Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 4,45 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Patriot (Extended Version) [Blu-ray]


Preis: EUR 8,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
46 neu ab EUR 8,13 10 gebraucht ab EUR 6,00 2 Sammlerstück(e) ab EUR 12,90

Prime Instant Video

Der Patriot sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der Patriot (Extended Version) [Blu-ray] + Braveheart [Blu-ray] + Gladiator (10th Anniversary Edition) [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 26,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Mel Gibson, Joely Richardson, Tcheky Karyo, Chris Cooper, Rene Auberjonois
  • Regisseur(e): Roland Emmerich
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (PCM 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 10. Juli 2007
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 175 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (200 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000QGDXAC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.160 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

South Carolina im Jahr 1776: Englische Truppen bedrohen die Unabhängigkeit der amerikanischen Siedler. Benjamin Martin will dennoch nicht zu den Waffen greifen. Als sein Heim niedergebrannt und sein zweitältester Sohn getötet wird, nimmt der friedfertige Familienvater widerwillig den Kampf auf. Bald schon schart er eine Miliz Gleichgesinnter um sich und macht den Engländern die Hölle heiß. So schnell wie er auftaucht, verschwindet Martin auch wieder. Unter dem Namen "Der Geist" wird er zum gefeierten Helden. Und Martin erkennt, daß er seine Familie nur beschützen kann, wenn er weiter für die Freiheit einer jungen Nation kämpft.

Amazon.de

Wer das definitive Drama über den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg sucht, sollte dies vielleicht woanders tun. Dennoch ist Der Patriot überdurchschnittliche Mainstream-Unterhaltung der respektablen Art. Nach großen Spezialeffekt-Schlachten wie Stargate, Independence Day und Godzilla hat Regisseur Roland Emmerich die Welt des Science Fiction-Genres verlassen und in herrlichen, von Starkameramann Caleb Deschanel festgehaltenen Bildern, das South Carolina der 1770er Jahre wieder auferstehen lassen. Bei der Inszenierung griff er dabei ausnahmsweise einmal nicht auf ein eigenes Drehbuch zurück, sondern auf ein Skript von Robert Rodat, das die gleiche Balance zwischen epischer Größe und Emotionalität erreicht wie zuletzt sein oscarnominiertes Buch zu Spielbergs Der Soldat James Ryan.

Vorwerfen kann man dem Film vielleicht, dass Emmerich die Historie dieses spezifischen Krieges zu oft vernachlässigt, um sich statt dessen der Geschichte einer Rache zu widmen, die sich in dieser Form vor dem Hintergrund der meisten Konflikte zutragen könnte: Im Mittelpunkt steht der Milizenführer Benjamin Martin (Mel Gibson), ein von früheren Kriegen desillusionierter ehemaliger Soldat, der sich zunächst gegen den Unabhängigkeitskrieg ausspricht -- bis der unbarmherzige Rotrock Colonel Tavington (Jason Isaacs) seinen Sohn Gabriel (Heath Ledger) verhaften lässt, obwohl dieser als Depeschenbote den Regeln dieses Krieges entsprechend freies Geleit durch Feindesland erhalten müsste. Schlimmer aber ist die Tatsache, dass Tavington kaltblütig vor den Augen von Benjamins Familie einen seiner jüngeren, unbewaffneten Söhne erschießt.

Um Gabriel zu retten, greift Benjamin -- der nie wieder in den Krieg ziehen wollte -- zu den Waffen. Dennoch zieht er nicht, und dies ist einer der interessanten Aspekte des Filmes, in den Krieg, um Amerikas Unabhängigkeit herbeizuführen. Er zieht vielmehr in die Schlacht, um hier seinen Sohn Gabriel, den wahren Patrioten, auf den sich der Filmtitel bezieht, beschützen zu können. Trotz seiner Schwächen gelingt es Emmerich in seinen besten Momenten, mit großer Intensität den Schrecken des Krieges zu vermitteln. Und Mel Gibson liefert eine brodelnde darstellerische Leistung, die sich mit seiner Darstellung des schottischen Freiheitshelden William Wallace in Braveheart durchaus messen lassen kann. --Jeff Shannon


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chris am 28. November 2009
Format: Blu-ray
Zum Film: Der (aus meiner Sicht) deutlich unterschätzte Film hatte das Pech, im Schatten des großartigen Braveheart produziert und rezipiert zu werden. Auch wenn Der Patriot hier natürlich keinem Vergleich standhält, ist er dennoch ein wichtiger, epischer Beitrag zu einer entscheidenden Phase der amerikanischen Geschichte, dem Unabhängigkeitskrieg gegen England zum Ende des 18. Jahrhunderts. Das überaus passend gewählte Starensemble und die tollen Sets vermitteln einen Einblick in die sozialpolitischen Umstände der Zeit und lassen den amerikanischen Süden lebendig werden. Auch das Drehbuch ist durchaus klug konzipiert: der breit angelegte Plot spricht entscheidende Themen wie Patriotismus, Familienleben, Religion, Reue, Ehre, Verrat sowie die Folgen der Kolonialisierung an. Hierbei wird stets versucht, gängige Klischees zu umgehen, was größtenteils gelingt (etwa die unterschiedlichen Ansichten zur Kriegsführung unter den englischen Militärs oder auch die zwischen Gibsons Charakter und seinen Söhnen) und nur vereinzelt misslingt (der teilweise sehr pathetisch-militärische Soundtrack, zu welchem dann die Flagge geschwungen wird). Ebenfalls ist die Charakterzeichnung hervorzuheben (Gibsons Wandlung vom Kriegsveteranen über den pazifistischen und reuevollen Vater zum Rebellenführer), deren liebevolle Details an einige Stellen zu loben sind (Gibsons Versuche des Schreinerns; die Sprachverweigerung der Tochter) und obwohl Jason Isaacs Bösewicht eher zu den Klischeerollen gehört, schafft er es durch sein Spiel in kurzer Zeit, den geballten Hass der Zuschauer auf sich zu ziehen.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
49 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Barclay am 19. Juli 2007
Format: Blu-ray
Das Bild ist für einen "etwas älteren" Film herrvoragend transferiert worden und es gibt durchaus auch WOW-Effekte auf der Blu-Ray. Die Schärfe ist sehr hoch und obwohl es ein ganz leicht körniges Bild ist, stört dies den Gesamteindruck nicht.

Der Ton ist sehr gut, der Film insgesamt sowieso.

Halt typisch Mel Gibson: Blutüberströmt die Feinde zerstückelt und den Kopf gen Himmel zum Herren strecken ;-)

Die Blu-Ray erhält meine volle Kaufempfehlung!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
95 von 108 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JJ am 9. April 2006
Format: DVD
In dieser Extended Version wurde nun fast alle Szenen eingefügt, die als Special auf der Kinofassung-DVD auch schon zu sehen sind. Sie geben dem Film am Anfang eine etwas bedrohlichere Stimmung (Dies wird ein Krieg, der unter uns ausgetragen wird, später sehen die Kinder Soldaten-Leichen den Fluss runter treiben), erklären einige Szenen mehr (man sieht den Soldaten in seiner Blutlache liegen, der später im Lazarett vom Geist berichtet / Benjamin Martin sammelt des nachts die Verwundeten auf seinem Feld ein) oder das Verhältnis zwischen Col. Tavington und Lord Cornwallis ein wenig mehr hervorarbeiten. Leider wurde die interessanteste deleted scene aus der Special-Sammlung nicht eingearbeitet. Nämlich Tavington, der die Schönheit der Flora und Fauna bewundert, was später sein Interesse an Ohio erklärt, und danach sofort zu einer Folterung eilt. Hebt man sich diese für einen späteren D-Cut auf? 10 Minuten ist dieser Film nun länger, und in der Kernaussage oder der Stimmung hat sich nicht viel verändert. Das Ende ist das Gleiche, keine zusätzliche Handlungsstränge, wie bei 'Gladiator', 'Daredevil' oder 'Königreich der Himmel'.

Muss man nicht in der Länge gesehen haben. Falsch macht man mit dem Kauf auch nichts, wenn man die Kinofassung noch nicht besitzt.

Bild und Ton sind in Ordnung (kann zwecks Mangel an Anlage nicht für die Surround-Fraktion sprechen). Als zusätzliche Untertitel gibt's jetzt noch Türkisch. Ansonsten habe ich mich mit den Specials nicht weiterbefasst. Aber ich vermute mal, das nicht mehr so viele geschnittene Szenen als Special enthalten sein werden.

PS.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
54 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mr-big2000 TOP 1000 REZENSENT am 2. Februar 2008
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der Patriot ist ein absolutes Fest für die Sinne!

Film:

1776: Benjamin Martin (Mel Gibson) ist der Besitzer einer kleinen Plantage in South Carolina, und statt, wie in all den Jahren zuvor, sein Leben mit zahllosen Kämpfen gegen Franzosen und Indianer zuzubringen, hat er sich nun ganz dem Wohl seiner siebenköpfigen Kinderschar verschrieben, die der Witwer alleine durchbringen muss. Da die Zeit des Kämpfens für ihn endgültig vorbei sein soll, verzichtet er auch darauf, an dem bewaffneten Aufstand gegen den britischen König George teilzunehmen, der sein Überseebesitztum mit Steuern überzieht, ohne das dessen Einwohner die Geschicke des Landes in angemessener Art und Weise mitbestimmen können. Gegen seinen Willen schließt sich jedoch sein Sohn Gabriel (Heath Ledger) den Truppen an.

Einige Monate später, der Krieg ist noch immer im vollen Gange und die Sache der Amerikaner steht nicht allzu gut, kehrt Gabriel schwer verwundet nach Hause zurück. Verfolgt wird er jedoch von dem britischen Colonel Tavington (Jason Isaacs), der den Rebellen am liebsten gleich an Ort und Stelle hinrichten lassen möchte. Als Gabriels Bruder Thomas versucht, ihm zur Flucht zu verhelfen, hat das für die Familie schreckliche Folgen. Es gibt einen Toten, und die heimische Farm wird angezündet. Jetzt will sich auch Benjamin nicht mehr aus dem Krieg heraushalten, er lässt die Kinder bei seiner Schwägerin Charlotte (Joely Richardson) und meldet sich zum Dienst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
FSK-Logo der Steel 1 05.01.2013
Wendecover! 0 26.11.2011
Länge 0 22.02.2010
Alle 3 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen