EUR 7,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Zweitausendeins
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Syndikat Buchdienst
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Prozess. Zweitausendeins Edition Film 144


Preis: EUR 7,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Zweitausendeins. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 7,99

Wird oft zusammen gekauft

Der Prozess. Zweitausendeins Edition Film 144 + Franz Kafka: Der Prozeß: Arbeitsheft + EinFach Deutsch Textausgaben: Franz Kafka: Der Prozess: und ausgewählte Parabeln. Gymnasiale Oberstufe
Preis für alle drei: EUR 22,19

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Anthony Perkins, Jeanne Moreau, Orson Welles, Romy Schneider, Elsa Martinelli
  • Regisseur(e): Orson Welles
  • Produzenten: Alexander Salkind, Michel Salkind
  • Format: DVD-Video
  • Region: Region 2
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: ZWEITAUSENDEINS
  • Produktionsjahr: 1962
  • Spieldauer: 114 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B007IH4TTQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.275 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Der Prozess. Zweitausendeins Edition Film 144. F/D/I 1962. Der kleine Angestellte Josef K. wird beschuldigt, ein Verbrechen begangen zu haben. Er ist sich keiner Schuld bewusst. Alle Nachforschungen nach den Gründen der Anklage bleiben erfolglos, und auch alle Versuche, seine Unschuld zu beweisen, scheitern. Meisterregisseur Orson Welles' persönliche Interpretation von Franz Kafkas weltbekanntem Roman mit Anthony Perkins, Jeanne Moreau, Romy Schneider und Orson Welles präsentieren wir in der ungekürzten Kinofassung. Mit Anthony Perkins, Romy Schneider u.a. R: Orson Welles. Extras: Orson Welles - Architect of light (Interview mit Kameramann Edmond Richard), Fotogalerie, Trailer. Spr.: D/E. Sub: D. 114 Min. FSK 16. Mono DD. Zweitausendeins Edition. DVD. Originaltitel: LE PROCES Produktionsland: BR Deutschland/Frankreich/Italien Produktionsjahr: 1962 Produktionsfirma: Hisa/Paris Europa/FI.C.IT. Darsteller: Anthony Perkins (Josef K.), Jeanne Moreau (Fräulein Bürstner), Orson Welles (Rechtsanwalt Hastler), Romy Schneider (Leni), Elsa Martinelli (Hilda), Max Haufler, Jess Hahn Produzent: Alexander Salkind, Michel Salkind Regie: Orson Welles Drehbuch: Orson Welles, Antoine Tudal Kamera: Edmond Richard Musik: Jean Ledrut, Tommaso Albinoni Schnitt: Yvonne Martin Vorlage: Franz Kafka

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Greving am 22. Februar 2013
Verifizierter Kauf
habe "der prozess" als theaterstück gesehen - extrem schlechte inszenierung, nichts war wie im original. dieser film ist von orson welles, der auch mitspielt, mit einem genialen anthony perkins und einer ebenso guten romy schneider. anspruchsvoll, aber toll!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von am günstigsten am 2. September 2014
Der Film hat, wie alle Filme von Orson Welles, einen hohen künstlerischen Anspruch.
Die Story hat zum Inhalt, daß jemand angeklagt wird und weiß nicht, weswegen.
Er ist sich keiner Schuld bewusst und alle Nachforschungen nach dem Grund der Anklage bleiben erfolglos.
So kann man sich natürlich auch nicht verteidigen.
Als der Film gedreht wurde, konnte man sich so etwas nicht als Realität vorstellen.
Leider hat uns hier die Realität, wie auch bei "1984" und "Schöne Neue Welt" eingeholt.
Spätestens seit den sogenannten "Antiterrorgesetzen" kann der Staat jemanden verhaften lassen ophne dass der Betreffende wirklich etwas getan haben muß, was ein Verbrechen ist.
Allein schon der Verdacht genügt und da die verhaftende Instanz meist auch nicht so recht weiß, warum man den Betreffenden verhaftet hat, wird man es ihm auch nicht sagen.
Das Aktuellste zum Thema ist der "Europäische Haftbefehl" mit dem man sogar entgegen dem Grundgesetz an fremde Staaten ausgeliefert werden kann.
Hier kann man dann wegen eines Verbrechens angeklagt werden, das in der Heimat keines ist.
So ist man sich denn auch keiner Schuld bewusst.
Vielleicht war der Protagonist in "Der Prozeß" ja ein Zeitreisender, der aus dem Jahre 2020 kam?

Der Begriff Kafkaesk stammt aus der undurchsichtigen und unüberschaubaren Situation, in der sich die Hauptpersonen der Kafka-Romane wiederfinden.
Der Begriff steht für „Situationen und diffuse Erfahrungen der Angst, Unsicherheit und Entfremdung“ sowie des Ausgeliefertseins an anonyme und bürokratische Mächte, der Absurdität, der Ausweg- und Sinnlosigkeit sowie Schuld und innere Verzweiflung.

Das dürfte uns heute garnicht mehr so fremd vorkommen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden