Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,48

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,31 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Schakal: Thriller [Taschenbuch]

Frederick Forsyth , Tom Knoth
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Gewöhnlich versandfertig in 5 bis 10 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook --  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

1. Januar 2002
Frankreichs Staatspräsident Charles de Gaulle soll vor einem eiskalten Attentäter geschützt werden. Doch der Plan des Superkillers aus London, genannt »Schakal« und angeheuert von der französischen Untergrundorganisation OAS, scheint perfekt zu sein. Die Jagd, die quer durch Europa führt, steigert sich zum atemberaubenden Duell zwischen dem französischen Polizeiapparat und dem eiskalten Profimörder.

Wird oft zusammen gekauft

Der Schakal: Thriller + Die Akte ODESSA: Thriller + Das vierte Protokoll: Thriller
Preis für alle drei: EUR 30,97

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 8 (1. Januar 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 349223125X
  • ISBN-13: 978-3492231251
  • Originaltitel: The Day of the Jackal
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,2 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 81.421 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Wer einmal anfängt zu lesen, riskiert eine schlaflose Nacht." (Le Nouvel Observateur) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Frederick Forsyth, geboren 1938 in Ashford/Kent, war mit neunzehn Jahren der jüngste Jetpilot der Royal Air Force. Nach seinem Ausscheiden war er als Auslandskorrespondent in verschiedenen europäischen Ländern tätig. Ab 1965 arbeitete er als Fernsehreporter der BBC unter anderem in Westafrika. Er lebt heute in der Nähe von London. Seit seinem ersten Roman, »Der Schakal«, mit dem er weltberühmt wurde, erreichten alle seine Thriller die Spitzen der Bestsellerlisten.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend und gut recherchiert 9. September 1999
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
In "Der Schakal" bewegt sich Frederick Forsyth einmal mehr auf seinem liebsten (und mit einiger Meisterhaft souverän beherrschten) Terrain: dem Thriller mit politischem Hintegrund. Diesmal geht es um ein Attentat auf Charles de Gaulle; als Killer ist hier der berühmt-berüchtigte Profikiller mit dem Decknamen "Der Schakal" vorgesehen; dies ist aber für den Leser kein Geheimnis, denn er weiß von Anfang (also vom ersten Plan des Verbrechens) an, was geschehen soll; daraufhin begleitet er auf der einen Seite den Schakal bei seinen Vorbereitungen auf das Verbrechen und auf der anderen Seite die Polizei von dem Moment an, in dem gemerkt wird, daß ein Verbrechen geplant wird bis zum finalen Showdown zwischen brilliantem Profikiller und guten Polizist. Aus diesem Kontrast zieht "Der Schakal" seine große Spannung, denn man ist der Polizei quasi immer einen Schritt voraus, und man weiß, wie gut die Planung des Schakals ist und hält daher dessen Erfolgsaussichten für recht hoch. Da außerdem, wie immer bei Frederick Forsyth, die Details sehr gut recherchiert sind und er diese auch sehr genau beschreibt, ist die Geschichte zu jeder Zeit interessant, unterhltsam und vor allem das, wofür man sdie Bücher von Frederick Forsyth letzten Endes kauft: spannend! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unübertrefflich! 4. Oktober 2005
Format:Taschenbuch
Ein Buch, das man erst zuklappt, wenn das Haus einstürzt, aber nicht aus der Hand gibt! Die Geschichte, die wie ein Film abläuft, schildert die Story einer pausenlosen Flucht und Jagd mit der Zeit und gegen sie. Die Polizei jagt einen Profikiller auf seinem Weg zum Attentat. Wie dieser es schafft, ihr immer einen Schritt voraus zu sein, lässt das Herz rasen. Ein Top-Thriller der Extraklasse wie aus einem Guss! Die mitreissendste, fesselndste und atemberaubendste Story, die ich je gelesen habe - und zwar buchstäblich vom ersten bis zum letzten Wort. Eigentlich unerträglich spannend! In diesem Roman stimmt einfach alles, vom gesamten Aufbau bis zu den geschliffenen Charakteren, denn Forsyth hat bis ins letzte Detail recherchiert und glänzend aufgebaut. Es ist, als wäre man dabei. Für ein Meisterstück dieser Güte gibts leider zu wenig Sterne! Man nenne mir ein packenderes Buch!

Fazit: Oft kopiert, nie erreicht! Ein Buch zum Weglesen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Literatur der Superlative! 2. Dezember 2007
Format:Taschenbuch
Dieses Meisterwerk habe ich bestimmt schon zehnmal gelesen, und es ist immer wieder ein Genuss!! Nun möchte ich auch mal meinen Senf, in Form einer Rezension, dazugeben.
Was hat sich Frederick Forsyth wohl dabei gedacht, einen solchen Roman aus der Feder zu zaubern. Wusste er schon beim Schreiben, was für einen Hammer er da ersann? Muss wohl so gewesen sein, denn dieses Buch ist mein absoluter All-Time-Favourite!!
Zur Story: Im Zuge der Entimperialisierung Frankreichs, sprich dem Abzug der Truppen aus Algerien, macht sich Staatspräsident Charles de Gaulle viele Feinde, vor allem unter den ehemaligen Truppenmitgliedern, die die Besatzung des nordafrikanischen Landes mit ihrem Blut erkauften. Einige davon gründen die OAS, mit dem Ziel, de Gaulle abzuservieren und durch einen nationalistischeren Präsidenten zu ersetzen. Kurz vor ihrer Zerschlagung greift die OAS zu einem letzten Mittel, indem sie einen Profikiller anheuert der den Präsidenten ermorden soll. Dieser Profikiller, ein brillanter Kopf namens CHArles CALthrop (daher auch das Pseudonym CHACAL), arbeitet völlig auf sich alleine gestellt. Nach sorgfältigster Vorbereitung, gelingt es ihm beinahe, den bei der OAS verhassten Präsidenten und vermeintlichen Vaterlandsverräter de Gaulle zu töten. Aber eben nur fast!
Das faszinierende an diesem Buch ist nicht die Handlung. Romane über Profikiller, die auf Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens angesetzt werden gibt es wie Sand am Meer. Vielmehr die Schilderung der überlegten und besonnenen Vorgehensweise des Killers setzt kaum zu haltende Maßstäbe für andere Autoren. Schritt für Schritt zeichnet Forsyth nach, wie der Schakal seine Tat vorbereitet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial 12. Oktober 2002
Von Thorsten
Format:Taschenbuch
Dies ist einer der besten Thriller, den ich bisher gelesen habe. In der Machart (durch die doppelte Sichtweise von gut und böse) erinnert es sehr stark an "Die Nadel" von Ken Follett.
Der Roman ist spannend bis zur letzten Seite und wird auf jeden Fall nicht das letzte Buch bleiben, dass ich von Forsyth lese.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannung bis zum bitteren Ende 5. August 2010
Format:Broschiert
Angesichts der politischen Veraenderungen, die de Gaulle anstrebt und die die "Grande Nation" in ihrem Machteinfluss schwaechen wuerden, engagiert die OAS einen Killer, den Schakal, dessen Auftrag die Liquidation von de Gaulle ist. Dieses Unterfangen misslingt ihm im ersten Schritt. Was nun folgt sind detailgetreue, um nicht zu sagen -verliebte Schilderungen des Versuches des Schakals, seinen Auftrag zu erledigen. Der Leser ist immer informiert, weiss, was der Schakal als naechstes plant. Parallel dazu werden die Aktivitaeten der Polizei beschrieben, der der Schakal immer einen Schritt voraus ist. Forsyth erzeugt ein Hoechstmass an Spannung, die nicht nachlaesst. Darueberhinaus wissen seine Charaktere durch praezise Beschreibungen zu gefallen. Einfliessend politische Zusammenhaenge der damaligen Zeit. Ein Roman, dessen Lektuere Kurzweil garantiert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Spannung im Hochformat!!!
Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen.
Ein Roman der Spitzenklasse.
Zu Anfang liest sich der Roman etwas zäh. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von anonym veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Keine Spannung
Der Schakal hat es bei mir nicht richtig geschafft, Spannung aufzubauen. Im ersten Teil des Buches wurde sehr viel über irgendwelche Organisationen, Charles de Gaulle und die... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Henning veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Leider langweilig
Ich habe mir sehr viel von diesem Buch versprochen - vielleicht zu viel.

Die Story klang spannend, die Rezensionen verhießen auch Gutes, ich wollte endlich mal... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. März 2012 von Pseudonym
5.0 von 5 Sternen Ein klasse Klassiker
Nicht alle Romane, die als Klassiker angepriesen werden sind wirklich Spitzentitel und können den Leser von ihrem Inhalt und ihrer Erzählweise überzeugen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. September 2011 von Krimi-Vielfraß
5.0 von 5 Sternen zäher einstieg...
... aber dann richtig gut. Durch das erste Kapitel habe ich mich noch hindurchgequält. Dann legte ich das Buch erst mal aus der Hand, bevor ich der Geschichte nun eine zweite... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Oktober 2009 von piwisatiy
5.0 von 5 Sternen Fantastisch!!!!
Ein Buch das einen nicht mehr loslässt. Und zwar von der ersten bis zur letzten Seite. Spannung pur. Intelligent und grandios geschrieben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Februar 2009 von anke
5.0 von 5 Sternen Die Mutter aller Katz-und-Maus-Spiele
Frankreich 1963. Die stolze Nation steht vor der Spaltung, als sie sich im Zuge verlustreicher Kriege aus ihren ehemaligen Kolonien zurückzieht und sich verbitterte... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. November 2008 von Chilischote
1.0 von 5 Sternen Standard Krimi ohne besondere Überraschungen
Ich habe das Buch unter anderem deswegen bestellt, weil hier ausschließlich positive Bewertungen gelistet waren. Ich fand das Buch allerdings enttäuschend! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Oktober 2008 von Bibliophage
5.0 von 5 Sternen Ein super Thriller !!!
Ich habe bereits über 300 Bücher gelesen. Der Schakal ist das beste und spannendste Buch, welches ich bisher gelesen habe. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Januar 2008 von Stefan Hack
5.0 von 5 Sternen Intrige und Gegenintrige
Spannend, super recherchiert, intelligent, schlüssig, stimmig - dieses Buch hat alles, was ein exzellenter Thriller braucht - und wurde schon 1971 geschrieben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. November 2007 von Daggi
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar