Der Malaiische Archipel und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 24,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,75 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Malayische Archipel: Die Heimat von Orang-Utan und Paradiesvogel Gebundene Ausgabe – 20. Februar 2014


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,00
EUR 24,00 EUR 22,22
51 neu ab EUR 24,00 2 gebraucht ab EUR 22,22

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Der Malayische Archipel: Die Heimat von Orang-Utan und Paradiesvogel + Abenteuer am Amazonas und am Rio Negro + Am Ende des Archipels - Alfred Russel Wallace
Preis für alle drei: EUR 73,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alfred Russell Wallace (1823-1913) wurde in Usk, Monmouthshire geboren. Er arbeitete zunächst als Landvermesser, Zeichner und Kartograph. In Leicester machte er Bekanntschaft mit Henry Bates, der Wallaces Sammel- und Leseleidenschaft sowie dessen Begeisterung für die Reiseberichte Humboldts und Darwins teilte. Zusammen reisten sie 1848 nach Brasilien, erkundeten das Amazonasbecken, sammelten dort lebende Tierarten und machten diverse Aufzeichnungen. Wallace reiste 1852 zurück nach England und veröffentlichte seine Notizen. 1854 begab er sich für weitere Sammelarbeiten auf eine achtjährige Reise in den Malayischen Archipel, während der er seine Gedanken zur natürlichen Selektion niederschrieb. Darwin starb am 7. November 1913 in Broadstone, Dorset.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Volker M. HALL OF FAME REZENSENTTOP 10 REZENSENT am 8. Juli 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Alfred Russel Wallace hat als Erster das Grundprinzip der Evolution veröffentlicht. Er wäre damit Darwin zuvorgekommen, wenn nicht die Vertreter der Royal Society Charles Darwin gewarnt hätten und dieser in aller Eile eine eigene Publikation zum selben Thema zusammengeschrieben hätte, die dann zeitgleich mit Wallaces wegweisender Erkenntnis vorgetragen wurde. Heute würde man so etwas "scientific misconduct" nennen, zumal sich Wallace zu diesem Zeitpunkt im fernen Indonesien aufhielt und sich nicht wehren konnte.

Diese Reise, die Alfred Russel Wallace acht Jahre in die entferntesten Winkel der tropischen Inselwelt trug, war das Schlüsselerlebnis in dem an Ereignissen nicht gerade armen Leben des englischen Naturforschers. Hier kam ihm nicht nur die Eingebung zur Evolution, sondern hier entdeckte er auch eine biologische "Wetterscheide", die die australische von der asiatischen Tier- und Pflanzenwelt trennt und die mitten durch den malayischen Archipel verläuft. Sie heißt noch heute "Wallace-Linie" und stellt den Beginn der Biogeografie dar.

Sechs Jahre nach der Reise veröffentlichte Wallace den zugehörigen Bericht, der bis heute als einer der besten Reiseberichte gilt, die je geschrieben wurden. Nicht nur die wissenschaftliche Leistung Wallace' war enorm, sondern sein ausgesprochen lebendiger Stil, die Detailfülle seiner Beschreibung und die abenteuerlichen Erlebnisse machen "Der Malayische Archipel" zu einer Ikone der Reiseliteratur. Seit 150 Jahren wird das Buch immer wieder aufgelegt, dabei aber im Deutschen immer stark gekürzt - oder wie ich es sagen würde - verstümmelt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen