Der Prinz der Schatten: Roman - Der Schattenprinz 1 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Prinz der Schatten: Roman - Der Schattenprinz 1 Broschiert – 17. April 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 15,00
EUR 15,00 EUR 6,99
61 neu ab EUR 15,00 9 gebraucht ab EUR 6,99

Wird oft zusammen gekauft

Der Prinz der Schatten: Roman - Der Schattenprinz 1 + Der Prinz der Klingen: Roman - Der Schattenprinz 2 + Der Prinz der Skorpione: Roman - Der Schattenprinz 3
Preis für alle drei: EUR 45,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 544 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. April 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442268567
  • ISBN-13: 978-3442268566
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 4,5 x 20,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.778 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor


Torsten Fink, Jahrgang 1965, arbeitete lange als Texter, Journalist und literarischer Kabarettist. Er lebt und schreibt heute in Mainz.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Torsten Fink, Jahrgang 1965, arbeitete lange als Texter, Journalist und literarischer Kabarettist. Er lebt und schreibt heute in Mainz.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Azahra am 25. Juli 2013
Format: Kindle Edition
Ich habe selten solch ein Buch gelesen, dass mich so gefesselt hat.
Torsten Fink erzählt wunderbar die Geschichte von Anuq/Sahif, der früher einen Schatten war und durch einen Unfall sein Gedächtnis verlor.
Die junge Köhlerstochter Ela nimmt sich seiner an und ahnt dabei nicht, dass sie einen gefährlichen Stein ins Rollen bringt und mitten drin in einem Netz voller Lügen ist.
Die Dialoge, die Herr Fink seinen Charaktern in den Mund legt, sind stellenweis sehr humorvoll und auch einige Textstellen weiß der Autor mit Witz zu unterstreichen.
Das Buch ist einfach fabelhaft geschrieben und sehr spannend. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tristan Decher am 22. August 2014
Format: Broschiert
Ich möchte mit meiner Rezension nicht spoilern, so wie das momentanwohl üblich ist, deshalb komme ich gleich auf den Punkt.

Das Buch ist gut geschrieben, bleibt dabei aber noch gut zu lesen, ohne den Leser mit zu langen Satzkonstruktionen zu fordern. Die Kampfszenen sind nicht übermässig brutal weshalb das Buch auch für Jugendliche ab 14 Jahren geeignet ist. Der Anfang ist eher langweilig, allerdings wird die Geschichte auf den ersten 150 Seiten von 8 verschiedenen Personen eingeleitet und von jeder Seite beleuchtet, um dem Leser gleich alle Details zu zeigen, damit die Story verständlicher wird. Actionszenen sind passend eingesetzt, sie wirken nicht ins Buch hineingezwungen um künstlich Spannung zu erzeugen. Vielmehr ergeben sie sich aus den Entscheidungen der handelnden Personen. Am Ende kommt es dann zu einem krassen Showdown über 200 Seiten wo die Spannung dauerhaft auf einem hohen Level bleibt.

Das Assassinenmodell der Reihe ist sehr gut. Ich würde gerne mehr über die Bruderschaft der Schatten erfahren, besonders über die Ausbildung. Für mich kommen an die „Schatten“ weder die Assassinen von Brent Weeks noch die von David Dalgish heran.

Ich lege dieses Buch jedem ans Herz der gerne Fantasy mag, es ist einfach nur toll!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Roland am 14. Juli 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Die Geschichte ist eigentlich ein Polit-Thriller im Fantasygewand. Die meisten Charaktere werden glaubhaft beschrieben und man taucht schnell ein ins Geschehen rund um die alte Stadt Atgath. Ich freue mich auf den nächsten Band.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pauline Gehrke am 7. Mai 2012
Format: Broschiert
Ich habe dieses Buch gelesen, weil ich Torsten Fink als Schriftsteller sehr schätze. Er hat eine wunderbare Art mit Worten umzugehen. Diese Begabung zeigt sich auch wieder in seinem neuen Roman.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig - leicht zu lesen. Der Autor ist in der Lage seitenlang Geschehnisse zu beschreiben, die innerhalb kürzester Zeit vor sich gehen, ohne dass es langweilig wird. Dabei geht er auf kleine Details ein, sodass der Leser das Gefühlt hat, tatsächlich in die Handlung involviert zu sein.
Das Buch ist sehr spannend. Obwohl ich eigentlich mehr ein Fan der "Romantasy" bin, habe ich mich an keiner einzigen Stelle des Romans gelangweilt oder mich unwohl gefühlt. Während des Geschehens baut sich eine Spannungskurve auf, die stetig steigt und erst zum Ende hin, hier aber auch nur zum Teil, abfällt. Es gibt viele Überraschungsmomente, sodass die Handlung keinesfalls vorhersehbar ist. Auch bleibt der Leser über einige Dinge im unklaren, sodass die Spannung dadurch weiterhin zunimmt. Die Perspektiven des Erzählers wechseln recht häufig. Dadurch wird es dem Leser ermöglicht viele Hintergründe für bestimmte Handlungen zu erkennen und damit die Taten und das Geschehen besser nachzuvollziehen.
Die Charaktere sind dem Autor gut gelungen. Sie werden glaubhaft und detailreich dargestellt, sodass es dem Leser recht leicht fällt sie vor seinem geistigen Auge zu sehen.
Ich würde dieses Buch allerdings nur den älteren Lesern unter uns empfehlen. Es herrscht doch eine recht düstere Grundstimmung und der Anteil an Brutalität ist wesentlich höher als in anderen Büchern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias Timmermann am 8. Februar 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein sehr gutes Buch mit wirklich guten Momenten, welches man gar nicht mehr aus der Hand geben möchte. An manchen Stellen etwas schleppend geschrieben, aber die Geschichte ist so packend, dass man leicht darüber hinweg sieht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wollenberg Friedrich am 11. April 2014
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Die Bücher über den Schattenprinz sind interressant und sehr unterhaltsam geschrieben.
Allerdings sind Band 2 und 3 nur im Zusammenhang mit Band 1 zu verstehen. Also wenn,
dann von Anfang an und dann viel Spass.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Monstermutzel am 5. November 2013
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich bin über die Trilogie gestolpert, weil ich auf der Suche nach guter neuer Fantasykost war. Die Existenz eines düsteren Antihelden war dann das Ausschlaggebende Argument mit die Trilogie zu besorgen... - leider.
Teil 1 habe ich noch Seite für Seite durchgemacht, Teil 2 nur noch quergelesen... und Teil 3 nach den ersten 2 Kapiteln nun entgültig verlassen.

Alles klingt super vielversprechend und spannend... - und dann, hier muß ich mich den kritischen Aussagen der Vorredner anschließen, dann wird alles viiiiiel zu lange breitgetreten, Tatsachen oft gebetsmühlenartig dem Leser eingeprügelt: nach dem halben Buch ist einem dann doch mehr als klar, dass die Hauptperson ihren neuen Namen nicht mag, der Vater der Heldin ein masives Alk-Problem hat und seiner einstigen Karriere als Super-Ringer nachtrauert (ebenso wie seiner Frau...) ect, ect..., und auch ich hatte zum Schluß das Bedürfnis v.a. die Dialoge einfach nur noch zu überspringen. Sie wirken nicht echt, eher als hätte jemand den Personen einen Zettel in die Hand gedrückt und gesagt "hier, ließ vor!"

Fazit: sehr viel verschenktes Potential, denn aus dem ganzen Konstrukt der Lügen und Intrigen hätte man einen wirklich spannenden "Fantasy-Politthriller" erschaffen können. - Hätte...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden