Der Maya-Kalender und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Der Maya-Kalender auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Maya-Kalender: Die Wahrheit über das größte Rätsel einer Hochkultur [Taschenbuch]

Bernd Ingmar Gutberlet
3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 14. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,49  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,99  

Kurzbeschreibung

27. November 2010
Warum entwickelte ein Urwaldvolk vor über zwei Jahrtausenden einen ausgeklügelten Kalender, genauer noch als der europäische? Wieso waren die alten Maya so besessen von der Zeit? Weshalb besteht ihr Kalender aus vielen rätselhaften Zyklen und was macht ihn zur höchsten Autorität ihres Volkes? Stimmt es, dass der Menschheit am 21. Dezember 2012 eine Katastrophe droht, weil der geheimnisvolle Kalender endet? Bestsellerautor Bernd Ingmar Gutberlet hat die Antworten und entzaubert Mythen und Legenden - unterhaltsam wie kompetent.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Der Maya-Kalender: Die Wahrheit über das größte Rätsel einer Hochkultur + Maya: Gottkönige im Regenwald + Der Dresdner Maya-Kalender: Der vollständige Codex
Preis für alle drei: EUR 68,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 296 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2011 (27. November 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404642457
  • ISBN-13: 978-3404642458
  • Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 12,4 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 430.416 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Noch vor Weihnachten, genauer gesagt am 21. Dezember 2012 soll Schluss sein mit allem Menschendasein auf dem blauen Planeten. Aber ist dieser Countdown wirklich 5000 Jahre alt oder eine Erfindung des Medienzeitalters mit seiner Jagd nach Sensation und Einschaltquote? Es geht um den legendären Kalender der Maya. Ihm wird dieser Countdown zugeschrieben, denn seine Jahreszählung beginnt 3114 Jahre vor unserer Zeitrechnung und endet, so heißt es, nach dreizehn aufeinanderfolgenden Zyklen im Jahr 2012 unserer Zeitrechnung. Wegen dieses vermeintlich drohenden Weltuntergangs laufen Jahr für Jahr mehr Köpfe heiß und steigt wieder einmal die weltweite Aufmerksamkeit für jenes mittelamerikanische Volk, dessen stolze Städte vor über eintausend Jahren gleichsam sang- und klanglos untergingen. (Aus dem Vorwort) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen
3.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Esotheriker und Katastrophenfans Hände weg! 13. April 2011
Format:Taschenbuch
Ich würde dieses Buch als Aufklärungsbuch im derzeitigen 2012-Rausch bezeichnen.
Gutberlet beginnt mit einem -meiner Meinung nach- äußerst erhellenden Kapitel über die Entstehung unseres eigenen Kalenders und die vielen Entwicklungen und Alternativkonzepte, die es in Europa gegeben hat.
Anschließend wechselt er den Kontinent und beschreibt zuerst die Besiedlung Mesoamerikas durch verschiedene Volksstämme und steigt dann tief in die Geschichte der Maya ein. Parallel zur politischen Entwicklung (Herrscher, Kriegszüge, Aufstieg und Fall verschiedener Stadtstaaten), beschreibt er auch die Kultur der Maya, die Einflüsse anderer Völker und die Lebensverhältnisse von Herrscherkaste bis zum einfachen Bauern. Nach all diesen Grundlagen beschäftigt er sich mit dem Kalender selbst relativ spät. Da man sich als Europäer wirklich schwer tut in das mehrschichtige Kalendersystem mit seinem Vigesimalsystem einzusteigen, nutzt Gutberlet fiktive Personen um den praktischen Umgang mit Datumsangaben und Zeitlängen zu demonstrieren. Dennoch sollte man ein Faible für mathematische Zahlenspiele haben. Ausführlich, ja geradzu genüsslich beschreibt er auch, wie die Herrscher beim Kalender gemogelt haben, um angebliche günstige astronomische Vorzeichen für sich zu reklamieren.
Bei alledem vermittelt Gutberlet eine wissenschaftliche Herangehensweise, macht zum Beispiel deutlich, was gesichterte Erkenntnis der Wissenschaft und was nur Vermutungen sind, gibt unterschiedliche Interpretationen wieder und verweist oft auf die schwierige Quellenlage.
Am Schluss holt er noch einmal zum Rundumschlag gegen die esotherische Vereinnahmung der Maya und ihres Kalenders aus.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kalender, Zeit,...und wo bleibt der Maya-Kalender? 4. November 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Leider habe ich nach der Hälfte des Buches entnervt aufgegeben. Auch wenn Herr Gutberlet wunderbar recherchiert hat und erstaunliche Dinge der Zeitzählung sogar vom entferntesten Volk weiss......redet er mir einfach viel zu lange um den heissen Brei rum. Das grosse Rätsel einer Hochkultur wird also für mich auch weiterhin ein Rätsel bleiben...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Apocalypse nie! 30. November 2009
Format:Taschenbuch
Dass das Buch zum Deutschland-Start des Blockbusters erscheint, ist natürlich kein Zufall. Glücklicherweise hat der Inhalt des Buches wenig mit dem reißerischen Klappentext zu tun. Im Gegenteil: Gutberlet liefert eine sehr gute, leicht verständliche Darstellung in das einzigartige Kalendersystem der Maya. Besonders gefallen hat mir, dass der Autor, das Thema 'Zeit' auch in seinem gesellschaftlichen Kontext betrachtet. Dazu rekurriert er auf die Entwicklung unseres Kalenders, von seinen Ursprüngen in Ägypten, über die Römer bis in unsere Zeit ' und endlich wurde mir auch klar, wie Schaltjahre zustande kommen. Gutberlet macht deutlich, dass die Hoheit über die Zeit auch immer Herrschaftsinstrument war und ist. Dies zeigt er auch anhand der Maya-Kultur. Damit gibt das Buch auch einen Einblick in den Maya-Alltag. Ein Kapitel über den esoterischen Maya-Hokuspokus runden das Buch ab. Für mich eine gute Einführung in das Thema. Zumal auch ein sehr umfangreiches Literaturverzeichnis zum Weiterlesen einlädt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar