Der Puppengräber und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,95

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Der Puppengräber auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Puppengräber (Allemand) [Taschenbuch]

Petra Hammesfahr
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (100 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 8,99  
Taschenbuch, 8. Oktober 2002 --  

Kurzbeschreibung

8. Oktober 2002 Allemand
Der geistig behinderte Ben wächst auf dem Land in behüteten Verhältnissen auf. Mit liebevoller Fürsorge bewahrt ihn seine Mutter vor Anfeindungen und lässt ihm die Freiheit, in den Feldern herzumzustreunen. Doch der Zweiundzwanzigjährige mit dem Verstand eines Kleinkindes ist einigen Dorfbewohnern ein Dorn im Auge. Als im Sommer mehrere junge Mädchen verschwinden, sucht die Polizei vergeblich nach Spuren. Im Dorf breitet sich Mißtrauen aus. Man braucht einen Schuldigen ... «Eine deutsche Autorin, die dem Abgründigen ihrer anglo-amerikanischen Thriller-Kolleginnen ebenbürtig ist.» («Welt am Sonntag») «Es gehört zu den raffinierten Konstruktionen von Petra Hammesfahr, daß dann doch alles ganz anders sein könnte – eine echte Entdeckung.» («Marie Claire»)

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 15 (8. Oktober 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 349922528X
  • ISBN-13: 978-3499225284
  • Größe und/oder Gewicht: 19,2 x 11,4 x 2,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (100 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 599.089 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Eine deutsche Autorin, die dem Abgründigen ihrer anglo-amerikanischen Thriller-Kolleginnen ebenbürtig ist." Welt am Sonntag
"Es gehört zu den raffinierten Konstruktionen von Petra Hammesfahr, dass dann doch alles ganz anders sein könnte - eine echte Entdeckung." Marie Claire
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Petra Hammesfahr schrieb bereits mit siebzehn ihren ersten Roman. Seitdem schreibt sie einen Bestseller nach dem anderen. Mit ihrem Mann lebt Petra Hammesfahr in der Nähe von Köln.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr bewegend 6. Juni 2006
Von Steine 22
Format:Taschenbuch
Petra Hammesfahr hat eine Art zu schreiben, die ich persönlich als sehr fließend und angenehm empfinde.
In einer dörflichen Gegend mit hunderten von familiären und sonstigen Beziehungen verschwinden im Laufe der Jahre mehrere junge Mädchen. Schnell wird ein Sündenbock gefunden. Ben, geistig zurück geblieben und des Nachts streunend, scheint er der Täter zu sein. Nur Trude, seine Mutter ist auf seiner Seite, obwohl sie einige schrecklich Entdeckungen macht, die auch sie zum Grübeln bringen. Sehr bewegt haben mich die Gedanken der Mutter, die mit aller Kraft leugnet, was doch so eindeutig zu sein scheint. War es wirklich Ben? Diese Frage stellte ich mir ständig neu. Klar war er es. Oder doch nicht?
Einen Punkt Abzug wegen der Fülle an Personen, die einem manchmal wirklich zum Verzweifeln gebracht hat, trotz der Liste am Anfang des Buches. Kurz: Nicht immer einfach zu lesen, aber mitreißend und spannend bis zum Schluss!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brillant geschrieben - .... 11. Juni 2003
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
... wie man es von Petra Hammesfahr kennt.
Die Geschichte des behinderten Ben, der durch das vermeintliche Beschützen seiner Mutter und die hilflosen Prügel seines Vaters kaum eine Chance auf ein erträgliches Leben bekommt und dann auch noch in den Verdacht gerät, ein Serienmörder zu sein...
Wie immer spannend von Anfang bis Ende. Ich habe dieses Buch 'verschlungen' und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen. Zum Schluß noch ein kleiner Tipp: Es gibt zwar eine Fortsetzung zu diesem Buch, aber solltet Ihr Euch entschließen, 'Der Puppengräber' zu kaufen, dann wartet mit dem Aufstöbern der Fortsetzung so lange, bis Ihr dieses Buch zu Ende gelesen habt, denn sonst ist die Spannung nicht mehr ganz so groß...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Superspannendes Buch mit Suchtgefahr!!! 28. Dezember 2006
Format:Taschenbuch
Ich habe das Buch quasi in eimem Rutsch' gelesen; das beste Buch seit Monaten für mich. Toll finde ich den steten Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Mit der Zeit bekommt man einen Einblick in die Strukturen des kleinen Dorfes, in welchem die Geschichte spielt.

Die vielen handelnden Personen und deren Beziehungen zueinander finde ich zwar auch ein wenig anstrengend, aber auch sehr realistisch und somit auch wichtig für das Buch; aber keine Angst, man kapiert schon alles. Am Anfang des Buches steht ein ausführliches Personenregister, in welchem ich auch immer wieder nachgeschlagen habe.

Zur Story: Die Beschreibungen des geistig behinderten Ben und insbesondere seine Versuche, seinen Mitmenschen etwas mitzuteilen, sind schon recht bedrückend. Die Geschichte berührt wirklich, was m.E. eher selten ist. Hinzu kommen das Verschwinden mehrerer Mädchen, unausgesprochene Wahrheiten innerhalb der Dorfgemeinschaft, Missgunst und alles, was zu finden ist, wenn mehrere Menschen zusammen leben.

Super spannendes Buch bis zur letzten Seite; wärmstens zu empfehlen!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Alles in allem ein lesenswertes Buch. 6. März 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil ich einen spannenden Psychothriller der klassichen Art erwartet habe. In dieser Hinsicht wurde ich ein wenig enttäuscht. M. E. handelt es sich bei diesem Buch mehr um einen Appell zum besseren Verständnis von und für geistig Behinderte und der Krimi gerät ein wenig in den Hintergrund. Dies bedeutet nicht, daß keine Spannung aufgebaut wird, vor allem zum Ende hin ist man gespannt wie ein Flitzebogen und das relativ überraschende Ende läßt auf eine gut durchdachte Story schließen. Besonders für die Beschreibung des Ben und der ihm nahestehenden Personen kann ich nur mein Lob an die Autorin weitergeben. Das Buch regt sehr zum Nachdenken an und hat in mir viele unterschiedliche Gefühle hervorgerufen. Etwas verwirrend waren die vielen Personen, die Verhältnisse untereinander und die häufigen Zeitprünge. Trotzdem empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend bis zum Ende 27. März 2002
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Als ich den "gläsernen Himmel" von Petra Hammesfahr gelesen hatte, dachte ich, dass ich mit dieser Autorin nicht viel anfangen kann. Nur durch Zufall kam ich an den "Puppengräber". Dieser Buch fesselte mich von der ersten bis zur letzten Sekunde. Es ist ein Buch, das einen nachts wieder aus dem Bett aufstehen lässt, um es zu Ende lesen zu können!
Die einzelnen Beziehungen der Dorfbewohner untereinander sind für das Dorfleben realistisch und damit auch für den Leser nachvollziehbar. Durch die vielen "Internas" bekommt man zu jeder Person in der Handlung einen hautnahen Bezug. Es interessiert einen plötzlich, was aus den Personen wird. Und bis zum Schluss ist unklar, wer nun der Mörder ist und das ist für mich das wesentliche an einem Krimi.
Als ich das Buch zu Ende gelesen hatte, habe ich mir sofort "Lukkas Erbe" bestellt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zuviel des Guten 30. Mai 2003
Von basssopran TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Das Buch beginnt mit einer Auflistung der "Besetzung", die man während des Lesens auch bitter nötig hat. Ein kleines Dorf, in dem alle miteinander verwandt und verschwägert sind und jeder mit jedem mal was hatte. Fünfzig Jahre Geschichte, in denen heftig hin und her gesprungen wird und leicht die Übersicht verloren geht. Die Figuren sind auch nicht leicht auseinander zu halten, weil keine generationsbedingten Vornamenwechsel stattfinden - in den achtziger Jahren hieß kaum ein Jugendlicher mehr Dieter oder Albert mit Vornamen, da stelle ich mir einen Fünfzigjährigen vor. So viel zur Struktur.
In diesem besagten kleinen Dorf verschwinden Mädchen und junge Frauen. Mehrere Täter kommen in Frage, immer auch der geistig behinderte Ben, der aber harmlos ist. Oder vielleicht doch nicht? Ben macht alles nach, was ihm gezeigt wird. Seine Mutter tötet ein Huhn für die Suppe und er tut es ihr gleich. Für ihn ist richtig und falsch nicht zu verstehen, genausowenig dass er Dinge nicht tun darf, die allen anderen erlaubt sind. So könnte es sein, dass er einmal einen Mord beobachtet hat und nun einfach nachahmt. Es wird nicht näher darauf eingegangen, warum er das tun sollte.
Die eigentliche Familiengeschichte ist sehr gut beschrieben: Der innere Zwiespalt der Eltern, der sich bei der Mutter in einem verzweifelten Beschützermechanismus äußert und beim Vater in einem nicht minder verzweifelten und hilflosen Erziehungsversuch. Die Scham der Familie, einen behinderten Sohn zu haben, mit dem man sich nicht an die Öffentlichkeit traut. Die Gehässigkeit der Mitmenschen. Das ist aber auch schon der beste Teil des Buches. Die Frage mehrerer recht detailliert beschriebener geheimnisvolle Aspekte, wie z.B.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Spannung pur
Ein Buch, dass mich schier von den Socken gehaut hat.
Immer spannend - interessant ...
Einer meiner echten Fav's!
Kaufen :)
Vor 4 Monaten von Teebaum veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine besondere Liebe
Ben ist ein tief in seiner eigenen Welt versunkener junger Mann im Alter von 22 Jahren mit dem Verstand eines Kleinkindes. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Felix-Ine veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannendes Buch!
Schon lange habe ich nicht mehr so ein fesselndes Buch gelesen...!
Am Anfang war ich etwas skeptisch,was die Vielzahl der Personen angeht,die am Anfang des Buches... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von angela von kiedrowski veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr interessant
Buch wie beschrieben, ist in der angegebenen Zeit geliefert worden. Brauchte das Buch für meinen Sohn, da er es für den Unterricht braucht. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Achim Krafft veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Schnelle Zeitsprünge
Das Buch habe ich mir für die Schule gekauft, da haben wir es im Fachabi mit der Klasse gelesen. Eigentlich lese ich gerne, dieses Buch hat mir allerdings gar nicht gefallen. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Julia veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen :)
Mein Lieblingsbuch von Petra Hammesfahr.
Die Geschichte ist spannend und bewegend zugleich, obwohl
ich sie bereits das dritte mal gelesen habe :)
Vor 13 Monaten von Marlen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein gutes Buch
Eine sehr schöne Geschichte über ein kleines Dorf, indem viele Mädchen verschwinden. Allersdings habe ich gleich den zweiten Teil des Buches gekauft, was am Ende die... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Nina Schreiner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend und packend!!!!
Ein sehr spannendes und mitreißendes Buch. Der Schreibstil von Frau Hammesfahr packt mich in jedem Krimi von ihr. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Elisa-Lena Martin veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen älteres Buch
Es war ein Geschenk an eine ältere Dame, was sie im Buchhandel nicht finden konnte.
Spannend zu lesen, hat man mir gesagt.
Vor 17 Monaten von Cilli Gärtner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Erfrischend anders
Als Fan von harten Krimis finde ich die Bücher von P. Hammesfahr erfrischend anders. Kein Blut, keine reisserischen, grausamen Szenen. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von linus veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar