wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Der Lieferheld - Unverhofft kommt oft 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und TV Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ oder 8,99¤ für Prime Kunden.

Der Lieferheld - Unverhofft kommt oft sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

David Wozniak führt als Ausfahrer der familieneigenen Metzgerei ein ruhiges Dasein. Er besitzt ein gutes Herz, ist allseits beliebt, kindisch, unfokussiert, hoch verschuldet und braucht einen Lebensplan. Als er herausfindet, dass er als ehemaliger Samenspender der biologische Vater von 533 Kindern ist und 142 davon eine Klage anstreben, um seine Identität zu erfahren, ändert sich alles. David beschließt, ausnahmsweise das Richtige zu tun und Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen - nicht zuletzt um seine schwangere Freundin zurückzugewinnen.

Darsteller:
Cobie Smulders, Andrzej Blumenfeld
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK without_age_limitation
Laufzeit 1 Stunde 41 Minuten
Darsteller Cobie Smulders, Andrzej Blumenfeld, Vince Vaughn, Simon Delaney, Chris Pratt
Regisseur Ken Scott
Genres International
Studio Highlight Communications
Veröffentlichungsdatum 5. Juni 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Delivery Man
Discs
  • Film FSK without_age_limitation
Laufzeit 1 Stunde 41 Minuten
Darsteller Cobie Smulders, Andrzej Blumenfeld, Vince Vaughn, Simon Delaney, Chris Pratt
Regisseur Ken Scott
Genres International
Studio Highlight Communications
Veröffentlichungsdatum 5. Juni 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Delivery Man

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Joroka TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 16. September 2015
Format: DVD
David ist es auch mit über 40 noch nicht gelungen, sein Leben in einigermaßen geregelte Bahnen zu lenken. Nun steht jedoch immerhin die Ankunft seines ersten direkt gezeugten Kindes vor der Tür, obgleich er auch mit der zukünftigen Mutter noch einige Ungereimtheiten aus dem Weg zu räumen hat. Doch David hat bereits 20 Jahre zuvor durch Samenspende über 500 Kinder gezeugt, von denen jetzt etwa ein Drittel gerichtlich durchsetzen möchte, ihren leiblichen Vater endlich kennen zu lernen. Das hat ihm gerade noch gefehlt. Doch aus einer gewissen Neugierde heraus lernt er einige davon inkognito kennen. Er schleicht sich sogar auf ein Treffen der entsprechenden Interessengemeinschaft ein. Doch er kann sich einfach nicht dazu durchringen, reinen Tisch zu machen. Stattdessen beauftragt er seinen langjährigen Freund und erfolglosen Anwalt, seine Interessen zu vertreten, das heißt anonym zu bleiben. Doch zwei Seelen kämpfen in seiner Brust. Welche wird Oberwasser gewinnen?.....

Das ist dieselbe Beschreibung wie zum Film "Starbuck" einer kanasischen Komödie aus dem Jahr 2011. Wieso nun aber bereits nur 3 Jahre später und mit ca. 2 Minuten längerer Laufzeit ein Remake auf den Markt bringen, das sich fast bis ins Detail an die filmische Vorlage hält? So wiederholen sich auch meine kritischen Anmerkungen: Wie kann zum Beispiel ein schwerstbehinderter junger Mann, der nicht reden kann, den Wunsch äußern, seinen Vater kennen zu lernen? Wieso merken die jungen Leute nicht, dass David wie zufällig überall auftaucht, etc.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
STORY:
David Wozniak ist ein bei allen beliebter Mensch, doch er bekommt einfach nichts auf die Reihe. Er ist ernsthaft verschuldet und obendrein ist seine Freundin schwanger....noch mehr Verantwortung, mit der er nicht umgehen kann. Um so heftiger, als ihm ein Anwalt eröffnet, dass seine in der Vergangenheit aus Geldnot getätigten Samenspenden tatsächlich Früchte getragen haben:
Er ist biologischer Erzeuger von 533 Kindern! Und 142 davon wollen nun wissen, wer ihr Erzeuger ist....

MEINUNG:
Ich hab das Original "Starbucks" nicht gesehen...aber somit konnte ich auch unvoreingenommen an den Film herangehen.
Und dass die Meinungen, ob ein Remake besser oder schlechter als das Original ist, sehr weit auseinandergehen können, ist ja mal klar. Also, hier nun meine unvoreingenommene Meinung:
Der Film ist gut. Punkt.
Mehr nicht? :-D
Doch. Die Geschicht geht hat wahnsinnig viel Gefühl. Es ist keine dieser albernen Komödien von Vince Vaughn, das hier ist Witz auf hohem Niveau und es wird nie fremdschämmäßig peinlich. Im Genteil, es gibt genug Szenen, die einen rühren und auch mal ein wenig traurig machen. Und Szenen, bei denen man vor Glück weinen könnte....ein Film für's Herz!

TON & BILD:
Gutes Bild bei der DVD.
Die Tonspur gibt es in deutsch als DD 5.1 und 2.0, sowir englisch als DD 5.1
Der Ton kommt gut rüber, keine besonderen Mäkel

EXTRAS:
Typisch DVD, spärlich. Verpatzte Szenen, eine nicht verwendete Szene und Kinotrailer

FAZIT:
Wer Komödien mit etwas Tiefe sucht, wird hier fündig. Eine tolle Geschichte, eine gute Umsetzung. Die DVD hat meines Erachtens gereicht, ob es BluRay sein muss, überlasse ich den anderen Meinungen. Von mir gibt's eine Kaufempfehlung an alle, die kein Problem mit einem Remake haben... :)
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Die Amerikaner schauen sich ungerne ausländische Filmproduktionen, so dass häufig Remake speziell für deren heimischen Markt entwickelt wird. Gute Beispiele sind die Verfilmung zu „Das Experiment“ („The Experiment“), „Funny Games“ (gleicher Name), „Louis 19, le roi des ondes“ („EdTV“), „Infernal Affairs“ („Departed – Unter Feinden“) oder wie in diesem Falle „Starbuck“, der unter dem Titel „Der Lieferheld“ („Delivery Man“) noch einmal neu verfilmt wurde. In diesem spielt Vince Vaughn die Hauptrolle des mehrfachen Samenspenders David Wozniak, der leiblicher Vater von 533 Kindern ist. Regie führte erneut, wie bereits bei der Originalfassung Ken Scott. Im Übrigen basiert der Film ansatzweise auf wahren Begebenheiten, denn es gibt tatsächlich einen US-amerikanischen Samenspender, der insgesamt 150 Kinder gezeugt hat. Zur besseren Unterhaltung wurde aber eine entsprechende Rahmenhandlung geschaffen, die wesentlich lustiger ausfällt, als im wahren Leben. „Der Lieferheld“ ist sicherlich Geschmackssache. Wer Vince Vaughn Filme kennt, weiß was zu erwarten ist. Das Problem ist nur, dass er alleine längt nicht so der Hit Garant ist, wie wenn er zusammen mit anderen Personen aus dem Fratpack wie Owen Wilson, Ben Stiller, Will Ferrell oder Steve Carell agiert. Dennoch ist „Der Lieferheld“ eine durchaus unterhaltsame Komödie mit etlichen guten Gags geworden, die kaum Langeweile bietet. Chris Pratt („Zero Dark Thirty“) ist ein an und für sich guter Sidekick, der auch mal einige lustige Witze abfeuert, die ihr Ziel nicht verfehlen. Leider ist Cobie Smulders („How I Met Your Mother“, „The Avengers“) im Film nur sehr kurz zu sehen, weswegen ihre Abbildung auf dem Cover nicht ganz passend ist.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 von 13 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen