Derzeit nicht verfügbar
Wir benachrichtigen Sie per E-Mail, sobald dieser Artikel verfügbar ist!

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Rote Baron


Melden Sie sich an, um per E-Mail benachrichtigt zu werden, wenn dieser Artikel verfügbar ist.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Matthias Schweighfer
  • Regisseur(e): Nikolai Mllerschn
  • FSK: Nicht geprüft
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (90 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0012LD94U
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 290.485 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jan CB am 16. August 2010
Format: DVD
Ich möchte den Machern dieses Films eine Frage stellen:
Ihr hattet offensichtlich das Geld, ihr hattet die Schauspieler, ihr hattet eine historische Vorlage, die vom Leben so spannend wie ein Drehbuch geschrieben wurde... Warum ist trotz allem das dabei heraus gekommen?

Es wäre alles da gewesen, die Geschichte hat alles geliefert. Der draufgängerische, jugendliche Held, der sich von der Kavallerie zur jungen Fliegertruppe meldet, Weltenbrand und Ritterlichkeit.
Aber wieder wollte man es allen Recht machen: Der gefeierte Kriegsheld Manfred von Richthofen mußte erst zum Pazifisten werden, bevor wir ihn restlos verehren dürfen. Eine bezaubernde Krankenschwester muß ihm die Augen öffnen. Alles in schlechten Kostümen und unter völliger Verkennung der historischen Umstände.

Der "Rote Baron", der übrigens Freiherr war und seinen Spitznamen nur dem Umstand verdankt, dass es diesen Adelstitel im Englischen nicht gibt, hätte mit etwas mehr Mut ein besserer Film sein können. Aber es war wohl niemandem daran gelegen, einen mutigen Film zu machen. Dabei hätte man sich nur an die Wahrheit halten brauchen - und schon hätte man alle und alles auch beim Namen nennen können...
Schade, das Thema ist auf Jahre hinaus verbrannt.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jack Daniel am 16. Juni 2013
Format: Blu-ray
Der Film hat grundsätzlich Potential, aber die Möglichkeiten wurden leider nicht genutzt, obwohl alleine schon viele bekannte und gute Schauspieler zur Verfügung standen.
Deshalb ist ein vom heutigen Zeitgeist offensichtlich geprägter Anti-Kriegsfilm dabei heraus gekommen, anstatt eines spannenden Fliegerfilms, in welchem man die Schrecken des Krieges trotzdem nicht hätte verschweigen müssen. Historische Fakten werden teilweise sehr großzügig interpretiert und verzerrt dargestellt. Der stellenweise eingebaute Pazifismus kommt sehr plump daher und es scheint wenig glaubwürdig, dass ein Freiherr von Richthofen sich gegenüber dem deutschen Kaiser oder auch GFM von Hindenburg auch nur im Ansatz so verhalten haben könnte, wie es in dem Film dargestellt wird. Schade!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von fuchs willi am 8. Januar 2011
Format: DVD
Der Stoff hätte ganz klar mehr hergeben können. Leider gibt es einige historische und flugtechnische Fehler und eine sehr große Freiheit der Erzählungsstruktur.
Zur negativen Seite des Films:
Hawker flog zu der Zeit und als er abgeschossen wurde eine Arco DH2 - im Film ist er und seine Staffel scheinbar mit SE5A ausgestattet...was hätte das schon ausgemacht die historisch korrekten Flugzeugmodelle zu generieren. Oder, den nunmehr nach 80 jährigem Streit wissenschaftlich bewiesenen korrekten Todeshergang von Richthofen in den Film zu übernehmen bzw. ihn wenigstens anzudeuten?
Die scheinbar zu 100% computergenerierten Flug- und Luftkampfszenen weisen einige Mängel auf, was Ruderausschlag und daraus resultierendes Verhalten der Maschine betrifft bzw. generell Unstimmigkeiten im Flugverhalten der Maschinen - was mir als Pilot vielleicht besonders auffällt. Dabei fällt mir ein, dass von Richthofen eine eigene Angriffstaktik mit seinem Dreidecker der Dr1 hatte, die ein überwirksames Seitenruder aufwies. Er konnte damit quasi seitlich fliegend angreifen, gut aber das muß man ja nicht zeigen.
Was mir wirklich fehlte war, dass mit keinem Wort das Buch "Reglement für Kampfflieger" von Richthofen erwähnt wurde. Die dort beschriebenen Taktiken haben teilweise immer noch Gültigkeit (nur nebenbei) und wurden teilweise von Richthofen entwickelt. Ist meiner Meinung nach für eine Zeichnung des Charakters ein unverzichtbares Detail.
Das "Übersehen" der anderen Fliegerasse im Jagdgeschwader 1 - die dann durch den 2. Weltkrieg zweifelhafte Berühntheit erlangten - kann ich ja noch verstehen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Voss am 30. September 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
Meine Kritik wird etwas unfair, da ich als Historiker die genauen Abläufe in der JASTA 11 (vorher JASTA 2 "Boelke") zu genau kenne. Trotzdem. Von einigen wirklich tollen Luftkampfszenen abgesehen ist der Film eine strotzend langweilige und historisch unkorrekte Schmonzette. Die Schlußszenerie:
Richthofen sitzt in seiner Startklaren Maschine. Man weiss als Zuschauer: Aha! Jetzt gehts ins Finale und ich erfahre wie der Rote Baron fiel! Man freut sich innerlich schon auf den atemberaubenden Luftkampf den JASTA 11 an diesem Tage führt... Manni v. R. winkt noch kurz seiner Holden zu... Überblende.... Spannung steigt... aha... ein Baum... ein kaputtes Flugzeug.... das wars....

Als Zuschauer fühle ich mich völlig veräppelt. Denn schon vorher, bei Richthofens Kopfverwundung (er erhielt einen Kopfschuss im Luftkampf und litt seit dem unter permanentem Kopfschmerz) war das passiert. Völlig unzusammenhängend, ohne eine Erklärung geschweige denn einen Luftkampf sieht man den roten Focker Dr. I Dreidecker notlanden. Manni blutet... Ja, warum? Wieso? Weshalb?

Alles in allem ein Miserabler Film, der bis auf die 6-8 Minuten Luftkampfszenen getrost unter "Rohstoffverschwendung" laufen sollte.

Gruß
Thomas Voß
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Englisch untertitels ? 3 27.11.2012
Englischer O-Ton? 3 21.09.2010
Red Baron 0 17.01.2009
Alle 3 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden