
Format: DVD Verifizierter Kauf
Nach gut zehn Jahren ist es ein Genuss, diesen 5-teiler auf DVD wiederzusehen. Es ist auch ein Wiedersehen mit den leider schon sehr früh verstorbenen Akteuren Constanze Engelbrecht und Jennifer Nitsch - sowie Günter Strack, der hier eine beeindruckende Charakterleistung abliefert.

Insgesamt aber lebt der Film von der Ensemble-Leistung, dem guten Drehbuch und der Regie von Dieter Wedel, der es geschafft hat, mit anspruchsvoller Unterhaltung ein Millionen-Publikum zu begeistern.

Stand bei "Der grosse Bellheim" oftmals naiv-märchenhaft Unterhaltung stärker im Vordergrund, so ist hier eindeutig die Realität, d. h. die Verbindung zwischen Kriminalität und Politik im Fokus - und das auf eine sehr pessimistische Art und Weise.

Und der bitterböse Schluß, der erst während des Abspanns unvermittelt daherkommt, ist wie ein Faustschlag !

Dieter Wedel hat, welche Frage, kräftig bei Coppola und Damiani abgeguckt. Ihm Plagiatvorwürfe zu machen, halte ich vor dem Hintergrund der Tatsache, dass nicht nur beim Film, sondern auch in anderen künstlerischen Bereichen kräftig geklaut wird, für Quatsch.

Und selbst wenn, ist es doch gut, wenn zumindest ein deutscher Unterhaltungs-Regisseur mal über den Tellerrand blickt, mal nach links und nach rechts guckt, um dann im Bereich des Krimi-Genres etwas zu erschaffen, was zur Abwechslung mal nicht biedere und unglaubwürdige Derrick/Tatort-Kost ist.

Die DVD-Box ist sehr ansprechend gemacht. Der einzige Makel ist, dass man im Innencover Maja Maranow mit Julia Stemberger verwechselt hat. Das darf eigentlich nicht passieren.

Außerdem ist die Bildqualität sehr mäßig, hält aber zumindest VHS-Niveau !
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von pseudonym VINE-PRODUKTTESTER am 21. Dezember 2006
Format: DVD
Dieter Wedels Schattenmann war wohl einer der spannendsten und auch kontrovers diskutierten Fünfteiler - viele warfen ihm vor, aufgrund des Milieus viele Dinge kopiert zu haben, was er später auch indirekt zugab - dennoch und erst recht für eine deutsche Produktion der damaligen Zeit bietet der Schattenmann ein Staraufgebot und gute schauspielerische Leistungen, auf dem Weg zur "dunklen Seite der Macht".

Warum es allerdings zur Umsetzung der DVD 5 davon gebraucht hat, steht in den Sternen: sowohl das Bild (VHS Qualität) als auch der Ton (Stereo) rechtfertigen bei weitem keine fünf, sondern eher zwei DVDs. Für Liebhaber allerdings sekundär, sondern ein Pflichtkauf!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kundenrezensionen am 1. Januar 2007
Format: DVD
Der Schattenmann - endlich auf DVD. Was haben wir da mitgelitten. Der Film stellte den vorläufigen Höhepunkt einer Reihe von Wedel-Iszenierungen da und bietet eine gelungene Mischung aus Komödie und Drama, Liebesfilm und Krimi. Wer allerdings auf ein happy ending hoffte, der wurde getäuscht. Auch heute fasziniert die Geschichte noch, der Bezug zu damals erfordert jedoch genaues Zuhören, um nicht den Faden zu verlieren. Wedel-Filme erfordern vom Publikum ungeteilte Aufmerksamkeit. Immer wieder faszinierend, ist die hevorragende Kameraarbeit. Keine Einstellung ist dem Zufall überlassen. Ein Augenschmaus. Enttäuschend ist jedoch die Umsetzung auf DVD. Weder Bild noch Ton entsprechen den Erwartungen. Bleibt nur die Geschichte und ein überragender soundtrack. Fans wird dies nicht stören.

Die Villa Jan Herzogs befindet sich übrigens in Frankfurt-Sindlingen.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von PeterS am 21. Mai 2015
Format: DVD
In der Vielzahl von Filmproduktionen ist es schwer, etwas besonderes zu leisten. Auf grandiose Weise schaffte dies Dieter Wedel mit dem 1995 verfilmten "Schattenmann". Der rund zehnstündige Thriller besticht mit atemberaubendem Schauspiel und einem Plot, der heute wie vor 20 Jahren jede einzelne Minute fesselt. Warum diese Serie bei ihrer Erstausstrahlung im TV an mir vorbeiging, kann ich nicht sagen. Ich bin dankbar wie selten bei einem Film, dass ich dieses Mafia-Epos nun auf DVD sehen konnte, und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass die Geschichte um einen Undercover-Ermittler, der seine Identität verliert, in meinem Player dreht. Ein charismatischer Mario Adorf, ein beispiellos gelungenes Filmdebüt von Stefan Kurt und die Crème de la crème des zeitgenössischen deutschen Schauspiels in Verbindung mit einer Handlung, die buchstäblich bis zur allerletzten Minute fasziniert: "Der Schattenmann" ließ mich schon tagsüber auf die Fortsetzung der Serie am Abend freuen.

Ich gebe Produkten, die ich schätze und vorbehaltlos weiterempfehlen kann, fünf Sterne. Diese Serie hat ernsthaft mehr verdient, denn sie hebt sich inhaltlich sehr wohlwollend ab.

---

Alles ist gut geplant: die Polizisten Otto Tötter und Charly Held sollen Geld gegen brisante Papiere tauschen, die Übergabe wird von einer gegenüberliegenden Wohnung gefilmt. Doch während Charly von den Gangstern unter einem Vorwand dazu gebracht wird, das Gebäude zu verlassen, verschafft sich Gangster Lasky Zugriff auf eine versteckte Waffe. Während die observierenden Beamten hilflos zusehen, wird Otto Tötter erschossen.

"Niemand steht einem so nah wie der Partner.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen