In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Der Kruzifix-Killer (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 1) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Der Kruzifix-Killer (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 1) [Kindle Edition]

Chris Carter , Maja Rößner
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (466 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Broschiert EUR 6,66  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 10,20 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
MP3 CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook, MP3 Audio EUR 9,99  
Unbekannter Einband --  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Er kennt keine Gnade. Er tötet grausam.
Und er ist teuflisch intelligent.
Los Angeles: Die Leiche einer wunderschönen Frau wird gefunden, zu Tode gequält und bestialisch verstümmelt. Keinerlei Spuren. Bis auf ein in den Nacken geritztes Kreuz, ein Teufelsmal: das Erkennungszeichen eines hingerichteten Serienmörders. Detective und Profiler Robert Hunter wird schnell klar, dass der Kruzifix-Killer lebt. Er mordet auf spektakuläre Weise weiter. Und er ist Hunter immer einen Schritt voraus - denn er kennt ihn gut. Zu gut.

Lernen Sie auch das Hörbuch zu diesem Titel kennen!

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Chris Carter wurde 1965 in Brasilien als Sohn italienischer Einwanderer geboren. Er studierte in Michigan forensische Psychologie und arbeitete sechs Jahre lang im Psychologenteam der Staatsanwaltschaft. Dann zog er nach Los Angeles, wo er als Musiker Karriere machte. Gegenwärtig lebt Chris Carter in London. Mit Der Kruzifix Killer gelang ihm auf Anhieb ein Bestseller.

Achim Buch war am Schauspiel Frankfurt und am Thalia Theater Hamburg engagiert, bis 2013 gehörte er dem Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg an. Darüber hinaus war er im Fernsehen in verschiedenen Rollen im Tatort, in der Serie Küstenwache sowie zuletzt im Doku-Drama Eine mörderische Entscheidung zu sehen.


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 992 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 484 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3548281095
  • Verlag: Ullstein eBooks (10. Juni 2009)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0050K1RC0
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (466 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #819 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Chris Carter, geboren 1965, studierte in Michigan forensische Psychologie und beriet viele Jahre die Staatsanwaltschaft. Dann zog er nach Los Angeles, dem Schauplatz seiner Thriller-Serie um Detective Robert Hunter.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
76 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannendes Erstlingswerk! 30. Juni 2009
Format:Taschenbuch
Während dem Lesen kann man kaum glauben, dass "Der Kruzifix-Killer" Chris Carters erster Thriller ist... Gut, die Geschichte ist nicht wirklich etwas Neues, doch die Spannung packt den Leser auf der ersten Seite und lässt ihn bis zum Ende nicht mehr los!

Das Buch beginnt mit einem verheerenden Anruf des Kruzifix-Killers, der Detective Hunters jungen Partner Garcia entführt und in eine eigens konstruierte Todesfalle gesteckt hat - für Hunter gibt es nur einen riskanten Weg, seinen Partner zu befreien...

Doch bevor das grauenvolle Szenario aufgelöst wird, beginnt die eigentliche Geschichte, nämlich einige Zeit vor den Ereignissen der ersten Seite. Die Personen werden vorgestellt, ein erster Mord geschieht und es Folgen die obligatorischen Ermittlungen der beiden Detectives. Während der ganzen Zeit hat man als Leser dabei das horrende Ende vor Augen und fragt sich neben dem Ausgang dessen, wie es wohl erst dazu kommen konnte - eine sehr gelungene Konstruktion also!

Sprachlich liest sich der Kruzifix-Killer flüssig und baut schnell einen Spannungsbogen auf, der sich durch das ganze Buch zieht. Den Mörder war zwar keine Überraschung für mich, obwohl ich ihn auch nicht erraten habe (darin bin ich aber auch nicht so gut ^^). Für schwache Nerven ist der Kruzifix-Killer allerding nichts: die Morde sind brutal und dabei sehr detailliert beschrieben. Wer einen schwachen Magen und starke Vorstellungskraft hat, sollte also besser die Finger von dem Buch lassen.

Fazit: Die Geschichte des Kruzifix-Killers ist zwar nichts weltbewegend Neues (... und ist stellenweise mehr als stark an die SAW-Reihe angelehnt), nichtsdestotrotz erwartet Thriller-Fans eine spannende Geschichte mit gutem Aufbau und sympathischen Figuren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
80 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Klasse 14. Juni 2009
Von D. Bunne
Format:Taschenbuch
Ich bin total begeistert. Es ist Chris Carter gelungen einen der besten Thriller zu schreiben, die ich seit Jahren gelesen habe.

Sowohl die Handlung als auch sein Schreibstil haben mich begeistert.

Detectiv Hunter und sein neuer Partner Garcia sind einem Serienmörder auf der Spur. Bis ins Detail beschreibt Chris Carter die ermündende Arbeit der Polizisten, wie sie akribisch jede noch so kleine Spur verfolgen und wie sie auch des öfteren in einer Sackgasse landen. Die gesamte Ermittlungsarbeit führt nicht direkt zu Erfolgen. Der Leser kann nachvollziehen, wie anstregend diese Mordermittlung sowohl physisch als auch psychisch für die beiden Ermittler ist.

Eigentlich möchte ich an dieser Stelle über den Inhalt des Buches gar nichts verraten, da ich jedem Thrillerfreund dieses Buch wirklich nur empfehlen kann und ich die Spannung nicht verringern will indem ich HInweise auf Täter oder Handlung gebe.

Jeder, der dieses Buch zur Hand nimmt sollte aber wissen, dass man sich Zeit nehmen sollte. Das ist kein Buch, dass man mal eben zur Seite legt und irgendwann weiter liest. Vielmehr wird der Leser gefesselt und man kann es sehr gut an einem Stück lesen.

Hoffentlich wird es bald mehr von Chris Carter zu lesen geben. Ich bin ein Fan von ihm geworden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zur Spannung ist die Gänsehaut garantiert 29. August 2009
Format:Taschenbuch
Zum Herzklopfen noch die Gänsehaut

Klappentext:

Die Leiche einer wunderschönen Frau, bestialisch verstümmelt. Keinerlei Spuren. Bis auf ein in den Nacken geritztes Kreuz: das Zeichen eines vor Jahren hingerichteten Serienmörders. Detective und Profiler Robert Hunter wird schnell klar, dass der Kruzifix-Killer lebt. Er mordet auf spektakuläre Weise weiter. Und ist Hunter immer einen Schritt voraus - denn er kennt ihn gut. Zu gut.

Zum Inhalt:

Ein Anrufer lockt Detective Hunter in einen Keller, in dem sein Kollege festgehalten wird. An ein Kreuz genagelt und mit einer Dornenkrone auf dem Kopf in einem Plexiglaskasten festgehalten. Hunter kann diesen Kasten nur öffnen und somit seinen Kollegen retten, indem er ein Rätsel des Kruzifix-Killers löst.
Wie kommt es dazu, dass Garcia entführt wurde und Hunter sein Leben retten muss? Das stellt sich heraus, nachdem ein Zeitsprung von 5 Wochen zurück stattfindet, in denen die beiden Kollegen Morde zu klären haben, die eigentlich nicht mehr stattfinden durften, da der gesuchte Killer längst mit einer Giftspritze hingerichtet wurde.

Zum Autor:

Chris Carter schafft es, den Leser von der ersten Seite an an die Handlung zu fesseln. Seine Art zu schreiben ist schnörkellos und direkt, daher teilweise auch sehr brutal, was aber zu dieser Handlung einfach gehört. Mit jeder Seite wächst die Spannung und der Leser kommt bis fast zum Schluß nicht dahinter, wer der Kruzifix-Killer ist. Er schafft es sogar, sämtliche Akteure des Buches so darzustellen, dass keinerlei Verdacht auf sie fällt. Erst beim spannungsgeladenen Showdown zeigt sich, wer der gesuchte Mörder ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein spannender Thriller ohne Tiefgang 20. November 2012
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Chris Carter widmete seinen Debütroman dem großen Gebiet der Serienmörder. Im Gegensatz zu vielen Autoren, die ausschließlich als Trittbrettfahrer auf diesem Gebiet werkeln, studierte Carter tatsächlich forensische Psychologie und weiß somit, worüber er schreibt. Diesen akademischen Hintergrund merkt man allerdings zu selten, oftmals verliert sich der Autor in unbedeutenden Dialogen oder Nichtigkeiten. Hin und wieder findet man dann aber doch ein paar Abschnitte über die forensische Psychologie, beispielsweise wenn Detective Hunter den Unterschied zwischen einer multiplen Persönlichkeitsstörung und Schizophrenie erläutert, welche auch hierzulande immer wieder fälschlicherweise gleichgesetzt wird. Schade, dass Chris Carter nicht öfters solche wissenschaftlichen Einblicke gewährt, sie hätten prima zur spannenden Story gepasst.

Apropos Spannung: Die Geschichte des Duos um Detective Hunter und dessen jungen Kollegen Garcia, welches sich auf die Jagd nach dem Kruzifix-Killer begibt, bietet eine hervorragende Spannungskurve, ohne dabei aber einen allzu intensiven erzählerischen Tiefgang zu erreichen. Stattdessen setzt Chris Carter auf detaillierte Beschreibungen der Tatorte und Foltermethoden des Killers, was einerseits zwar sehr realistisch wirkt, andererseits als Stilmittel aber schon zu oft in diesem Genre verwendet wurde.

Detective Hunter selbst kommt als Hauptfigur nur schwer in Gang, was vor allem daran liegt, dass er so ziemlich jedes nur erdenkliche Klischee eines Ermittlers erfüllt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen spannend
Chris Carter schickt wieder seinen Detective und Profiler Robert Hunter auf Mörderjagd. Für Leute die sich schnell ekeln nicht zu empfehlen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Tagen von Gatze veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alle Bände super!
Alle Hunter-und-Garcia-Thriller sind mega spannend. Keines der Bücher wollte ich aus der Hand legen, obwohl es sich bei mir
nicht unbedingt um eine "Leseratte"... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Tagen von Rolf veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen spannender Erstling
Lange nicht mehr so ein spannendes und gleichzeitig grausames Buch gelesen. Die Charaktere werden sauber rausgearbeitet und man weiß bis kurz vor Schluß nicht, wer der... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Tagen von Alex B. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Kruzifix- Killer
habe das Buch gelesen finde es Spannend mann kann nicht auf hören zu lesen solche Bücher Liebe ich wenn man sie nicht mehr aus der Hand legen kann
Vor 10 Tagen von Rosita veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gut! Nur zu empfehlen!
Ein wirklich spannendes Buch. Sehr gut geschrieben. Zieht einen richtig ein. Zum Einschlafen das Falsche, da man ungern wieder aufhört zu lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Tagen von Monika Godek veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gut...
...gut, schon gut ist alles Geschmack Sache, aber für mich ein gutes Buch. Kann nur wärmsten empfehlen und ans Herz legen.
Vor 12 Tagen von Sebastian veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen der Kruzifix Killer
Tolles Buch,und eine wahnsinnig spannende Geschichte. Man weiß bis kurz vor Schluss nicht annähernd wer der Täter sein könnte.Spannend bis zur letzten Minute.
Vor 29 Tagen von Uwe Biehl veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Empfehlenswert
Habe das Buch empfohlen bekommen und auf eine Rutsch gelesen.
Spannung von Anfang bis Ende.
Werde mir noch ein weiteres Buch vom Autor besorgen .
Vor 29 Tagen von Olaf kowol veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr guter 1. Fall für...
Robert Hunter und seinen neuen Kollegen Carlos Garcia.
Sehr spannend geschrieben.Ich Freue mich einen neuen guten Autor gefunden zu haben.
Vor 1 Monat von M. Murtic veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Rasantes Mitfiebern
In "Der Kruzifix-Killer" wird die völlig entstellte Leiche einer jungen Frau gefunden. Erst beim genaueren Hinsehen entdeckt man in ihrem Nacken ein eingeritztes... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von marcello veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden