EUR 21,89 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Joe2000
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,40 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Rabe
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Rabe


Preis: EUR 21,89
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Joe2000. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
6 neu ab EUR 21,89 7 gebraucht ab EUR 4,88

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Der Rabe + Das Pendel des Todes (Horror Cult, Uncut)
Preis für beide: EUR 27,88

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Vincent Price, Peter Lorre, Boris Karloff, Hazel Court, Oliver Sturgess
  • Regisseur(e): Roger Corman
  • Komponist: Les Baxter
  • Künstler: Richard Matheson, Floyd Crosby
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Italienisch (Mono), Deutsch (Mono), Englisch (Mono), Französisch (Mono)
  • Untertitel: Französisch, Italienisch, Niederländisch, Deutsch, Englisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: MGM HOME ENTERTAINMENT GMBH
  • Erscheinungstermin: 6. Oktober 2003
  • Produktionsjahr: 1963
  • Spieldauer: 82 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0000CFYFF
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 87.772 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"England im 16. Jahrhundert. Dr. Craven, ein pensionierter Magier, lebt seit dem Tode seiner Frau zwischen verstaubten Büchern und alten Erinnerungen. Das ändert sich schlagartig, als eines Nachts ein "Berufskollege" in Gestalt eines Raben am Fenster erscheint und von unheimlichen Vorgängen im Spukschloß des Dr. Scarabus berichtet. Auch will er dort die totgeglaubte Frau von Dr. Craven gesehen haben. Spuk oder Wahrheit? Craven beschließt eine abenteuerliche Reise, um den finsteren Mächten den Garaus zu machen..."

VideoMarkt

Der um seine verstorbene Frau trauernde Magier Craven bekommt Besuch von einem sprechenden Raben, dem verwunschenen Zauberer Bedlo. Der erzählt Craven, daß seine Frau gar nicht tot ist, sondern auf dem Schloß des großen Hexenmeisters Scarabus lebt. Daraufhin bricht Craven auf, um Scarabus zum Duell zu fordern. Er wird gefangengenommen, kann sich aber mit Bedlos Hilfe befreien und Scarabus in einem heftigen Zauberkampf besiegen.

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ingo Hoffmann am 28. September 2003
Format: DVD
Der Film selber basiert im Anfang und Ende, wenn auch SEHR lose, auf Edgar Allen Poe's Kurzstück "der Rabe". Tatsächlich wird einfallsreich um den Erzähler (Craven), seine "verstorbene" Frau Leonore und den besagten Raben eine fantasievolle Geschichte gestrickt.
Technisch gesehen darf man natürlich nicht viel erwarten, der Film wurde schon damals nur mit geringem Aufwand gedreht, mehr als eine Mono-Tonspur und ein nicht unbedingt brilliantes Bild sind leider nicht möglich, was der DVD aber nicht zum Nachteil gereicht werden sollte.
Das sich die Geschichte in keinster Weise ernst nimmt, ist nicht alleine den Darstellern, allen voran drei Urgesteinen des Horrorfilms, Karloff, Price und Lorre zu verdanken, die hier vor Witz und Kommödiengespür geradezu übersprühen, ebenso ein noch junger Jack Nickolson, der beweist, dass er schon damals sein klassisches "Haifischlächeln" beherrschte. Gerade die drei Hauptdarsteller sind es, die dem Film seine Würze geben, viel zu selten hat man die drei in so komischen Rollen gesehen, schade, denn sie hatten unbestreitbar eine Ader für so etwas. Alleine das furiose Zaubererduell ist brilliant, bei dem man den Gegner auch schon mal mit Eiern bewift.
Eine wundervolles Kleinod, weniger ein Horrorfilm denn eine gute Kömödie, und nicht nur für Fans der tollen Darsteller ein Genuss.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T.N.T. am 13. März 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Aber wirklich schon ab 6 Jahre laut FSK? Auch wenn der Film insgesamt (wie gewollt) recht heiter rüberkommt, so finde ich diese Altersangabe, auf die man sich eigentlich verlassen können sollte, einfach nur total daneben.

Nicht nur, dass eventuell der Anblick eines längst Verstorbenen, der sich in der Familiengruft nochmals aus den tiefsten aller Schläfe erhebt, um seinen Sohn zu warnen, nun wirklich nichts für 6-jährige ist, muss man auch sagen, dass dieser Film besagte Altersgruppe wahrscheinlich auch nicht die Bohne interessieren wird.

Ich denke "Der Rabe" spricht (oder kräht) eher ältere Semester an, die bereits an Cormans Werken (wie z.B. "Die Folterkammer des Hexenjägers" oder "Lebendig begraben") sowie an Filmen mit der Horrorlegende Boris Karloff ihre Freude hatten, und sich diesem Vergnügen der Horror-Altstars voll und ganz hingeben können.

Wie dem auch immer. "Der Rabe", dessen Skript das Werk des Visionärs Edgar Allan Poe lediglich nur ganz sanft streift, ist ein feiner und interessanter Leckerbissen, den man einmal geshehen haben sollte.

Der Zauberer Craven (superb dargestellt von Vincent Price) ist eine verbitterte Gestalt, die sich eigentlich schon aufgegeben hat. Seine wunderschöne Frau (Hazel Court, bekannt aus Cormans "Lebendig begraben") wurde ihm entführt. Der böse Hexenmeister Scarabus (gespielt von "Frankenstein"-Darsteller Boris Karloff) ist hierfür verantwortlich. Das weiß Craven jedoch nicht. Erst ein Rabe, der sich als ein verzauberter Zauberer (Peter Lorre als Zauberer Bedlo) entpuppt, teilt ihm dies mit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Sonntag am 27. Februar 2009
Format: DVD
Toll designte Sets, schöne Atmosphäre, viel zu lachen, drei der bekanntesten Horrordarsteller ihrer Zeit, der erste Filmauftritt Jack Nicholsons - viel, was für diesen Film spricht. Hat er außer ein paar kleinen Seitenhieben auch nicht mehr viel mit dem Gedicht Poes zu tun, ist er doch sehenswert.
Und Boris Karloff wirkt auch in einer an sich harmlosen Komödie noch furchteinflößend.
Ein schöner Film, den man sich auch heute noch gern ansieht. Gerade, weil die Effekte total überholt sind wirkt er richtig liebevoll inszeniert
Und das eigentliche Duell zwischen den Meistermagiern ist weitaus einfallsreicher und fantasievoller als beispielsweise in Harry Potter
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "heiko_x" am 25. Oktober 2000
Format: Videokassette
5 Namen: Vincent Price, Peter Lorre, Boris Karloff, Jack Nicholson (!!!) und Roger Corman. Frage: Ist das allein nicht schon ein Muß? Der Film ist weltklasse, es bleibt zu hoffen, dass er bald wieder aufgelegt wird. Er hat eine einmalige Mischung aus sanftem Grusel und Situationskomik zubieten. In der gleichen Liga wie "Little Shop of Horrors" anzusiedeln.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Andere am 5. August 2014
Format: DVD
Vom Star-Regisseur Roger Corman.

ZUR HANDLUNG ▸ DER RABE - DUELL DER ZAUBERER (USA 1963) / Orig.-Titel: The Raven / Laufzeit: ca.82 Min. / Farbe
============
Dr. Erasmus Craven ( Vincent Price ) ist ein großer Magier, jedoch seit dem Verlust seiner Angebeteten ein seelisch
sehr gebrochener Mann.
Eines Abends macht er am Fenster seines Arbeitszimmers eine interessante & zugleich mysteriöse Bekanntschaft.

Gemeinsam macht man sich dann auf den Weg zur Burg des, ebenfalls sehr mächtigen, Zaubermeisters Dr. Scarabus
( Boris Karloff ). Dort angekommen macht Dr. Craven eine höchst interessante sowie überraschende Beobachtung.

Ein schaurig-schönes Gagfeuerwerk der Extraklasse mit einzigartiger Starbesetzung !
Absolute Spitze und, mit parodistischen Anspielungen gewürzt, sehr amüsant. Allerhöchste Schmunzelgefahr !
Ohne Worte. Diese Grusel-Groteske ist ein Meilenstein in diesem Horror-Subgenre.
Die tatsächliche Spielfilmzeit beträgt exakt 82:35 Min. sowie reine 80:25 Spielmin. o. A.!

DARSTELLER ≫ Peter Lorre, Hazel Court & Jack Nicholson sowie Olive Sturgess etc.
STAB ≫ Regie: Roger Corman / Drehbuch: Richard Matheson / Musik: Lex Baxter
_________________________________

ZUR AUSSTATTUNG ▸ Die DVD : FSK ab 16 J.
===============
Das stabile Amaray Keep-Case enthält ein optisch sehr ansprechendes, farbiges Cover-Motiv mit den 3 Superstars.
Rückseitig mit Inhaltsangabe zur Filmstory sowie Infos zu der DVD.
Das FSK-Logo ist ledgl. rückseitig (recht klein) vorhanden.

BILDFORMAT ▸ 2.35:1 - 16.9 ( Widescreen )
Das Bild ist recht scharf sowie farbintensiv & bietet eine gute Qualität.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Altersfreigabe 1 01.10.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen