9 Angebote ab EUR 7,19

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,75 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Mann aus dem Westen


Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 19,99 6 gebraucht ab EUR 7,19

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Gary Cooper, Julie London, Lee J. Cobb, Arthur O'Connell, Jack Lord
  • Regisseur(e): Anthony Mann
  • Komponist: Leigh Harline
  • Künstler: Walter Mirisch, Ernest Haller, Reginald Rose
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0), Italienisch (Dolby Digital 1.0), Französisch (Dolby Digital 1.0), Spanisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Italienisch, Niederländisch, Finnisch, Dänisch, Spanisch, Französisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 8. März 2005
  • Produktionsjahr: 1958
  • Spieldauer: 95 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0007N4MYK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 84.430 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Auf dem Weg, einen Schullehrer zu verpflichten, wird der Zug mit Link Jones überfallen. Mit einer Tänzerin und einem wenig vertrauenswürdigen Spieler bleibt Link zurück. Er sucht Unterschlupf in einer verlassenen Hütte und stößt dort auf die Banditen. Es stellt sich heraus, dass er früher deren Anführer war und mit einigen sogar verwandt ist. Die wollen ihn für einen weiteren Coup missbrauchen.

Video.de

Einer der besten Western aller Zeiten, genauso gut wie "Nackte Gewalt", ebenfalls von Anthony Mann. Für Godard war das existenzialistische Drama im Wilden Westen gar "die Wiedererfindung des Western" und Gary Coopers Gesicht gehöre ins "Reich der Mineralogie". Anthony Mann sagt: "Ich wollte zeigen, wie ein Mann versucht, sich aus der Umklammerung des Bösen zu lösen."

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Raimund Heß am 24. Mai 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Anthony Mann,einer der besten Westernregisseure,hat rund zehn hervorragende Westernfilme gedreht,allein fünf mit dem großartigen James Stewart.Seinen besten Western hob er sich für das Jahr 1958 auf:"Der Mann aus dem Westen".Diesmal war Gary Cooper sein Wunschdarsteller für die Hauptrolle und Cooper entäuschte ihn,drei Jahre vor seinem allzu frühen Tode nicht.Die Darstellung des früheren Outlaws "Link Jones",der vor seiner Vergangenheit flieht und doch wieder von ihr eingeholt wird,gestaltet Gary Cooper brilliant,fast so gut wie in seinem "Oscar"-Film "Zwölf Uhr mittags".Regisseur Mann und Darsteller Cooper-diese Zusammenarbeit war von Erfolg gekrönt!Schön,daß man diesen alten "Edelwestern" jetzt in sehr guter,wenn auch nicht in überragender (wie z.B."Das war der Wilde Westen)Blu-ray Qualität sehen kann.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 20. Februar 2005
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich bin Fan alter Western. Ganz faszinierend fand ich immer die drei Ikonen dieser Filme...Jimmy Stewart, der "good guy", John Wayne, der cholerische Übervater und eben Gary Cooper, der schweigsame, nachdenkliche Einzelgänger.
"Der Mann aus dem Westen" ist gleich nach "High Noon" seine beste Vorstellung in diesem Genre.
Eine Zugfahrt wird unterbrochen - und schon wird der inzwischen bürgerlich gewordene Gary mit seiner Vergangenheit als Bandit konfrontiert. Die ehemalige Bande betritt die Szene. Noch dazu ist eine schöne Frau mit dabei. Herrliche Dramaturgie.
Gute Western zeichnen sich vor allem aber auch durch einen guten Bösewicht aus. Hier ist es Lee J. Cobb, ein unvergessener Darsteller von guten Nebenrollen.
Sicherlich sehr konventionell, das Wechselspiel von Gut von Böse. Aber Gary Cooper ist ein nachdenklicher Held, ein Held mit Ecken und Kanten, mit Schwächen und Stärken.
Auch der Showdown darf nicht fehlen - ist alles dabei, was der Westernfan gerne sieht. Inklusive vorzüglicher Kamera-Arbeit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Montana am 19. November 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
"Man of the West"beginnt mit einem Gemälde. Der Mann des Westens sitzt auf seinem Pferd. Ein Bild wie ein Monument.
Kurze Zeit später besteigt er eine Eisenbahn, ein schnaubendes, kochendes Ungetüm. Erste Rauchzeichen, einer neuen Zeit.
Der Zug wird überfallen. Die Banditen können zwar in die Flucht geschlagen werden, der Held Link Jones jedoch, und ein Man of the East mit dem Namen Sam Beasley und eine Bardame gespielt von Julie London, aber bleiben zurück, während der Zug seine Fahrt fortsetzt und die Banditen mit der Beute fliehen können. "You don't talk?" fragt Billie Ellis, das Bargirl Link Jones. Der Mann des Westens war noch nie ein Mann des Wortes, sondern einer der Tat. Der Easterner Beasley wiederum redet unaufhörlich und benimmt sich wie ein Trottel. Typische Exemplare des stoischen Westerners und des plapperhaften Mannes aus dem Osten.
Link Jones führt die beiden in ein kleines Häuschen, nicht unweit der Stelle, wo sie überfallen wurden. Dort treffen sie auf die Bande, und es stellt sich heraus, daß Link nicht nur einst mit Ihnen ritt, sondern, daß er der Neffe und angenommene Sohn ihres Anführers, dem wahnsinnigen Dock Tobin, ist. Dock ist der Onkel aller Bandenmitglieder und sie sind alle seine Söhne. Vater/Sohn Verhältnisse, ohneFruchtbarkeit, ohne Fortpflanzung (There Will Be Blood [Blu-ray]). Die Bande, die "Men of the West", sie sind keine prokreative Gemeinschaft, und deswegen zum Untergang schon längst verurteilt, bevor die erste Eisenbahn in Good Hope, einfuhr.
Es ist eine maßlose Gesellschaft.
Lesen Sie weiter... ›
14 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kluge am 28. September 2012
Format: DVD
Einer der besten Western von Anthony Mann und Gary Cooper, der bis in die kleinsten Nebenrollen - Lee J. Cobb sticht besonders heraus - exzellent besetzt ist. Das differenzierte Drehbuch besticht noch heute, der Film ist spannend von der ersten bis zu letzten Minute. Gerade die psychologische Tiefe überzeugt, die Charakterzeichnung ist alles andere als antiquiert. Die eingestellte(n) negativen Rezension(en) ist/sind schier unverständlich.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von NickdieMade am 5. November 2011
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
"Gary Coopers Gesicht in 'Man Of The West' gehört in das Reich der Mineralogie."
Jean-Luc Godard.

Gary Cooper starb vor 50 Jahren und wurde vor 110 Jahren geboren. Diese Blu Ray seines wohl besten Films ist ein würdiges Andenken.

Zum Film ist das Meiste schon gesagt und ich kann nur wieder auf die hervorragenden Besprechungen in Joe Hembus "Western-Lexikon" oder Jim Kitses "Horizons West" verweisen.

Koch Media zeigt einen von der ersten Minute an wunderbaren Transfer mit samtiger Schärfe und schönem Filmkorn das zum Glück nicht komplett weggefiltert wurde. Nur selten baut die Bildqualität etwas ab.
Natürlich reicht der Transfer nicht an den von "The Searchers" heran, aber das Ausgangsmaterial ist nunmal auch "nur" CinemaScope und nicht VistaVision.

Die Farben sind etwas blass (kein Technicolor) aber das kommt der von Anthony Mann beabsichtigten Grundstimmung des Films vermutlich auch entgegen.

Der Ton ist gut und es existieren deutsche Untertitel, so dass sich keiner die deutsche Synchro zumuten muss.

Leider ist das Bonusmaterial, wie so oft bei Westernveröffentlichungen, dünne.
Die Übersetzung des hochinteressanten Godard Textes im 12-seitigen Booklet wurde offenbar mit Babelfish durchgeführt.

Insgesamt aber macht diese Blu Ray Lust auf weitere HD-Western von Koch-Media.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen