Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,40

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Posamentenhändler: Kriminalroman [Gebundene Ausgabe]

Lizl Stein , Georg Koytek
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,60  

Kurzbeschreibung

10. Oktober 2011
Heinrich Novak, der letzte Posamentenhändler Wiens, wird in seinem Geschäft im siebenten Wiener Gemeindebezirk ermordet aufgefunden. Die vermeintlichen Täter sind rasch gefasst und der Fall scheint erledigt, wäre da nicht eine Tochter des Ermordeten, die Ungereimtheiten bei der Erbschaft vermutet und Conrad Orsini, seines Zeichens ehemaliger Kriminalbeamter und nunmehriger Detektiv, mit Ermittlungen beauftragt. Bald schon entdeckt Orsini, dass da Einiges vertuscht werden soll, denn nicht nur in der Familie des Ermordeten gibt es dunkle Geheimnisse, sondern auch eine zwielichtige Bau- und Immobilienfirma scheint großes Interesse daran zu haben, in den vollständigen Besitz einiger vielversprechender Liegenschaften zu kommen. Im Krimi Der Posamentenhändler wird ein Stück Wien gezeigt, das langsam verschwindet und von der Moderne überrollt wird. Einprägsam und äußerst spannend verstehen es die beiden Autoren den Leser in Bann zu ziehen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 471 Seiten
  • Verlag: Leykam; Auflage: 2. (10. Oktober 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3701177015
  • ISBN-13: 978-3701177011
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,4 x 4,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 553.917 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor



Als jüngstes Kind britisch-österreichischer Eltern wuchs Lizl Stein sowohl in Piesting, N.Ö., also auch in Großbritannien auf.
Sie studierte Klavier und Komposition an der Universität für Musik in Wien, veröffentlichte als Co-Leaderin/Co-Songwriter der Band Liszl die vielbeachtete CD "Talk about job-sharing" und begann wenig später an ihrer Universität Improvisation zu unterrichten. Nach der Geburt ihres zweiten Sohnes schlich sich das Interesse am Schreiben in ihr Leben.
2010 veröffentlichte sie mit ihrem Mann, Georg Koytek, ihren ersten Kriminalroman "Der Posamentenhändler", der 2011 mit dem Leo-Perutz-Preis der Stadt Wien prämiert wurde. 2012 folgte der zweite Krimi mit dem Ermittlerduo Conrad Orsini und Paula Kisch: "Pagat ultimo".

http://www.koytek-stein.at/index.html

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

... ein guter Plot, hintergründige Gesellschaftskritik ... (Sabine Schuster, Literaturhaus Wien)

Mit Conrad Orsini betritt eine neue Figur die Wiener Krimibühne, die Potenzial für viele weitere Abenteuer hat. (Die Presse)

Praktisch auf jeder Seite des Werkes atmet man den Geist der Wienerstadt und wird eingefangen von dem ganz besonderen Flair, das diese Stadt seit jeher auszeichnet. (Andreas Pittler anlässlich der Verleihung des Leo-Perutz-Preises) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lizl Stein, 1961 in Wien geboren, aufgewachsen in Österreich und England. Studierte in Wien Komposition, klassisches Klavier, Jazzklavier und Rhythmik. Gründete 1989 die Band Liszl, produzierte u. a. die erfolgreiche CD Talk about Job-Sharing und gab zahlreiche Konzerte. Unterrichtet seit 1990 Klavierimprovisation an der Universität für Musik in Wien. Georg Koytek, 1964 in Wallsee/Donau geboren. Studierte Audio- Engineering an der Universität für Musik und der SAE. Er arbeitete sechzehn Jahre lang als Tontechniker am Burgtheater in Wien und betreute unter anderem Produktionen wie Hamlet, Woyzeck, Heldenplatz und viele mehr. Seit einigen Jahren ist er als freischaffender Maler tätig. Gemeinsam mit ihren zwei Söhnen leben die beiden in Wien. 2011 erhielten Sie den Leo-Perutz-Preis der Stadt Wien.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
4.2 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Typisch Wien 5. Juli 2010
Von Burli
Format:Gebundene Ausgabe
man merkt es dem krimi an, dass da zwei offensichtlich musikalische menschen mit gutem gespür für nuancen und takt ein literarisches debut gegeben haben.

wie die verschiedenen handlungsorte und personen chrakterisiert sind, ist sehr vergnüglich und typisch wienerisch.

in den handelnden figuren spiegeln sich die stände wiens: von der (ehemals) "feinen", adedligen gesellschaft, der "alteingesessenen" bourgeoisie, dem kleinbürgertum hinterm tresen im einzelhandel, den skrupellosen "emporkömmlingen" und neureichen bis zu den "sandlern" bzw. wohnungslosen. alle sind sie teil eines vielstimmig orchestrierten sittenbilds wiens; jede figur dieses krimis findet ihre authentische stimmlage, ihren authentischen sprachlichen ausdruck - immer wieder mit augenzwinkerndem sprachwitz und der typisch wienerischen lust am sprachspiel wechselseitiger ressentiments, wehleidigkeiten und großmannssucht.

man merkt es dem krimi an: die beiden autorInnen sind kennerInnen der stadt. wien tritt vor allem in seiner vielgestaltigkeit hervor. es sind die "grätzel" (stadtviertel), die verwinkelten seitengassen und "beserlparks", die geschwungenen treppenhäuser der gründerzeitviertel mit den typisch gefährlich steilen treppabsätzen, die hier mehr als nur den hintergrund der abgründigen handlung abgeben. wien und seine bürgerInnen sind teil der selben und geben einen authentischen einblick ins (nur vordergründig) "goldene" wiener herz.

ein wirklich gelungener, spannender stadtkrimi. sehr vergnüglich zu lesen, allen wien-liebhaberInnen, genauso wie allen wien-hasserInnen ans herz gelegt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super spannend 5. Oktober 2010
Format:Gebundene Ausgabe
eines dieser bücher, bei denen man immer weniger aufhören kann, je weiter man kommt. sehr gelungene premiere, die lust auf viel mehr macht. ich hoffe, die beiden autoren finden ob ihrer vielfältigen tätigkeiten genügend zeit, conrad orsini in einem neuen fall ermitteln zu lassen. unbedingt lesen, vor allem man krimis mit wienbezug mag.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wien auf Abwegen 25. Juli 2010
Von kaktus
Format:Gebundene Ausgabe
Schon Coverbild und Titel ziehen unweigerlich in einen Bann, der den Leser erst auf der letzten Seite wieder freigibt.

Detektiv Orsini führt durch Wien auf seinen Abwegen, zeigt die vielen Gesichter der Stadt und Einwohner, weist auf das Besondere im Alltäglichen, lässt Bekanntes anders wahrnehmen und den "Wiener Charme" erleben, gewährt nicht nur in die eigenen Abgründe Einblick und lüftet dabei Geheimnisse rund um den Mord am letzten Posamentenhändler.

Dieser Krimi lebt von seinen authentischen Charakteren und Milieus und verzichtet auf Effekthascherei.

Ein gelungenes Buch nicht nur für Kenner und Liebhaber von Wien - aber bei denen gehört dieser Krimi auf jeden Fall ins Bücherregal.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Genial 18. März 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Wer nach einer spannenden Story mit Wiener Lokalkolorit, geschrieben in wunderbarer Sprache, detailreich, spannend und wohl durchdacht sucht, wird hier fündig. Ich verschenke den Posamentenhändler zum zweiten Mal, weil ich so begeistert bin! Stoff für anspruchsvolle Leser!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xb1598204)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar