oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Kuß der weißen Schlange: Roman in heiter-ernsten Gesprächen über spirituelle Philosophie [Taschenbuch]

Alexa Rostoska
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 18,50 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 24. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

6. Juli 2007
Eine Reihe von Aspekten religiöser, philosophischer, psychologischer und allgemein weltanschaulicher Themen werden in eigener, unkonventioneller, durchaus freigeistig-ketzerischer Sichtweise unter die Lupe genommen: ernst wie auch spöttisch, immer aber mit gut begründetem Sarkasmus.
Mit dem verkrusteten wie auch gänzlich veralteten Dogmatismus der Kirche seit dem Konzil von Nicäa im Jahre 325 n. Chr. wird rückhaltlos ins Gericht gegangen, ein Weg zu spirituell orientiertem Denken aufgezeigt, der für den modernen intellektuellen Menschen gangbar erscheint und keine unzumutbaren Glaubenssätze oder pseudo-esoterischen Lehren oktroyiert. "Kostet doch mal.." lädt die Autorin ein, an ihren Talks im karibischen Ambiente teilzunehmen. Man sollte die Einladung annehmen!Eine Reihe von Aspekten religiöser, philosophischer, psychologischer und allgemein weltanschaulicher Themen werden in eigener, unkonventioneller, durchaus freigeistig-ketzerischer Sichtweise unter die Lupe genommen: ernst wie auch spöttisch, immer aber mit gut begründetem Sarkasmus.
Mit dem verkrusteten wie auch gänzlich veralteten Dogmatismus der Kirche seit dem Konzil von Nicäa im Jahre 325 n. Chr. wird rückhaltlos ins Gericht gegangen, ein Weg zu spirituell orientiertem Denken aufgezeigt, der für den modernen intellektuellen Menschen gangbar erscheint und keine unzumutbaren Glaubenssätze oder pseudo-esoterischen Lehren oktroyiert. "Kostet doch mal.." lädt die Autorin ein, an ihren Talks im karibischen Ambiente teilzunehmen. Man sollte die Einladung annehmen!

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 324 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1., Aufl. (6. Juli 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833496045
  • ISBN-13: 978-3833496042
  • Größe und/oder Gewicht: 1,7 x 20,7 x 14,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.255.410 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Von Saulus zu Nietzsche 8. März 2008
Von Bayazzo
Format:Taschenbuch
Die durchweg positiven 5 Sterne-Rezensionen bei Amazon, weckten meine Neugierde für diesen "Roman in heiter ernsten Gesprächen über spirituelle Philosophie, auf hohem Niveau angesiedelter Sprache"
WoW!! Was für ein Versprechen!!!

Die Autorin ALEXA ROSTOSKA trifft in auf einer Karibischen Insel die Schlange "Ishtuahavi", (jawohl, jenes Reptil das einst Adam und Eva im Garten Eden dazu verführt hat, von Baum der Erkenntnis zu naschen) und so beginnt die mystische Reise....

Egal ob Christen, Juden, Moslems oder der Buddhismus. Jede der großen Weltreligionen bekommt sein Fett weg. Vor allem auf ihre scheinheiligen Propheten und Religionsstifter zielt die beißende Kritik. Auch Philosophen wie Rene Descartes (Ich denke, also bin ich) werden bis auf die Grundpfeiler zerlegt.
Niemand kennt das Drehbuch des Lebens. Deshalb hüte dich vor denen, die sich als "Erleuchtete" sehen und dich zum wahren Glauben bekehren wollen.
Hier prangert die Autorin die unverständliche, bedeutungsschwangere, verschrobene Sprache der selbsternannten Gurus an. Leider bedient sich Alexa Rostoska einige male selbst am Spirituell-Kauderwelsch: Ich bin kein Akademiker, ich bin Prolet.

Die Ausführungen über den Sinn Jesu Leben und dessen geheimnisvolle Erfüllung zeigen einen Weg auf, der die tiefe Verehrung zu Jesus Christus vom heutigen katholischen Christentum zu trennen vermag. Das Christentum der Jetztzeit fußt nicht auf Jesus, sondern auf die zwangsneurotischen Deutungen und Fehlinterpretierung von Paulus. Die Urheberin dieses Buches kritisiert das Schaffen des Paulus äußerst scharf, das Schaffenswerk des Friedrich Nietzsche wird dagegen einseitig über den grünen Klee gelobt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Kuss der weissen Schlange 12. September 2012
Von Marie
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
>Den Liebenden und Gehenden schiebt sich der Weg unter die Füße<

Ich musste wohl bis an das andere Ufer der Welt reisen,
um diesem Buch zu begegnen...

Seine Worte befreiten mich aus dem Gefängnis "Kirche",
ich fühle mich nicht mehr alleine, was Missbrauch, Macht & Erpressung betrifft.
Ich bin mutiger geworden, mich zu meinem SELBST und dem schöpferischen Funken
in MIR zu bekennen

und ich bin unendlich stolz u. dankbar auf diese belesene, kluge
und liebenswerte Frau, von der weisen Schlange...ganz zu schweigen:-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von FrankS
Format:Taschenbuch
Werte Interessenten, werte Frau Dr. Rostoska,
ich bin der Anregung der Autorin (Kommentar zur Rezension von Bayazzo) gefolgt und habe gelesen - eigentlich schade für sie, denn nun kann ich mir eine Rezension nicht verkneifen. Das Buch plätschert dahin wie seichte Karibikwellen - schön anzuschauen, aber bald langweilig, weil banal. Ja die Autorin ist ungemein belesen und lässt uns das (unter häufiger Nennung Ihres Vornamens) immer wieder wissen, aber verglichen mit Elisabeth Haichs "Einweihung" bietet sie nicht mal Vorschul-Erkenntnis.
Ein Beispiel, dass Jeder nachlesen kann, ohne das Buch erwerben zu müssen (siehe oben Amazon-Search-Inside S.10): Dass es keine "wahren", sondern nur "relativ wahre" Antworten geben kann, ist sicherlich Nebensache; auch wenn es mir merkwürdig erscheint, dass eine Autorin ein solches Urteil nicht Ihren Lesern überlässt, sondern es nach wenigen Seiten einfach mal "fest"stellt - damit wir ja nicht auf falsche Gedanken kommen?!
Dann aber wird's ominös: "Das Göttliche aber ist das ewige Gesetz des Universums. Es kann sich nicht selbst widersprechen." Welch linearer (Un-)Verstand! Das Gegenteil ist (relativ) wahr: das Göttliche am Universum ist genau jene Fähigkeit, sich selbst zu widersprechen! Das ALL entspringt dem EIN, dem ALL-EIN, in welchem es immerwährend angelegt, aber noch nicht (als EIN-ALL) offenbart war. ALLES und NICHTS bedingen einander ebenso zwingend, wie sie einander ausschlössen, wollte man sie an einer Stelle vereinen - wo sie lediglich ineinander übergehen könnten! Denn jede Art von Schöpfung kann sich nur entfalten zwischen den Extremen: Heiß - Kalt, Groß - Klein, Hell - Dunkel, Körper - Geist u.a.m.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man wird geküßt 4. Februar 2013
Von Lilly K.
Format:Taschenbuch
... von dieser wunderbaren Sprache. Selten etwas so intensiv Geschriebenes gelesen. Man möchte ins Flugzeug steigen und sich an den Strand setzen. Aber das werden die wenigsten können.
Also sollten Sie das Buch kaufen und hineintauchen in diese Welt.
Empfehle ich gerne!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Vergiß Religion - wähle Spiritualität.. 29. Oktober 2007
Format:Taschenbuch
bzw. finde zu ihr in dir zurück... Ein voller Teller steht vor dir und du schreist "Hunger" anstatt zu essen.." so schreibt die Autorin.
Es ist ein so reiches und tiefes Erlebnis, dieses Buch zu lesen, das sich von Kapitel zu Kapitel steigert und nicht einen Augenblick langweilig wird.Ich kann den begeisterten Rezensenten nur beipflichten. Als Mann sollten Sie das Buch ihrer Frau / Freundin unter den Weihnachtsbaum legen... und es vorher heimlich schon gelesen haben... und Sie werden wunderbare, tiefgehende Gespräche während der Festtage führen - ganz sicher!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
29 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Karibisches Buffet: eine moderne Ketzerin lädt ein 16. November 2007
Format:Taschenbuch
ein spirituell-philosophischer Roman in lebendiger Gesprächsform,
der mit der christlichen Kirche samt Altem wie Neuem Testament einige
überfällige Abrechnungen vornimmt, sich mit logisch nachvollziehbaren
Argumenten vom personalen Gott als einem naiven Auslaufmodell
verabschiedet, dennoch sich von Atheismus und Pseudoesoterik emotional
wie auch intellektuell distanziert und sie sarkastisch wie auch humorvoll
unter die Lupe nimmt.
Eine überaus vergnügliche Lektüre, die anbietet: "Kostet doch mal" -
und nicht in besserwisserischer Weise versucht, den LeserInnen ihre
(getarnten) Missionsgedanken unterzujubeln - wie wir es bei den
neueren Büchern pro und contra Atheismus und Katholizismus (siehe
Lütz "GOTT" und Dawkins "GOTTESWAHN" ) erleben müssen.
Denn derartigen Machenschaften erteilt die freiheitsliebende Autorin
eine strikte Absage und brandmarkt sie als unzulässige Einmischung
in das Seelenleben anderer Menschen.
Das allgegenwärtige karibische Ambiente, wo die Autorin lebt und
dieses Buch geschrieben hat, ist ein zusätzlicher Genuß, der den Esprit
dieses Werkes auf heitere und anmutige Weise unterstreicht.
Unbedingt eine Lese-Empfehlung - auch und gerade für LeserInnen, die sich bisher weniger diesem Themenkreis zugewendet haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Die spirituelle Philosophie des SEINS:
kein Atheismus à la R.Dawkins, kein religiöser Fundamentalismus, keine
*-isten* und keine *-ismen* - gleich welcher Prägung, kein rigoroses Entweder-Oder,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Oktober 2008 von C.Cilian
5.0 von 5 Sternen Mehr als ein Kuß ... eher die zarteste Verschmelzung von der ich...
...das mit der Verschmelzung muß ich wohl erklären, aber ich beginne mit dem Anfang. Bevor mir dieses Buch zugefallen ist, hätte ich nie daran gedacht, etwas... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. April 2008 von Norbert Strzoda
5.0 von 5 Sternen Eine ganz neue, ganz andere Sicht: Jesus und Nietzsche
Ein ganz tolles Buch mit immer wieder neuen Denkanstößen, aber nicht Stoß im Sinne von "mit dem Hammer auf den Kopf" . Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Januar 2008 von Isabella
5.0 von 5 Sternen Keine Hängemattenlektüre - die LeserInnen sind voll...
Mit roter Tinte geschrieben - mit Herzblut nämlich: dennoch niemals ausufernd emotional oder schwärmerisch sich verlierend in pseudoesoterischen Sackgassen, die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Dezember 2007 von Georgios
5.0 von 5 Sternen D E R Fund auf der Frankfurter Buchmesse für mich
BOD Books on Demand - eine Fundgrube erstklassiger Literatur, die es superwert wäre, die Charts zu stürmen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. November 2007 von Daniel Löwenstein
5.0 von 5 Sternen Mit den Fuessen im Sand und dem Kopf "ueber den Dingen"
Einfach faszinierend, dieses spannende und umfangreiche Werk, beschrieben von einer höheren Warte aus: Die Autorin steht in Wirklichkeit im karibischen Alltag, hat den... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. November 2007 von leseratte
5.0 von 5 Sternen spirituell-philosophisches Denkangebot anstatt
Atheismus a la Dawkins und katholische Mogelpackung a la Manfred Lütz, die beide nur neue - ismen für immer neue - isten anbieten, anstatt sich mit Vernunft und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. November 2007 von Tia Maria
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Neue Bücher 0 01.04.2008
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar