Die Artus-Chroniken. Der Schattenfürst: Buch 2 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,17 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Artus-Chroniken. Der Schattenfürst: Buch 2 auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Schattenfürst: Ein Artus-Roman [Taschenbuch]

Bernard Cornwell , Gisela Stege
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Taschenbuch, September 1999 --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 27,88 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

September 1999
Kampf der Königreiche, Spiel der Götter Nach der großen, überaus blutigen Schlacht von Lugg Vale hat Arthur endlich die zerstrittenen Stämme Britanniens im Kampf gegen die germanischen Eindringlinge vom Festland geeint. Die Erfüllung seines großen Traums von Gerechtigkeit und Ordnung in Britannien scheint greifbar nahe. Aber etwas hat der Kriegsherr über seinen kühnen Visionen vergessen – die alten Götter. Nur einer entsinnt sich noch ihrer grausamen Herrschaft über das Menschengeschlecht: Merlin, der Druide, der Schattenfürst. Der zweite Band von Bernard Cornwells großer Artus-Trilogie.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .


Produktinformation

  • Taschenbuch: 540 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuchverl (September 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442351480
  • ISBN-13: 978-3442351480
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 11,6 x 3,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.036.898 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Bernard Cornwell verdankt seinen enormen schriftstellerischen Erfolg neben seinem großen Talent auch zwei sehr konträren Phänomenen: der Liebe und der staatlichen Bürokratie. Als der 1944 in London geborene Autor mit seiner US-amerikanischen Ehefrau in die Staaten übersiedelte, verweigerten ihm die dortigen Behörden die Arbeitserlaubnis. Also machte sich Cornwell, der in England als Lehrer und Journalist gearbeitet hatte, daran, einen schon lange gehegten Traum umzusetzen. Er fing an zu schreiben. Die Abenteuergeschichten um den britischen Soldaten Richard Sharpe zur Zeit der Napoleonischen Kriege bildeten den Grundstein seines Erfolgs und machten aus dem Immigranten fast im Handumdrehen einen Bestsellerautor - der Liebe und der Bürokratie sei Dank.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Britannien im dunklen 5. Jahrhundert. Der Ich-Erzähler von Der Schattenfürst, Derfel Cadarn, hat sich bei Lancelot überaus unbeliebt gemacht. Immerhin ist wegen ihm die Hochzeit des Ritters mit Prinzessin Ceinwyn geplatzt. Derweil befriedet Arthur das Land dadurch, dass er die verfeindeten Stämme Britanniens, zumindest für eine Zeit lang, in einer Allianz gegen die einfallenden Germanen zusammenzuschweißen versteht. Und Cadarn muss wegen eines Versprechens mit Merlin, dem „Schattenfürsten“, durch die Lande ziehen, um mit ihm die zwölf Heiligtümer seiner Heimat zusammenzusuchen, darunter auch der Goldene Kessel, der in den Händen eines kundigen Besitzers ungeahnte Kräfte freisetzt.

Der Friede ist brüchig in Bernard Cornwells Der Schattenfürst, nach Der Winterkönig der zweite Band, mit dem uns der 65-jährige Brite seine ganz eigene, grandios geschriebene Version der Artussage erzählt. Denn die Mächtigen haben die Rechnung ohne die Götter gemacht, die im Mächtespiel auch noch ein Wörtchen mitzureden haben. Dann gibt es da noch den rechtmäßigen, aber allseits verhassten Thronanwärter Mordred und den intriganten Bischof Sansum, der nicht einmal davor zurückschreckt, Merlins Schwester zu heiraten, um seine Interessen durchzusetzen. Und der wütende Lancelot, der sich Arthurs Frau Guinevere annähert, spielt ebenfalls ein undurchsichtiges Spiel...

20 Millionen Exemplare hat Bernard Cornwell von seinen historischen Romanen über Wikinger und die Bewohner Britanniens bereits verkauft. Wer Der Schattenfürst liest, kann dies verstehen. Denn so lebendig, wie Cornwell auch in diesem Band aus dem 5. Jahrhundert erzählt, kann man das anderswo kaum lesen. -- Stefan Kellerer -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bernard Cornwell, geboren 1944, machte nach dem Studium Karriere bei der BBC. Nach Übersiedlung in die USA entschloss er sich, einem langgehegten Wunsch nachzugehen, dem Schreiben. Im englischen Sprachraum gilt er als unangefochtener König des historischen Abenteueromans. Bernard Cornwells Werke wurden in über 20 Sprachen übersetzt, die Gesamtauflage liegt bei über 20 Millionen Exemplaren. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszinierende Neuinterpretation der Artus-Sage 25. April 2009
Von Druss TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Mit "Der Schattenfürst" ("Enemy of God" 1997) erscheint der zweite Teil der Artus-Chroniken ("The Arthur Books/The Warlord Chronicles") von Bernard Cornwell als Neuauflage. Auf 684 Seiten entführt der Autor den Leser wieder in das frühmittelalterliche Britannien des 5. Jahrhunderts.

"Der Schattenfürst" ist, wie sein Vorgänger "Der Winterkönig", allerbeste Unterhaltung auf hohem erzählerischen und historischen Niveau. Gekonnt fügt der Autor historische Fakten und Sage zusammen, so dass ein überaus lebendiges Bild entsteht.
Sicher, die Geschichte um Artus ist mehr als bekannt, aber Cornwell gelingt es deutlich neue Nuancen zu setzen. Seine Charaktere sind deutlich vielschichtiger und tiefer als in den üblichen Interpretationen der Sage. Bei Cornwell gibt es kein einfaches Gut und Böse. Jede der Hauptfiguren zeigt neben Licht auch Schatten. Beispielhaft sei hier die Darstellung Merlins als machtbesessener alter Mann genannt.

Ähnlich wie in den später entstandenen Saxon Stories (2004-2007) um den Helden Uhtred, wählt Cornwell auch hier eine Kunstfigur als Erzähler. Der Krieger Derfel verbringt seinen Lebensabend in einem Kloster und erzählt die Artus-Sage. Hierdurch gewinnt der Roman eine deutlich direktere Perspektive und der Leser wird sofort in die Geschicht hinein gezogen. Im zweiten Band geht es in der Hauptsache um die Herrschaft Arthurs über das Königreich. Es herrscht relativer Friede, der aber zu guter letzt in blutigen Kämpfen endet.

Wer "Das letzte Königreich" und die Folgebände mochte, sollte hier auf alle Fälle zugreifen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine wahrhaft wunderbare Trilogie 8. August 2003
Von R.S.
Format:Taschenbuch
Ehe Bernard Cornwell diese Trilogie verfasste machte er sich einen Namen als BBC-Reporter. Die Notwendigkeit der sehr genauen Recherche hat er in dieser Trilogie mitgenommen. Wenn auch historisch belegbare Aufzeichnungen über Arthur selbst fehlen, so gibt es doch eine Menge geschichtliches Wissen das Cornwell wunderbar in dieses Werk einbaut.
Diese Trilogie erzählt die Geschichte Arthurs ganz anders als wir es aus der Legende kennen. Arthur hat seine Schwächen, Merlin ist "nur" ein Druide, Guinevere ist eine Frau mit überragender Intelligenz, die aus ihrer Rolle ausbrechen möchte und Lancelot ist ein narzisstischer Feigling. Die wichtigsten beiden Punkte bei den handelnden Personen jedoch sind, dass einerseits jede der Hauptfiguren mit einer schier unglaublichen Tiefe ausgestattet ist; und praktisch jede von ihnen eine Veränderung im Laufe ihres Lebens durchmacht. Bezogen auf die Charakterentwicklung ist Cornwell in Gebiete vorgestoßen, die selten erreicht werden. Keine der Figuren ist schwarz oder weiß, alle sind in Graubereichen angesiedelt - aber Cornwell liefert für fast jede Eigenschaft eine Begründung, er erläutert die Motivation die einen Charakter dazu werden lässt, was er ist.
Erzählt wird die Geschichte von einem alten Mönch mit Namen "Derfel". Er war als Kind einer druidischen Todesgrube entkommen, wurde von Merlin großgezogen und danach zum Krieger ausgebildet. Er wurde zu einem der großen Heerführer Arthurs und zu seinem Schwager.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der einstige und zukünftige König lebt ! 24. Oktober 2001
Von Peregrine
Format:Taschenbuch
Arthurs Gefolgsmann Derfel erzählt seine Lebensgeschichte weiter. Cornwell versucht auch in diesem Buch, seine Nacherzählung der Arthur-Legende möglichst geschichtsgenau vorzulegen. Hier reiten keine Herren in schimmernden Rüstungen des Hochmittelalters, die steinerne Architektur beschränkt sich auf Ruinen der römischen Besatzungszeit. Diese detailreiche Orientierung an den historischen Gegebenheiten der Zeit um das 5. Jahrhundert ist das Markenzeichen aller drei Bände von Cornwells Arthur-Darstellung.
Dabei verläßt der erzählerische Atem den Autor nicht. Viele Arthur-Nacherzählungen verlieren nach der Darstellung der ersten Lebensjahre unseres Helden an Schwung, atmosphärische Details werden zugunsten zumeist politischer Handlungsfäden vernachlässigt. Nicht so bei Cornwell. Die von ihm dargestellten Charaktere haben das Zeug, zu guten Freunden zu werden, deren Entwicklung man durchlesene Nächte lang nicht missen will. Merlin zum Beispiel bekommt bei Cornwell eine nachvollziehbar erscheinende dunkle Seite, die oft in seinem etwas ruppigen Verhalten aufblitzt. Na, und wenn Derfel endlich seine Angebetete gewinnt und er, vielleicht etwas zu modern denkend, hinter die Geheimnisse von Merlins Magie blickt, ist man bestens unterhalten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mindestens so gut wie Teil 1.. 17. April 2003
Format:Taschenbuch
Wer den Winterkönig gelesen hat wird wohl nicht drum rum kommen auch den "Schattenfürst" zu lesen. Das Buch beginnt logischer Weise genau dort, wo der Winterkönig aufgehört hat. Nur alzu bekannt und zudem vertrauenswürdig erscheinen dem Leser die Personen Orte und Lebensweisen, mit denen man sich schon so gut im ersten Teil identifizieren konnte.
Zu jeder Zeit fühlt man mit Derfel, dem treuen Freund und Gefolgsmann Arthurs, mit. Arthur selber wird beschrieben, so wie man sich ihn (zumindestes Ich) vorstellt. Mit Merlin werden sicherlich einige Probleme haben, da er hier nicht als gutmütiger alter Mann beschrieben wird, sondern eher als brutaler, egoistischer und intoleranter Magier, der seine schwindende Macht über die Magie und auch über Personen - insbesondere Arthur- bemerkt, und diese wieder mit allen Mitteln erlangen will. Ich finde diese Interpretation Merlins sowohl gelungen als auch glaubwürdig.Gleichwohl sind alle anderen Akteure mit einem eigenen ihnen angepassten Charakter ausgestattet und sehr lebendig beschrieben.
Höhepunkt dieses Buch ist zweifelsfrei der Schluss, der mit kleineren Überrasschungen auch zu überzeugen weiß, wenngleich dies durch äußerst brutale Darstellungen (wie auch bei Teil 1) untermahlt wird. Dennoch ein kleines Meisterwerk.
Fazit: Artus Fans müsssen es gelsesen haben, alle anderen sollten es zumindestes.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Spannend und unterhaltend!
Buch hat mir gut gefallen, ist wie immer bei Cornwell spannend und unterhaltend, hebt sich jedoch qualitativ nicht von seinen anderen Büchern ab.
Vor 1 Monat von Michael Haase veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend und mitreißend
Dies vorweg: ich bin kein Literatur-Spezialist o.ä. und kann daher nur sagen, ob mir persönlich ein Buch gefällt oder nicht. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Oliver Dehnen veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen spannend und gut zu lesen
Dieser erste teil der Trilogie ist spannend erzählt und macht neugierig auf die nächsten Bände. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von MamaHunter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Schattenfürst
Man bräuchte mehr Zeit zum Lesen... Spannend und ein tolles Buch... Immer und immer wieder.
Konnte es nicht weglegen und war begeistert
Vor 3 Monaten von Rainer Winnewisser veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen tolle Trilogie,
Tolle Trilogie, lohnt sich! Lässt sich gut lesen und Macht viel Neugier auf mehr. Gerne wieder und wieder lesbar. Super
Vor 10 Monaten von Kaiserjoker veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen einfach gut
wie Cornwell hier die Fäden zieht und die Geschichte von Artur neu erzählt. Dieser Autor versteht es einfach Mystik und Abenteuer genial zu verbinden und katapultiert den... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Historiker veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr schöne Trilogie
Diese Trilogie hab ich verschlungen.
Das Leben von Derfel mitzuverfolgen seine Höhepunkte und
Tiefen sein Kampf für Arthur sehr schön. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von M. Janker veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen War König Artus "nur" ein Familienmensch oder ein "Feigling"...
Ich habe die Artus-Chroniken alle hinter einander gelesen.
Bin enttäuscht,dass dieser Schriftsteller so eine Brutalität in allen drei Büchern... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von schnuckelmaueng veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen die beste Arthus Saga die ich je gelesen habe !!!
und ich habe den Stoff in etlichen Varianten gelesen...
Wer sich von herkömmlich eingetretenen Pfaden der Arthus Geschichte entfernt und sich auf eine Neue Sichtweise... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Februar 2012 von islandbrunhilde
5.0 von 5 Sternen Absoluter Pageturner, noch besser als Teil 1!
Auch in diesem Buch erzählt der alte Mönch Defel seiner Königin Igraine von Arthur. Das Buch schließt damit sofort an den ersten Band (Der Winterkönig)... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. August 2011 von N. Peters
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xad62e390)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar