oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Quereinsteiger: Roman [Gebundene Ausgabe]

Rainer Kloubert
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 18,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 232 Seiten
  • Verlag: Elfenbein; Auflage: 3., Aufl. (2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 393224561X
  • ISBN-13: 978-3932245619
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 292.813 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lehrstunde für das Chinageschäft - und mehr... 17. Juli 2004
Von Sysiphos
Format:Gebundene Ausgabe
So wie hier die Bosch-Manager in jeden auch nur am Horizont sichtbar werdenden Fettnapf tappen, Geld verbrennen, Spielchen spielen..., so geht es wohl in jedem Laden zu. Die Manierismen und Befindlichkeiten der Expatriates und der Leute "daheim" sind erstklassig beschrieben. Genau so ist es! Ich habe vieles wiedererkannt und noch mehr gelernt. Einen Dank dem Autor, daß er seine Erlebnisse, sicher anekdotisch, dem Leser zur Verfügung stellt. Den fünften Stern gibt es nicht, weil ich mich teilweise über den Weihrauchdunst aufgeregt habe, den der Autor um sich und seine eigene Unfehlbarkeit herum aufsteigen läßt: "Seht Ihr, laßt das mal den Kloubert machen, dann läuft's schon". Und damit rückt er sich in die Nähe derer, die er so scharfzüngig und treffend portraitiert und entlarft. (Übrigens: die letzten Seite, in denen er beschreibt, mit welchen miesen Tricks er sich eine schöne Abfindung "verhandelt" hat, hätte sich der Autor sparen sollen. Si tacuisses...)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fehler der Pionierjahre in China 23. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Dem Autor gelingt eine sehr unterhaltsame, mitunter spannende Schilderung seiner Erfahrungen, die er als Leiter des Pekinger Büros mit Vertretern des Bosch-Konzerns (der namentlich nicht erwähnt wird, aber eindeutig zu identifizieren ist), insbesondere seinen Vorständen, in China gemacht hat. Dabei treten personalpolitische Abgründe zutage, insbesondere die verächtliche und ignorante Art und Weise, mit der die Dazugehörenden mit "Stallgeruch" gegenüber den Quereinsteigern (wie dem Autor) und erst recht den chinesischen Angestellten auftreten. Man ist nun einmal in China, weil man es sich nicht leisten kann, nicht in China zu sein, aber Interesse am Land und seinen Menschen? Fehlanzeige. Weil das Land anders zu sein scheint als andere, tut man etwas, was man als Dazugehörender sonst nie tun würde: Man leistet sich einen Quereinsteiger, einen, der eigentlich nicht dazugehört, den man für dieses Land aber braucht, wie man ein schmutziges Werkzeug für eine Kfz-Werkstatt braucht. Die gegenüber dem Gastland China verständnislose und desinteressierte Arroganz, die in mehrere peinliche Situationen mündet, wird mit scharfer Feder sehr humorvoll, häufig in pointierter wörtlicher Rede vorgestellt. Der Leser, insbesondere wenn er selber einige Jahre China-Erfahrung hat, kann sich durch die lebendige Schilderung kaum dagegen wehren, die Peinlichkeiten nochmals durchzuleiden.
Daß sich die Professionalität deutscher Unternehmen in China seit Anfang der Neunziger Jahre erheblich verbessert hat, mindert den Wert des Buches nur wenig.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen kurzweilig, humorvoll, Informativ 8. März 2004
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Ein Buch das sich auszeichnet durch seine Leichtigkeit: Geschrieben, um zu unterhalten. Ganz nebenbei gewinnt man anregende Eindrücke zum Zusammentreffen von asiatischer und deutscher Kultur und insbesondere launige Einblicke in ein deutsches Unternehmens.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein MUSS für das China-Geschäft 29. Februar 2004
Format:Gebundene Ausgabe
Was Kloubert in seinem Roman an Kenntnis und Einsicht in chinesische Verhältnisse (und nicht nur chinesische!) ausbreitet, ist ein Schatz: Ein Erfahrungsschatz, den man sich selten in dieser Tiefe selbst erarbeiten (erleiden) kann, und mangels dessen man erfolglos bleibt.
Gerade als Zeitzeuge der Kloubert'schen Erlebnisse in Peking das Buch mit anderem Hintergrund lesend, als der Betrachter der Dinge aus der Entfernung dies kann, unterstreiche ich: Die Lektüre ist ein Gewinn!
Und neben den konkreten Hinweisen und Tipps, die man entnehmen kann (wenn man es denn will), ist es eine köstliche und amüsante Abrechnung mit der Gemengelage: Hölzerne "Langnasen" in einem Land, das ihnen immer undurchschaubar bleiben wird.
Eines der Bücher, das man in die Hand nimmt und erst nach Lesen der letzten Seite, "schade, schon zu Ende" sagend, wieder ablegt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Ein hervorragendes Buch, eine - offensichtlich realistische - Beschreibung dessen, wie deutsche Geschäftsleute im Ausland (hier: China) leben, sich gegenseitig in die Pfanne hauen, gegeneinander intrigieren, wie unfähig und ungewillt sie sind, sich mit der fremden Kultur überhaupt auseinanderzusetzen. Zugleich ein brutales Bild vom Innenleben eines deutschen Konzerns.
Und zugleich ist es ein spannender Thriller: man weiß von Anfang an, dass der Ich-Erzähler als China-Repräsentant des deutschen Konzerns am Ende gefeuert wird, aber wie das geht und wie er seine Gegenstrategien anlegt - das ist packend und glänzend geschrieben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Gekränkte Eitelkeit in China
Rainer Kloubert war lange Jahre China-Repräsentant der Robert Bosch GmbH. Das eine oder andere an seinem "Enthüllungsroman" mag auf wahren Begebenheiten beruhen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. November 2007 von Institut für Interkulturelles Management
5.0 von 5 Sternen Saugutes Lehrstück für Manager mit Hirn
Also mir hat diese sehr witzige Businessnovelle sehr gefallen. Deutsche Spitzenmanager zu beobachten, die im Ausland kein Fettnäpfchen auslassen - die ihre kleinkarierten... Lesen Sie weiter...
Am 25. Februar 2004 veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Dies ist eine Abrechung - aber keine Literatur
Rainer Kloubert hat es versucht. Es sollte ein Roman werden. Herausgekommen ist eine Ansammlung von Anekdoten. Ein roter Faden ist nicht zu erkennen. Lesen Sie weiter...
Am 22. Februar 2004 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Soll und Haben -- Roman eines deutschen Konzerns in China
Ein hervorragendes Buch, eine - offensichtlich realistische - Beschreibung dessen, wie deutsche Geschäftsleute im Ausland (hier: China) leben, sich gegenseitig in die Pfanne... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. November 2003 von E. Berkenbusch
5.0 von 5 Sternen Soll und Haben -- ein deutscher Konzern in China
Sowas hat es in der deutschen Literatur nich nicht gegeben!
Ein hervorragendes Buch, eine - offensichtlich realistische - Beschreibung dessen, wie deutsche Geschäftsleute... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. November 2003 von E. Berkenbusch
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar