Gebraucht kaufen
EUR 9,50
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von spielwaren_haas
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: neuwertig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Papst, die Pille und die Krise der Moral Gebundene Ausgabe – 1. Oktober 2008

1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 5,00 EUR 9,50
3 neu ab EUR 5,00 2 gebraucht ab EUR 9,50

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Das Buch gehört dringend in die Hand von Bischöfen, Preistern und Theologen, aber auch aller, die in der ärztlichen und therapeutischen Praxis mit den Folgen einer falschen Auffassung vom Menschen und seiner Sexualität konfrontiert sind. Für diese Orientierungshilfe gebührt dem Autor und seinem prominenten Lehrer größter Dank. (Vision 2000)

Ein wertvolles Buch, das manche Vorurteile abbaut und moraltheologische Grundfragen klärt. (Buchprofile)

Sehr zu empfehlen. (Die Tagespost)

Autorenkommentar

Der irische Steyler Missionar promovierte 1978 bei Joseph Ratzinger an der Universität Regensburg. Er gehört dem Schülerkreis des heutigen Papstes an und lehrte bis zu seiner Emeritierung Moraltheologie an der Päpstlichen Universität St. PatrickZs in Maynooth.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Josef Spindelböck am 1. September 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Der irische Moraltheologe und Ratzinger-Schüler P. Vincent Twomey SVD hat 40 Jahre nach Veröffentlichung der Enzyklika "Humanae vitae" (25. Juli 1968) durch Paul VI. ein bemerkenswertes Buch veröffentlicht, worin er auf die Grundlagen der Kontroverse im Bereich der katholischen Sexualethik und der Moraltheologie insgesamt eingeht. Im ersten Teil geht es um den kulturellen Hintergrund (14 ff) der gegenwärtigen Krise der Moraltheologie (36 ff) und um Wege zu einer erneuerten Moraltheologie (74 ff). Im zweiten Teil untersucht Twomey neue Einstellungen zur menschlichen Sexualität (109 ff); er analysiert die Leidenschaft der Liebe (132 ff) inklusive eines Exkurses zur Enzyklika Papst Benedikt XVI. "Deus caritas est" (166 ff), tritt für eine Rückbesinnung auf die Tugend der Keuschheit ein (171 ff) und entfaltet abschließend die theologische Vision von "Humanae vitae" (186 ff). Für die Erneuerung der katholischen Sexualethik ist es nach Auffassung von Twomey wesentlich, wieder verstärkt zu einer tugendzentrierten Sichtweise zurückzukehren. Die Mentalität der Verhütung will Tugend durch Technik ersetzen, wird aber gerade dadurch dem Menschen in seiner Würde und in seiner Berufung zur menschlichen und göttlichen Liebe nicht gerecht. Die Tugend der Keuschheit hingegen zielt auf die Wahrung bzw. Wiederherstellung der leibseelischen Integrität der menschlichen Person und der personalen Liebe in ihren verschiedenen Formen und Reifestufen. Das Buch Twomeys ist anspruchsvoll, doch interessant und geistreich geschrieben und bringt eine Vielzahl von Aspekten, die bedenkenswert erscheinen, nicht nur für Moraltheologen vom Fach!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen