In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Der Mond der Meuterer: Die Abenteuer des Colin Macintyre,... auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Der Mond der Meuterer: Die Abenteuer des Colin Macintyre, Bd. 1. Roman (Die Abenteuer des Colin McIntyre) [Kindle Edition]

David Weber , Ulf Ritgen
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 6,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,49  
Taschenbuch --  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Für Lt. Commander Colin MacIntyre begann alles als Routineflug über dem Mond. Für Dahak hingegen, ein Kriegsschiff mit eigenem Bewusstsein, begann alles Jahrtausende zuvor: Damals zettelte ein Teil seiner Besatzung eine Meuterei an - im Angesicht einer feindlichen außerirdischen Spezies. Dahak musste die Meuterer auf der Erde aussetzen, zusammen mit allen loyalen Crewmitgliedern. Seither wartet das Schiff hilflos im Erdmond ab.

Doch nun kehren die Außerirdischen erneut zurück, und Dahak gerät in Zugzwang: Das Schiff bestimmt Colin MacIntyre zu seinem Kommandanten. Er soll die Menschheit mobilisieren - oder die Erde wird im galaktischen Konflikt untergehen ...

Erster Band der Trilogie.

Produktinformation


Mehr über den Autor

David Weber zählt zu den bestverkauften Autoren von Science-Fiction. Sein thematischer Schwerpunkt ist die militärische Seite der fantastischen Literatur, er entwirft ausgeklügelte Strategien und mächtige Schlachten. International bekannt wurde er vor allem mit seinen Serien, u. a. dem "Honor-Harrington"-Zyklus. Weber wurde 1952 in Cleveland im US-Staat Ohio geboren und zog wenig später mit seinen Eltern nach Greenville (South Carolina). Seine Eltern waren es auch, die ihn - sehr erfolgreich - zum Lesen und Schreiben ermunterten. Weber wurde zunächst Werbetexter, lernte zudem in einer Druckerei und entwickelte später Science-Fiction-Spiele mit. Heute arbeitet er ausschließlich als Schriftsteller.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Schelli
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Nein, hier liegt kein nobelpreisverdächtiges Werk vor, sondern herrlich unbeschwerte, flüssig geschriebene Military Sci-Fi für spannende Lesestunden (mehr braucht es leider nicht).

Nach nur drei Seiten ist man mitten im Geschehen, wenn NASA-Astronaut Colin MacIntyre mit seiner Raumfähre auf der Hinterseite des Mondes plötzlich von einer unbekannten Kraft erfasst wird. Schnell geht es, wenn MacIntyre durch eine Künstliche Intelligenz zum Kommandanten eines verlassenen Raumschiffs (eine kleine Untertreibung...) ernannt wird, und als solcher mithilft, eine 50.000 Jahre alte Meuterei zu beenden.

Wie bei vielen dieser eher locker flockig gehaltenen Sci-Fi Romanen geht es weniger um das ungewöhnliche Ende (ja, der Ausgang ist erahnbar), sondern um das Wie. Wie wird die Lösung herbeigeführt? Wie werden die offensichtlichen Hürden gemeistert?
Gerade bei einem simplen Plot ist der Schreibstil immens wichtig. Weber versteht es jedoch, die Handlung spannend und flüssig zu gestalten, so dass man sich rasant dem Ende der Geschichte nähert.

Daher ist dieses Buch wie ein McDonalds Restaurant. Wenn man bei McDonalds Haubenküche erwartet, wird man schwer enttäuscht. Wenn man Fast Food jedoch mag, ist man bei Weber bestens bedient. Fünf Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
33 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schon im Original ein Meisterwerk 15. März 2006
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Colin McIntyre wird auf einer Erkundungsmission auf dem Mond in eine Strudel von Ereignissen hineingezogen der schon vor 50000 Jahren seinen Anfang in der Meuterei eines Teils der Besatzung des Kampfplanetoiden DAHAK auf dem Weg zur Grenzwache am Rand des Imperiums nahm. Während sich Colin im Inneren des Mondes (also von DAHAK) einer physiologischen "Aufrüstung" unterzieht wird er aufgeklärt, das die Bevölkerung der Erden nicht auf der Erde entstanden ist, sondern Nachkommen der loyalen Besatzung und der Meuterer sind und das der Erde und den anderen Planeten des "Imperiums" eine tödliche Gefahr aus einer anderen Region der Galaxis droht die schon einmal im Sonnensystem zur Zerstörung eines Planeten geführt und sämtliche Leben ausgelöscht hatte. Der Roman steigert sich bis zum furiosen Finale, so das man den nächsten Teile der Triologie kaum erwarten kann. Auch ist ein Projekt in der Planung das zu einer Anime Verfilmung dieser Triologie führen soll.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein echter Weber 19. September 2006
Von Gert
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Weber schreibt wieder einmal, was er am besten kann, Military SF; normalerweise also nur die guten alten Landser Romane im Weltraum. Doch die Idee, um die hier die typischen Schlachtszenarien angesiedelt werden, machen das Buch für die, die Military SF mögen, sicher lesenswert und spannend. Die Idee, den Mond... mehr sei erstmal nicht verraten, das muß man selbst gelesen haben. Dann noch ein wenig Phantasien a la Erich von Däniken, einige gute Ideen sind durchaus verarbeitet worden.

Allerdings ist der Roman meiner Meinung nach nicht zu vergleichen mit seinen Top Romanen (beispielsweise einigen Romanen seiner Harrington Serie), denn seine Protagonisten bleiben doch ziemlich blutleer. Charaktere und zwischenmenschliche Beziehungen sind nur oberflächlich herausgearbeitet, das Buch lebt vielmehr ausschließlich von der Action.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein echter Pageturner 11. September 2006
Format:Taschenbuch
Dieses Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Gut und flüssig geschrieben, spannend, ohne "Durchhänger" und mit überraschenden Wendungen. Ein echter Weber in der Tradition seiner anderen Romane (Honor Harrington/Roger MacClintock, etc.).

Die Geschichte selber ist im aktuellen Jahrtausend angesiedelt und spielt mit der alten Vorstellung, dass wir von einer außerirdischen Rasse abstammen. Allerdings hat D. Weber seine ganz eigene Idee zu diesem Thema und der Roman langweilt kein bischen.

Ich selber konnte nicht mit lesen aufhören - allerdings gilt das bei mir für alle Romane von David Weber.

Auf eine nähere Inhaltsbeschreibung verzichte ich bewußt, da die Kurzbeschreibung einen guten Überblick verschafft. Ich bin schon gespannt auf die weiteren Romane dieser Reihe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Perry Rhodan trifft John Ringo 16. November 2006
Format:Taschenbuch
Wie ein Mix aus den beiden oben Genannten lesen sich die ersten zwei Bände dieser neuen Trilogie. Hat der Autor im ersten Band sehr starke Anleihen bei PR gemacht ( fremde Macht auf dem Mond, Einigung der Menschheit, neue, überlegene Technologie, Aufbruch zur Heimatwelt usw. ) kommen dann im zweiten Band sehr starke Anleihen bei John Ringo's Invasion dazu. Leider wird der zweite Band dadurch zwischendurch fast unlesbar, da der Fortgang der Geschichte doch sehr vorhersehbar ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Tolle Idee *Seufz* 26. Dezember 2012
Von LinCom
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Also ich fand die Idee hinter der Geschichte toll. Bevor ich dieses Buch angefangen habe, hatte ich gerade um die 16 Honor Harrington Bücher am Stück gelesen. In diesem Buch ist es wieder der "alte" David Weber! Super Spannung, schöne Geschichte, leicht verständlich und vor allem ohne endloses Geschwätz. Kommt wohl daher das die Bücher älter sind als die Harrington Reihe. Hierin liegt auch der einzige Grund für den einen nicht gegebenen Stern. Die Triologie kann nicht abgeschlossen werden, weil das 3.Band vergriffen, unverschämt teuer und schlichtweg nicht als eBook existiert. Andernfalls hät ich versucht einen 6.Stern anzukleben...

Ach ja, der Mond kam mir schon immer komisch vor ;-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Kein echter Weber
Ich habe alle Honor Harrington - Bücher regelrecht verschlungen und habe mir von "Der Mond der Meuterer" das gleiche Lesevergnügen erwartet. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Markus Weber veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Leichte Unterhaltung für zwischendurch
genau das richtige nach anstrengenden Arbeitstagen.

Sehr unterhaltsam fand ich, dass der Anführer der Meuterer Anu heisst - immer wenn über etwas von ihm die... Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Jürgen Tech veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Meuterer
Typisch Weber: viel und spannede Action mit etwas eindimensionale (schwarz-weiße) Charaktere. Einige der Ideen findet man in den Honor Harrington und Nimue Alban Reihen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. September 2012 von L. Arseniev
4.0 von 5 Sternen Nettes SciFi Buch für zwischendurch
Ich lese persönlich recht viele SciFi Bücher, und muss sagen das dieses Buch mich recht gut unterhalten hat, besonders die ersten 100 Seiten sind recht unterhaltsam und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Juni 2012 von Paul
4.0 von 5 Sternen Back to Business
Wenn man heutzutage ScienceFiction liest, bekommt man endloses Philosophieren vor einem Hintergrund überragender, unverständlicher Supertechnologie, genau wie man in der... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Mai 2012 von lirio & aprilsun
1.0 von 5 Sternen Völlig überflüssiger Schundroman
Dieses Werk kann man nur auf eine Art beschreiben: ein echter Schundroman.

Die Handlung ist eindimensional und von Anfang bis Ende vorhersehbar. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Dezember 2006 von N. Clausen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden