Der Mann mit den tausend Masken 1965

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(8)
LOVEFiLM DVD Verleih

Geheimagent Finney kämpft gemeinsam mit seiner hübschen Kollegin vom FBI gegen eine Bande von Ganoven, die es unter Leitung ihres Chefs Kobra auf den Transport eines für Afrika bestimmten Milliardenkredit abgesehen hat.

Darsteller:
Guido Brigida, Nando Gazzolo
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 43 Minuten
Darsteller Guido Brigida, Nando Gazzolo, Vivi Bach, Paul Hubschmid, Karin Dor
Regisseur Alberto De Martino
Studio AL!VE Vertriebs- und Marketing AG
Veröffentlichungsdatum 21. März 2014
Sprache Deutsch

Andere Formate

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Asmodiena TOP 1000 REZENSENT am 31. Mai 2014
Format: DVD
Der Film Der Mann mit den tausend Masken handelt nicht von den französischen Gewaltverbrecher Jacques René Mesrine, sondern von den Geheimagenten Paul Finnley, der zusammen mit seiner Kollegin Helen gegen eine Verbrecherbande antritt, die auf das Wort ihres Chefs „Kobra“ hören. Diese ist für die Chinesen tätig, die in Zentralafrika eine Raketenbasis bauen wollen. Da sie Geld brauchen, soll Kobra eine Milliarde Dollar beschaffen.

Der Mann mit den tausend Masken ist nun von Filmjuwelen erstmals auf DVD in den Handel gekommen. Fans werden hier mehr als erfreut sein, denn der Film war bisher nicht auf DVD oder VHS erhältlich – es ist also eine Premiere. Paul Finnley spielet den Geheimagenten „Super 7“ wirklich hervorragend. In weiteren Rollen sind unter anderem Nando Gazzolo als Kobra und Karin Dor als Helen Farheit zu sehen. Die passende Musik zum Film liefert der Komponist Bruno Nicolai, so dass schon fast ein James Bond Feeling aufkommt. Wer Agentenfilme mag, kommt hier auf jedem Fall auf seine Kosten. Kauftipp!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Technicolor am 15. April 2014
Format: DVD
Die Bildqualität der Filmjuwelen DVD ist wirklich sehr gut.
Eigentlich kann man sagen gestochen scharf, bis auf die Titelsequenz und die Szenen mit den Städteeinblendungen, was aber bei Streifen aus dieser Zeit völlig normal ist.
Meiner Meinung nach ist das Bild superklasse und von der tollen Wirkung des Films im Originalbildformat brauchen wir gar nicht erst reden.

Sehr schöne Neuabtastung! Ich freue mich wahnsinnig über diese DVD, weil der Film im TV immer nur in mieser Qualität und im falschen Bildformat lief. Übrigens ist die Filmjuwelen DVD eine echte Premiere im Home Entertainment Bereich, weil es den Film niemals zuvor in Deutschland auf VHS oder DVD gab.

Der Film selbst ist schon ein besonders schöner Eurospy, weil es eine echte Bond Kopie mit einer wunderbaren Filmmusik von Bruno Nicolai ist. Echte Bondkopie deshalb, weil es so liebevoll abgeschaut ist, von den 007 Filmen und es viele andere Eurospy Filme gibt, die die Bondfilme weniger kopieren. Das fängt bei der Sekretärin des Geheimdienstchefs an, die hier nicht Moneypenny, sondern Molly heißt über die versteckte Kamera im Schrank, wie in LIEBESGRÜSSE AUS MOSKAU usw.
Paul Hubschmidt nimmt man den Geheimagenten jederzeit ab und in Actionszenen macht er eine gute Figur.
Hubschmidt geht auch recht brutal vor, speziell in der Szene mit Rosalba Neri.
Meiner Meinung nach stimmt bei dem Film alles und wer die Bondfilme der 60er Jahre liebt, wird mit diesem schönen Trittbrettfahrer seinen Spaß haben.

Top Film!

Kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Andere am 6. Juli 2015
Format: DVD
Der Mann mit den 1000 Masken (Filmjuwelen)

Als pas­si­o­nierter Filmsammler nostalgischer Schinken & eingefleischter Fan des Kriminalfilms war ich schon seit Bekanntgabe über dessen Veröffentlichung auf DVD an diesem Agentenfilm interessiert & habe mich nicht zuletzt auch aufgrund der hier, im Nachhinein m.E. teils überzogen, guten Resonanzen meiner werten Vorredner für die Order dieses Streifens entschieden.
Doch letzten Endes bleibt der Eindruck eines eher tri­vi­al inszenierten Streifens in Erinnerung & zudem wird hier für Cineasten mit Hörbeeinträchtigung kein optional zuschaltbarer Untertitel mit angeboten.

Nachfolgend, meine werten Filmfreunde & liebe Interessierte an diesem Film à la Italiano Alberto De Martino, welcher diesen verfasst & auch für die Inszenierung zuständig war, gebe ich Euch auch einmal sowohl ein Paar wissenwerte Infos als auch einen kl. Überblick hinsichtl. Ausstaffierung dieser Filmbox incl. beigefügter Fotos & ich beurteile meine erworbenen Media-Artikel immer als Gesamtpaket.
Die Filme als solches bewerte ich stets gesondert !

► DER ACTION-KRIMI : Der Mann mit den 1000 Masken ( D/I 1966 ) ★★★★
=================
„ Gestatten, mein Name ist Paul Finney, Sonderagent des Geheimdienstes Ihrer Majestät & in Agentenkreisen gefürchtet als 'Supersieben' bekannt. “
So könnte sich dem Publikum beispielsweise hier der Schweizer Akteur Paul Hubschmid aka Paul Finney vorstellen, für dessen Filmrolle als anmaßenden 08/15 Bondverschnitt man wohl kaum einen dün­kel­haftigeren Schauspieler hätte finden konnte.
Naja ...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zahlenakrobat67 am 3. März 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
Im Zuge des weltweiten Erfolgs der ersten James Bond Filme gab es eine ganze Reihe mehr oder weniger gute Nachahmer, die ihren Teil vom Kuchen abhaben wollten. Ein solcher Ableger ist die deutsch-italienische Co-Produktion "Der Mann mit den Tausend Masken" aus dem Jahr 1966 in dem der Schweizer Paul Hubschmid den englischen Superagenten Supersieben spielt. Da sich die beiden produzierenden Studios European Rom von Emo Bistolfi und die Münchner Firma Roxy-Film GmbH & Co KG von Ludwig Waldleitner sehr nahe am Erfolgsrezept der Bond-Filme gehalten haben, ist es nicht überraschend, daß dieser Streifen tatsächlich wie ein Bond Film wirkt, wenn er auch nicht deren Klasse erreichen kann.

Bond Fans werden beim Betrachten dieses Streifens sehr schnell eine Vielzahl von Parallelen feststellen. So wurde dieser Film mit doch beachtlichen Aufwand hergestellt und zeichnet sich durch eine Vielzahl internationaler Locations aus. Auch bei der Auswahl der Darsteller hat man sich an Bond angelehnt und mit Karin Dor nicht nur ein ehemaliges Bond Girl verpflichtet, sondern mit Vivi Bach und auch Rosalba Neri noch weitere schöne Frauen verpflichtet, ganz so wie bei echten Bond Filmen. Bond Fans werden ihre wahre Freude damit haben, Reminiszenzen zu dem Top-Star unter den Geheimagenten zu finden. Es sind eine ganze Menge, aber eine der schönsten ist Karin Dors Filmfigur, die sich Helen Fairnight nennt, was wohl ganz offensichtlich auf Holly Goodnight aus dem Bond Klassiker "Goldfinger" anspielt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen